-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Atmega nichtmehr ansprechbar

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    5

    Atmega nichtmehr ansprechbar

    Anzeige

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt6.jpg
Hits:	27
Größe:	96,3 KB
ID:	27732

    Ich hatte das Problem dass sich 2 atmegas nicht mehr ansprechen ließen dann hab ich einen spannungsregler und Kondensatoren für den regler und controller draufgebaut so wie 2 neue Controller dann ging es wieder eine weile und jetz geht es wieder nicht mehr hat jemand eine Idee wäre sehr dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... atmegas nicht mehr ansprechen ließen ... spannungsregler ... draufgebaut ... geht es wieder nicht ...
    Wenn ich Deine Schaltung richtig interpretiere, dann hast Du als Spannungsversorgung nen 9V-Block für zwei mega644 und Hühnerfutter (Widerstände über Widerstände :-/ ). Da KÖNNTE es sein, dass der 9V-Block nach dem Spannungsregler nicht mehr genug Saft für Deine Elektronik bereitstellt.

    Welche Einstellungen beim "Ansprechen" , d.h. Frequenz etc ? Meinst Du mit Ansprechen flashen oder so?

    Aktion:
    1 Bitte mal die Spannung an beiden Controllern messen : Vcc gegen GND; wäre MEINE erste Aktion.
    2 Stromaufnahme prüfen
    3 Auf Kurzschlüsse prüfen
    4 Wenn alles ok ist, evtl. ein Netzgerät dran - 5V, 1A - hat heut (fast) jeder als Ladegerät für Smartdinger. Und damit bitte (unbedingt) die Stromaufnahme messen. Als Netzgerät ginge VOR dem Spannungsregler ein Netzteil von nem (alten??) Notebook. DANN UNBEDINGT die Stromaufnahme vorher messen - Punkt 2.

    Ach so - zwei neue Controller?? Sind die "alten" hinüber?
    Geändert von oberallgeier (08.03.2014 um 18:36 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    5
    Ich hab die Batterie immer draußen gehabt bei den neuen controllern
    aber es bekommen beide genug strom von der batterie.
    Die Controller tun ihren job auch noch aber ich kann sie halt nicht mehr flashen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... dann ging es wieder eine weile und jetz geht es wieder nicht mehr ...
    ... Die Controller tun ihren job auch noch aber ich kann sie halt nicht mehr flashen
    Was ging und jetzt geht es wieder nicht mehr? WELCHEN Job tun die Controller - wenns jetzt wieder nicht ging? Wie sind die Fuses gesetzt? Flashen geht nicht - aber NEUE Controller tun ihren Job ? ? Müssen Deine Controller nur heizen? Ungeflasht tun sie nicht mehr . . .

    Die Schaltung fehlt, der Verdrahtungsplan ist nicht wirklich erhellend und es fehlt Dein Programmcode - ersatzweise schick mal Alladins Wunderlampe oder ne Kristallkugel.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    5
    Also ich hatte anfangs das Problem das ich 2 atmegas auf einer platine nicht mehr ansprechen konnte dann ich ich mich schlau gemacht und einen spannungsregler mit dazugehörigen kondensatoren draufgebaut und 2 neue atmegas gekauft und drauf gebaut dann hab ich noch stützkondensatoren an die atmegas gelötet und hab gedacht das passt jetz so aber nach einiger zeit konnte ich sie wieder nicht mher ansprechen und das ist jetz mein problem, ich vermute das er sich von alleine verfused hat. und wollte Fragen was die Uhrsachen sind oder sein könnten

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    5
    So ich hab das Problem jetz gelöst, also sie hatten sich von alleine verfused und auf externen quarzgesetzt jedoch hatte ich ab und zu verbindung zu dem einen Controller bekommen und hab ihn so programmiert dass er den einem port togglet und diesen port hab ich dann mit XTAL1 des anderen verbunden, weil er da immer auf einen taktgeber gewartet hat und dann hab ich ihn erkennen lassen und es hat geklappt danach habe ich die fuses wieder auf standart gesetzt und noch jta abgeschalten trotzdem danke für ihre bemühung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Es ist schon klar das du die Kondensatoren und Spannungsregler zugefügt und den Atmegas gewechselt hast. Aber das wird nicht gefragt zur Erklärung.

    Erstmal, die Fuses können nicht so einfach von Außen geändert werden. Dazu soll Mann eine bestimmte reihe von Bits durch SPI-schnitstelle senden mit ein ISP-Programmier Module. Das geht nicht von Alleine.

    Bitte mache eine besseres Schaltungs-bild wo jedes Bauteil eingezeichnet ist, und klar ist welcher Wert es hat oder welches Typ das ist. Und welcher Orientierung es hat, so das klar ist wo die Beinchen hin gehen. Dein Leiterplan-bild hilft nichts! Ich habe keine Ahnung auf welcher Grüne Punkten dein Schaltregler angeschlossen ist. Und wo die Kondensatoren, und zbs. wo die Minus-anschluss von einer Elko sitzt. Zurück zum Zeichnungtisch.

    Und wieder was Oberallgeier schon gefragt hat. Was meinst du mit "Ansprechen"? Ich sehe nämlich kein Mikrophon auf dein Leiterplan-bild. Mit welcher Hardware, Software und Einstellungen versuchst du das?

    Und du sagst du hattest die "Batterie immer draußen gehabt". Meinst du damit draußen in dem Garten, in dem Freien Natur? Oder verstehe ich dich nicht richtig?

    Ich habe einige Gedanken was hier passieren kann. Aber ob das Sinn macht ist Abhängig von dein Antworten auf diesen Fragen.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    5
    Können sie mir auch so mal ihren Verdacht schildern?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Naja, ich hatte auch kein Quarz oder Resonator in ihrem Schaltung entdeckt. Oder ein Externen Oszillator-modul Anschluss kann man in dieses Leiterplan nicht erkennen. Deshalb hatte ich einem Interne Oszillator vermutet, das vielleicht durch Temperatur-schwankungen nicht mit dem richtigem Frequenz arbeitet.

Ähnliche Themen

  1. M256 WIFI: Manchmal nicht ansprechbar
    Von Dirk im Forum Robby RP6
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 19:58
  2. atmega32 nichtmehr von bascom programmer erkannt.
    Von sonium im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 10:45
  3. Atmega8 lässt sich nichtmehr prommen???
    Von ChRiZ im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 11:47
  4. Mega32 nach umschalten auf ext. Quarz nicht mehr ansprechbar
    Von Ulfens im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 21:40
  5. Cypress AN2131SC - nach Hibernate nicht ansprechbar
    Von Schwabix im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 11:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •