-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: PWM ohne u-Controller erzeugen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2014
    Beiträge
    8

    PWM ohne u-Controller erzeugen

    Anzeige

    Hallo

    In der Schule müssen wir für einen Wettkampf einen Roboter selbstständig bauen. Dieser muss ferngesteuert sein. Nun haben wir uns entschieden, mit Radiowellen im Bereich von 2.4GHz die übertragung durchzuführen. Sender/Empfänger wurden schon ausgewählt. Dieses Signal möchten wir in ein PWM-Signal umwandeln, um damit 2 Motoren anzusteuern für die Bewegung anzusteuern. Da wir jedoch keine Erfahrung mit dem Programmieren von MicroControllern haben, möchten wir dies auf eine andere Art machen. Als Schwierigkeit kommt hinzu, dass die Motoren links- und rechtsrum laufen müssen und wir auf eine 12V-Batterie angewiesen sind.

    Kann uns da jemand weiterhelfen?

    Danke schon im voraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es hängt sehr vom Empfänger ab, denn man nutzen will. Mit einem Empfänger für normale Modelbauservos gäbe es eine relativ einfache Lösung: gehackte Servos - also bei einem Modelbau Servo den Poti entfernen (und durch feste Widerstände ersetzen) , und über das PWM Signal vom RC Empfänger steuern. Extra Elektronik braucht man da nicht, allerdings ist die Lebensdauer der Servos als Motor nicht unbedingt so hoch.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2014
    Beiträge
    8
    Als Sende und Empfangsmodul dachten wir an folgendes:

    http://www.hobbyking.com/hobbyking/s...Module_RX.html
    Jedoch wird hier der Sender direkt an eine Fernsteuerung angeschlossen, welche schon vorhanden ist. Das Problem dabei ist, dass wir die Fernsteuerung ebenfalls selber bauen müssen. Dabei haben wir an 2 Potis gedacht, mit welchen wir unser Signal zwischen 0 und 12V variieren können. Zudem ist uns nicht erlaubt, schon ganze Elektroniksteuerungen zu benutzen, um die Motoren anzusteuern, da dies zu einfach wäre.
    Wäre es möglich eine Schaltung wie bei http://prepatsi.monge.free.fr/roboti...WM_moteurs.pdf (Seite 3 oben) zu benutzen? Einfach in dem man den Poti mit unserem Signal vom Empfänger ersetzen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Zuerst musst du dir Gedanken machen, wie du das Ganze dann übertragen willst.

    Du brauchst, laut deinen Angaben, mindestens unabhängige 2 Signale, welche, praktisch, über einen einzelnen Draht übertragen werden.
    Da brauchst du erst mal eine Idee wie du die zusammenmischen und auf der Empfängerseite wieder auseinanderpflücken kannst.

    Du könntest z.B. die beiden Signale zeitlich nacheinander senden. Dann brauchst du aber noch ein Synchroniesierungssignal dazwischen, sonst weisst du nicht, welches Signal zu welchem Kanal gehört.

    Die angesprochene Schaltung kannst du verwenden, für 2 Kanäle braucht du A1:A und A1:B nur einmal.
    A1:C brauchst du dann mehrfach, einmal für jeden Kanal.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2014
    Beiträge
    8
    Für die Übertragung wollten wir ein Modul aus dem Modellbau verwenden, welche die Signale selber trennt.
    Ist es mit dieser Schaltung auch möglich, die Motoren in beide Richtungen drehen zu lassen? in dem man den Mittelpunkt des Potis auf die Hälfte des Signales setzt und falls das Signal darüber ist, steuert ein Transistor, wenn es darunter ist steuert ein zweiter für die Gegenrichtung.

    LG JD

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Für den Links/Rechtslauf braucht ihr eine H-Brücke. Und davor ein bisschen Logik, damit ihr keinen Kurzschluss macht.

    Dann müsst ihr euch noch was überlegen, wegen dem Stillstand. Sollte ja nicht immer fahren euer Roboter.

    PS: Ihr wisst schon, dass ihr es euch unnötig schwer macht, wenn ihr auf einen Mikrocontroller verzichtet?
    Nicht das ich das schlecht finde, wie ihr das machen wollt, aber der Einstieg ist so leicht, wie noch nie (dank Arduino und dem Internet)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ein gehackter Servo geht auch in beide Richtungen. Wie gut es damit mit einer variablen Geschwindigkeit geht, hängt vom Servo ab.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2014
    Beiträge
    8
    Meine Kollegen haben sich nun entschieden und einen Arduino uno bestellt. Wir werden versuchen mit MOSFETs eine H-Brücke aufzubauen und diese anzusteuern. Müssen wir da sonst noch Zwischenverstärker oder ähnliches einbauen? Denn unser Roboter wird schon eine gewisse Grösse haben, da wir damit 2 Liter Wasser in kurzer Zeit tanken und transportieren müssen. Dazu brauchen wir eine Pumpe, welche mit 12V-15A angeschlossen wird. Diese Pumpe möchten wir wenn möglich auf die gleiche Art ansteuern wie duie Motoren für die Fortbewegung.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Da die Pumpe wohl nur in eine Richtung laufen wird, braucht man da keine H-Brücke - da reicht eine MOSFET und eine Freilaufdiode. Das ist deutlich einfacher als eine H-Brücke.

    Die H-Brücke selber aufzubauen ist nicht so ganz einfach. Sofern es mit der Spannung passt, gibt es dafür fertige Treiber ICs (z.B. L293, L298, L6203 und viele andere mehr). Für die Motoren könnte das ausreichen.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2014
    Beiträge
    8
    Nein, Pumpe läuft ebenfalls in beide Richtungen, weil wir das Wasser wieder abpumpen und in ein Rohr füllen müssen. Die Pumpe werden meine Kollegen nächste Woche testen gehen. Einfach ohne unsere Ansteuerung.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1 kHz Sinussignal mit µController erzeugen
    Von r.schmidlin im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 10:07
  2. PWM-Signal erzeugen
    Von datatom im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 22:32
  3. PWM-Signal erzeugen
    Von theodrin im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 16:10
  4. PWM erzeugen OHNE µ-Controller
    Von Zeiner-Rider im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 12:05
  5. Servo steuerung mit PWM aber ohne Controller
    Von Luke17 im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 21:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •