-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: MEGA Schottky Diode entpuppt sich als Leckstromfalle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    525

    MEGA Schottky Diode entpuppt sich als Leckstromfalle

    Anzeige

    Problem selbst gelöst, aber sicher auch für andere interessant:

    In einer Komparatorschaltung hatte ich zum Testen eine 1N4148 Diode, welche ich im Endlayout durch eine SMD-Diode vom Typ PMEG-4005AEA ersetzte.
    Grund war eigentlich die kleine Bauform und zudem hatte ich schon mehrere dieser Dioden in der Digitallogik verbaut.
    Sehr geringe Flusspannung bis unter 100mV.

    Nur musste ich feststellen, daß mein berechneter Wert für den Komparator plötzlich nicht mehr stimmt.
    Mir fehlten rund 12 mVolt an der Vergleichsspannung.
    Nachdem ich alle Fehlerquellen (Widerstandstoleranzen, Offsets) ausgeschlossen hatte blieb nur noch
    eine Diode übrig, die normalerweise gesperrt sein sollte.
    Im Prinzip war sie es auch, aber nicht so richtig. Das Datenblatt offenbarte dann das Problem:

    Der Leckstrom ist bei diesem Typ PMEG-4005AEA rund tausendmal höher als bei einer 1N4148

    Das beweist mal wieder: Datenblätter richtig lesen

    Ein schönes Wochenende
    Siro

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    die geringere Vorwärtsspannung erkauft man sich bei Schottkydioden durch höhere Leckströme.
    In den meisten Anwendungen stört das nicht, aber bei hochohmigen Schaltungsteilen können die Leckströme im µA-Bereich durchaus ins Gewicht fallen.
    Die Leckströme sind zudem stark temperaturabhängig, auch schon bei einer 1N4148: 25nA bei 25°C, 50µA bei 150°C !
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    525
    Nabend Bernhard,
    ja, da habe ich auch nicht schlecht gestaunt mit der Temperatur und dem Reverse Current.
    Ich dachte immer mit 2mV/K bei Silizium Dioden kann man super Thermometer aufbauen, aber mit dem Sperrstrom hat man ja eigentlich eine viel bessere Auflösung
    Genau wie Du sagst, normalerweise stört der Sperrstrom ja nicht.
    Wenn doch, sollte man z.B. auf eine BAV45 zurückgreifen, hier liegt der Sperrstrom bei einigen Picoampere.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.11.2013, 20:50
  2. Diode als Verpolungsschutz
    Von Der Eisvogel im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2013, 10:09
  3. Welchen klassischen MOSFET als Diode?
    Von Jaecko im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 12:09
  4. Diode ? oder Schottky-Diode ? oder ?
    Von nici im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 05:52
  5. Widerstand verhält sich wie eine Diode
    Von MrNiemand im Forum Elektronik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 18:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •