-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 4 x RN-Stepp 297

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11

    4 x RN-Stepp 297

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Bauteile zur Verfügung.
    4 x RN Stepp Modul und ein Microcontroller

    nun soll immer nur ein Motor gleichzeitig drehen.
    Um Ausgänge zu sparen hab ich mir folgendes gedacht.

    den Pin Takt lege ich von allen 4 Modulen auf einen Ausgang des Microcontroller
    ebenso den Pin Drehrichtung
    Stromversorgung bekommen alle 4 Module parallel.

    Wenn ich jetzt über den Controller den Takt vorgebe, dann müssten alle
    4 Motoren gleichzeitig laufen.
    Jetzt kommt der Pin "Enable" ins Spiel. Hier werde ich jedes einzelne Modul genau mit einem
    Ausgang des Controller verbinden und könnte dadurch steuern welcher Motor läuft.

    Somit bräuchte ich nur 6 Ausgänge (1xPWM und 5 normale I/Os)

    Jetzt zu meiner Frage. Ist das überhaupt möglich die 4 Pins "Takt" auf einen Ausgang zu legen?
    Wenn es nicht geht, dann bitte eine kurze Erklärung damit ich verstehe warum das nicht geht.

    Vielen Dank im Vorraus

    Grüße
    Jürgen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Jürgen,
    Zitat Zitat von saarelektrik Beitrag anzeigen
    Somit bräuchte ich nur 6 Ausgänge (1xPWM und 5 normale I/Os)
    Mit einem 74x139 (1 aus 4 Decoder) käme man sogar mit 4 Pins zurecht, hat allerdings in zusätzliches IC.

    Zitat Zitat von saarelektrik Beitrag anzeigen
    Jetzt zu meiner Frage. Ist das überhaupt möglich die 4 Pins "Takt" auf einen Ausgang zu legen?
    Das ist grundsätzlich kein Problem.
    Ich kenne die Module nicht, aufpassen muss man da nur, wenn Pull-Up-Widerstände verbaut sind, dass der Strom durch die Widerstände sind den zulässigen Strom des Ports überschreitet. Evtl. muss man die Pull-Up-Widerstände auf den Modulen entfernen.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich habe über RN-Stepp 297 k.A., aber würden, falls nötig, noch 4 Pins vom µC für gewünschte Richtung jedes Motors nötig ?
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Die Frage wurde doch schon im Eingangspost beantwortet, die Richtungsleitung wird für alle Module an einem µC-Pin zusammengefasst.

    Der Multiplexer wird nur nötig, wenn man unbedingt viele Pins braucht, sonst würd ich mir den Aufwand nicht machen.

    Wozu brauchst du einen PWM-Pin? Zur Schrittgenerierung braucht man keine PWM, sondern muss die Schaltfrequenz möglichst präzise einstellen können. Das Tastverhältnis, das die PWM ausmacht, ist dabei völlig irrelevant, da immer nur bei einer steigenden bzw. fallenden Flanke ein Schritt ausgeführt wird. Sowas lässt sich mit einem Timer sehr gut bewältigen, da kann man dann auch jeden beliebigen Output-Pin nehmen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11
    Hallo Zusammen

    vielen Dank für die Beiträge.
    Das hört sich doch schon mal gut an.

    Auf dem Modul sind 1kO Widerstände. Parallel geschaltet ergibt das dann 1/4kO. Bei 5V fließen dann 0,02A.
    Ich denke müsste von der Berechnung her passen.

    Jetzt bräuchte ich noch einen Tip.
    Und zwar geht es jetzt um den Microcontroller. Vielleicht ha ja jemand Erfahrung und kann mir sagen welchen ich nehmen soll.

    1. Wenig externe Bauteile
    2. RS485 Anschlussmöglichkeit - Bekommt Befehle welcher Motor drehen soll
    3. 1 X PWM
    4. 5 x I/O die mit 20mA (besser etwas mehr) auskommen
    5. weitere 4 i/o für den Anschluss von induktiven Endschaltern

Ähnliche Themen

  1. k8055 mit RN Stepp 297
    Von M50user im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 17:23
  2. Problem mit RN-Stepp 297!!!
    Von Boozer99 im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 18:24
  3. Anstecken des RN-Stepp 297
    Von Boozer99 im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 17:49
  4. RN-Stepp 297 C-Beispiel programmiert
    Von PRobot im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 13:01
  5. RN-Stepp 297 funktioniert nicht
    Von PRobot im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •