-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Selbsthaltung über Transistor

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.07.2005
    Alter
    37
    Beiträge
    50

    Selbsthaltung über Transistor

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe im Anhang eine Schaltung einer Selbsthaltung mit einem Transistor. Ich habe diese mal auf dem Steckbrett ausprobiert, wunder mich aber, das Sie nicht funktioniert. Warum?
    Leider bin ich nicht so erfahren in Eagle, daher stimmt hier nicht alles. Die Eingangsspannung ist 6V.
    Sobald ich den Taster betätigt habe, soll die Schaltung eigentlich immer eingeschaltet bleiben und die LED weiter leuchten. Eigentlich müsste ich das über den Transistor so doch erreichen? An den 5V an der Basis sollte das doch nicht liegen...der Transistor verstärkt doch?

    Letztendlich habe ich vor einen Arduino (ich fange gerade erst damit an) in Selbsthaltung über einen Ausgangspin zu bringen. Nach ein paar Sekunden (wenn er fertig ist) muss die Stromversorgung von Batterie möglichst komplett getrennt werden, da die Spannungsregler sonst die Batterien zu schnell leersaugen würden (es hängt noch ein bisschen mehr an der Schaltung).

    Ich würde gerne wissen, was ich falsch mache.

    Gruß
    Blondie
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Selbsthaltung ohne funktion.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Picojetflyer
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    247
    Ich würde sagen ein NPN ist für diese Anwendung ungeeignet. Weil die Basisspannung höher als die Emitterspannung sein muss. Am Transistor fällt ca 0,7Volt ab. Somit ergibt sich eine Emitterspannung von 5,3Volt, wenn du die Schaltung mit 6 Volt betreibst. Der Spannungsregler drück den Pegel auf 5 Volt und über die Diode im Basiszweig fällt davon nochmal ca 0,7Volt(Je nach Typ) ab. Also kommen nur noch 4,3 Volt an der Basis an und liegt somit gut 1 Volt unter der Emitterspannung. Ein NPN braucht aber eine UBE von 0,7 Volt um durchzuschalten.
    Ich würde das mit einen PNP versuchen. Der Schalten durch wenn UB kleiner UE ist. Also könntest du UB mittels einen weiteren NPN gegen Masse durchschalten. Den NPN könntest du dann mit den 5 Volt vom Spannungsregler versorgen.

    Gruß

    Matthias
    PS: Korrigiert mich wenn ich falsch liege

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.07.2005
    Alter
    37
    Beiträge
    50
    Hallo!
    Ich glaube jetzt hat es gerade "klick" gemacht. Vielen Dank für die Erklärung!
    Ein NPN braucht aber eine UBE von 0,7 Volt um durchzuschalten
    Und genau hier liegt das Problem...selbst ohne Diode und Spannungsregler würde dies nicht funktionieren können.

    Im Anhang habe ich das jetzt mal anders gemacht. Ich denke so ist das gemeint? Zumindest würde ich denken, das es so funktionieren könnte. Wie groß muss ich in etwa den Widerstand unter dem Transistor dimensionieren? Ich würde jetzt einfach mit 1k anfangen?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Gruß
    Blondie
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken test.png  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von masasibe
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    181
    Hi!

    Hab deine Schaltung grad aufgebaut und es hat funktioniert.
    Den Widerstand unter dem NPN-Transistor hab ich auf 1k gesetzt,
    bei Bedarf geht er noch ein bisschen größer.

    Allerdings arbeitet der Spannungsregler 7805 (den verwendest du doch oder?)
    bei 6V Eingangsspannung noch nicht richtig. Laut Datenblatt braucht er mindestens
    7V, ich habs jetzt mal mit 9V betrieben.

    Grüße,

    masasibe

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Picojetflyer
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    247
    Hey Blondie!

    Genau so hab ich mir das vorgestellt.

    Gruß

    Matthias

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.07.2005
    Alter
    37
    Beiträge
    50
    Super! Vielen Dank!
    Die Schaltung ist ja auch erstmal nur zu testzwecken. Ich will meinen Arduino (wenn er denn endlich mal ankommt) nicht gleich kaputt machen. Da dieser einen Spannungsregler drauf hat habe ich das so nachgestellt.
    Ich hatte gelesen, das der Arduino mit 6-20V arbeitet. Sind aber die Limits. 7-12V ist die normale Spannung.

    Ich hatte vorgesehen ein Batterie-Pack mit 4 Mignon zu nehmen. Aber das ist dann definitiv zu schwach. Gerade weil ich 0,7V am Transistor verlieren müsste. Ich muss mal in meiner Modellbausammlung schauen. Ich habe bestimmt noch einen 2Zellen Lipo da (7,4V Nennspannung). Dann sieht das schon besser aus.

    Ich habe ja auch noch das Problem, das ein BC557 nur 100mA macht. Das reicht nicht aus für einen Arduino mit einem Motorshield
    Also muss ich einen anderen Typ wählen. Mal schauen was meine Bastelkiste so hergibt.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Gruß
    Blondie

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Picojetflyer
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    247
    Moin!

    Vielleicht ein BD139. Oder eleganter wäre ein P-Fet. Wenn du ein Lipo benutzt, könntest du ja gleich mit den Arduino die Spannung überprüfen. Wenn der Wert unter, sagen wir 3,3Volt pro Zelle singt mach der Arduino ein Backup von seinen aktuellen Registern und geht in den Ruhemodus oder schaltet sich über die Selbsterhaltung ganz ab.

    Gruß

    Matthias

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.07.2005
    Alter
    37
    Beiträge
    50
    Hallo!
    Die Idee der Spannungsüberprüfung ist gut. Da werde ich drüber nachdenken. Ich muss mal schauen, ob mir dann noch ein Analogeingang übrig bleibt. Durch das Shield sind die meisten Eingänge (außer die Analogen) bereits belegt. Aber ich brauch noch ein paar für Endschalter und Eingangssschalter.


    Gruß
    Blondie

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Dem Transitor ist es egal ob NPN oder PNP in der 0,7 Flusspannung, entscheident ist das Halbleitermaterial, zumindestens bei den Otto Normal Transis... Die Lösung ist aber gut , die zuletzt gewählt wurde. Gewiss Veränderungen und Verfeinungen kann man immer noch einfügen...

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    SA
    Alter
    64
    Beiträge
    211
    Hallo Blondie,

    würde gern helfen, verstehe aber den Sinn nicht so richtig.
    Kleine Anfrage: Soll dein Arduing vorrangig vom Netzteil seine Betreibspannung beziehen. Wenn diese abgeschalten wird, dann auf Batterie bzw. auf Akku umschalten oder wie? Oder soll nur noch der Controller über Batterie am „Leben“ erhalten werten und der Rest wird abgeschaltet. Wenn es so ist kann ich helfen. Aber vielleicht habe ich alles „Mist“ verstanden.
    Währe ja nicht das erste mal im Forum.

    Gruß
    fredred

    PS. Port’s Anzahl, sind doch dank I2C, kein Problem mehr. Nur noch ein paar IC „annageln“ und hast Port’s ohne ENDE.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor über Transistor schalten
    Von andyrhoads im Forum Motoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 18:09
  2. Probleme mit Transitorschaltung für Selbsthaltung
    Von Stefan090 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 12:04
  3. Selbsthaltung BackLeds
    Von matlxxx im Forum Asuro
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 18:25
  4. H-Brücke + Selbsthaltung???
    Von Mordilion im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 12:47
  5. IR-Sendediode nur über Transistor an µc?
    Von Goblin im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 14:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •