-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schon wieder ne Fräse

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Hameln, Germany
    Beiträge
    20

    Schon wieder ne Fräse

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    auch ich habe vor eine Fräse zu Bauen (Portalfräse?).
    Ich hatte vor einiger Zeit das glück, das bei uns auf der arbeit eine alte Anlage (AOI) verschrottet wurde. Bei so einer Gelegenheit muss man(n) natürlich zugreifen. Also kurz nen Schrottschein geholt und ausgeschlachtet das Teil - samt komplettem Kreuztisch usw.

    Ein Problem an der Sache ist, das die vorhandenen Motoren z.B Gleichströmer sind. Das macht das ganze nicht einfacher, oder raus damit und Schrittmotoren rein?
    Nunja, ich bin grade etwas ratlos, von daher bin ich auf eure Ideen und Ratschläge gespannt.
    Hier noch ein paar Fotos zu dem vorhandenen Materialien:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0511 (Medium).jpg
Hits:	61
Größe:	114,5 KB
ID:	27679Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0512 (Medium).jpg
Hits:	61
Größe:	49,2 KB
ID:	27680Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0513 (Medium).jpg
Hits:	61
Größe:	65,4 KB
ID:	27681Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0514 (Medium).jpg
Hits:	49
Größe:	42,8 KB
ID:	27682Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0516 (Medium).jpg
Hits:	61
Größe:	63,0 KB
ID:	27683Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0518 (Medium).jpg
Hits:	46
Größe:	33,8 KB
ID:	27684Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0520 (Medium).jpg
Hits:	42
Größe:	36,4 KB
ID:	27685

    Grüße

    Frodo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hi
    Da hast du aber schönen Edelschrott abgestaubt
    Ich bin auch gerade mit ein paar Leuten im örtlichen Hackerspace dabei, eine Fräse aus ausgemusterten Maschinenteilen zu bauen und muss zugeben, dass sowas ganz schön Arbeit machen kann. Wenns dann nachher funktioniert, sollte sich das aber auch ziemlich lohnen.

    Hast zu den Motoren denn noch die Steuerung? Wenn nicht, würde ich die eher rausschmeißen, da so eine Abstimmung von Servoantrieben ganz schön aufwändig sein kann. Ich kenn aber deinen Kentnissstand nicht, wenn du dir das zutraust: nur zu
    Welches Flanschmaß haben die Motoren denn? Wie groß ist der Abstand zwischen den Befestigungsbohrungen und der Wellendurchmesser? Dann könnte man sagen, obs dafür passende Schrittmotoren gibt.

    Die Mechanik sieht aus, als ob die auch noch einiges an Umbau benötigt. Willst du eine Portalfräse oder eine Ständerfräse bauen? Vielleicht würde ein Festes Portal gut passen, wodrunter sich der Kreuztisch bewegen kann und ans Portal dann die z-Achse. Allerdings ist das Teil dann recht sperrig für den Arbeitsraum (deswegen bevorzuge ich eigentlich Fräsen mit beweglichem Portal).
    Wieviele Achsen sind denn dabei? Mindestens 2, wie es aussieht, wobei 3 natürlich besser wäre.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Hameln, Germany
    Beiträge
    20
    Hallo,

    ja da steht noch ne menge Arbeit an..

    Also...

    Jain, also die Steuerung an sich ist noch vorhanden. Einschubkarten inkl. 19" Rack.
    Habe dazu auch sämtliche Pläne bekommen(Schaltpläne, Blockschaltbilder, skizzen etc), habe es allerdings noch nicht geschafft diese durchzuarbeiten (2 Mappen á ~ 180 DIN A4 seiten..)

    Ich muss zugeben: Mit Servoantrieben/Gleichströmern habe ich bis jetzt noch keine Erfahrung.
    Flanschmaße messe ich morgen mal, schreibe dann.

    Ich denke mal, bei diesem aufbau sollte ein festes Portal das Stabilste sein. Der Kreuztisch hat 3 achsen + verstellbare arbeitsfläche( s. bild die 4 pfeiler obendrauf kann man per Motor zusammenfahren.

    Achja, dashier müssten die steuerkarten bzw treiberstufen für die achsen sein:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0517 (Medium).jpg
Hits:	39
Größe:	48,4 KB
ID:	27686

    Gruß
    Frodo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Slowly
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    24558
    Alter
    49
    Beiträge
    265
    Das ist eine sehr gute Beute. Die Engel Servos durch Schrittmotoren zu ersetzen wäre eine Schande.
    Haben die Motoren Incremental oder Resolver montiert ?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Hameln, Germany
    Beiträge
    20
    öhm.. Linear - Glas-encoder typ "HEDS 5500"

    EDIT:

    irrtum..

    beides..

    die x und y achse glas-linear - irgendwas (noch nicht ganz sicher.. Typ "MSA 670.23" - s. bild

    und die Z achse den typ "HEDS 5500"

    wenn ich das aber richtig den unterlagen entnehme sind beides incrementalgeber. Es gibt aber noch zusätzlich Gabellichtschranken als endschalter und für die referenzpunkte.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0522 (Medium).jpg
Hits:	22
Größe:	46,0 KB
ID:	27687
    Geändert von Frodo89 (06.03.2014 um 19:55 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Slowly
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    24558
    Alter
    49
    Beiträge
    265
    Cool. Und die drei Engel Module die auf der Schalttafel verbaut sind ?
    Was steht darauf ?
    Du hast auf jeden Fall eine sehr gute Grundlage für eine schicke CNC Maschine !
    Was möchtest Du damit machen ?
    Und hab´ keine Bedenken wegen der Servos. Geschlossene Regelkreisläufe sind der Hit.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Dann wäre es wirklich schade, die nicht zu verwenden. Wenn ich mir die Bilder nochmal genauer ansehe, merke ich auch, dass die Motoren wohl anders angebaut werden als Schrittmotoren üblicherweise, insofern wäre das wohl auch nicht so günstig. Die Motoren sehen nicht aus wie Getriebemotoren, oder? Ich frag mich, was die wohl für ein Drehmoment haben. Musst du wohl mal die Unterlagen überfliegen, was da so zur Antriebsregelung steht, wenn du die zum Laufen bekommst wärs natürlich erste Sahne. Die Teile, die wir erbeutet haben, kommen aus einem ehemaligen Lasergravierer und sind auch ziemlich massiv, in den Unterlagen dazu war jede Menge Kram zum Laser, anderem Zubehör und der Software, die Antriebstechnik wurde dabei nur auf ein paar Seiten abgehandelt.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Hameln, Germany
    Beiträge
    20
    Also..
    Die 3 Engel Module sind 3 Trafos. 1x Trenntrafo 230V bz 2x 115V; und 2 Trafos von 230V auf 2 x 12,5V/12A.
    Über den Anwendungsbereich habe ich mir noch keine allzu großen Gedanken gemacht.

    Zu den Servos:
    Also die Endstufen sind vorhanden, die Steuerung leider nicht. diese war in dem alten Rechner per EISA bus integriert (War ne alte OS/2 kiste, die hats leider nicht überlebt.)

    Getriebe ist nicht vorhanden.

    Habe in den unterlagen leider nichts zum Motor selbst gefunden, aber Google weiß alles^^

    Dieser Motor ist verbaut:
    http://www.engel-elektromotoren.de/u.../gnm/gnm-3175/

    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ohje, die Motoren sind dann wohl eher schnell als stark. Wobei, die haben immerhin ein Anlaufmoment von 1,5Nm, wenn die in dem Bereich dann geregelt betrieben werden, könnte das vielleicht doch was werden. Ohne die Steuerung stelle ich mir einen brauchbaren Betrieb aber eher schwierig vor. Ich hab leider kaum Erfahrung mit Servoreglern, ich glaub für DC-Motoren gibts da auch gar nicht so viel. Kannst dir ja ma den Artikel von Fingers zweiter Käsefräse anschaun, der hat da auch DC-Servos drin gehabt und erzählt da was von Uhu-Servoreglern.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Slowly
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    24558
    Alter
    49
    Beiträge
    265
    Und was für Endstufen sind das ?
    Also wenn Du dafür keine richtige Anwendung dafür hast schnacke ich Dir das wohl ab.
    Alte OS/2 Kiste ?? Halloooo ? Hab´ noch vier Maschinen auf Warp 4 laufen :-D

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schon wieder L293D
    Von oratus sum im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 00:12
  2. Schon wieder: Panzer
    Von oratus sum im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 13:29
  3. Schon wieder USB>AVR
    Von BlackDevil im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 09:55
  4. Nicht schon wieder
    Von Asurokiller im Forum Asuro
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 18:09
  5. Servo-Probleme (schon wieder)
    Von MatthiasW im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 20:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •