-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: FET

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    75

    FET

    Anzeige

    Ich bau mir einen gerade einen kleinen Fahrtenregler. Ich kenn mich leider mit FETs nicht sehr gut aus. Gibt es da irgendwelche standard FETs die ich verwenden sollte. (Ich hab TTL pegel.)
    Ganz super wäre auch wenn mir jemand die angaben im Conrad erklären könnte.
    Was ist Vds
    Was ist Id
    Was ist Id puls
    Was ist Rds(on)
    Was ist Ptot

    Vielen lieben dank.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504

    Re: FET

    Ich nehme am liebsten den BS170. Das GATE kannst du ohne Vorwiderstand direkt an TTL-Ausgänge anschließen.

    Der untere Anschluß ist der Source-Anschluß und der obere der Drain-Anschluss. Uds ist die max. Spannung zwischen Drain und Source, die der Transistor im abgeschalteten Zustand verkraften kann.

    Id und Id puls ist der max. Drain-Strom (Dauer und gepulst).

    Rds(on) ist der Widerstand (zwischen Drain und Source) im durchgeschalteten Zustand (wenn am Gate HIGH) anliegt.

    Ptot müsste eigentlich Id² x Rds(on) sein

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    75
    Ech super vielen Dank genau das hab ich gebraucht

    Aber kann mir noch jemand sagen ob auch irgendwo steht bei was für einer Gatespannung der FET ganz durchschaltet. bzw wie der Wert benannt wird.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Das ist schon im Datenblatt zu erkennen allerdings an einem Diagramm in dem steht, wie weit die Drainspannung in Abhängigkeit von Drainstrom und Gatespannung abfällt.
    Sehr komplizert wird es trotzdem nicht, da die FETs beim heutigen Preis meistens gut überdimensioniert werden können.
    Du wirst Dir aber schon besser mal ein Datenblatt ansehen müssen.
    BS170, BUZ 11 und so...
    Manfred

    www.fairchildsemi.com/ds/BS/BS170.pdf
    http://www.fairchildsemi.com/ds/BU/BUZ11.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Zitat Zitat von srem
    Ech super vielen Dank genau das hab ich gebraucht Aber kann mir noch jemand sagen ob auch irgendwo steht bei was für einer Gatespannung der FET ganz durchschaltet. bzw wie der Wert benannt wird.
    Dieser Wert wird im Datenblatt vom BS170 / MMBF170 als Vgs(th) bezeichnet. Voltage Gate-Source Treshold

    Threshold = Schwellwert

  6. #6
    RN-Premium User Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.04.2004
    Alter
    40
    Beiträge
    245
    Schau dir mal den IRL3803 an. Der hat einen superniedrigen RDS 0,006Ohm und kann mit ttl angesteuert werden.

    lg

    Alex

  7. #7
    Gast
    Ich kenn mich mit FET's auch nicht aus und habe eine Frage bezüglich der Schaltbilder. In den meisten Datenblättern ist eine Diode zwischen Drain und Source eingezeichnet. Kann man diese auch als solche benutzen um zum Beispiel Spannungsspitzen beim Abschalten von E-Motoren abzuleiten oder sind diese nur der Form halber eingezeichnet?

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    18
    Diese Diode entsteht durch den Fertigungsprozess. Wenn du Glück hast ist sie im Datenblatt sogar spezifiziert...

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    75
    Danke Alex dein FET ist sicher echt toll aber ich werde mich eher an den BUZ11 halten der hat zwar einen 10 mal höheren rds on aber er kostet nur 1E und der IRL3803 über 6 Euro. Und ich brauch leider midestens 8 und ich mach sicher noch ein paar kaputt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    @srem
    Bei http://www.reichelt.de kostet der IRL3803 nur 1,15€ (incl.Mwst)

    @Gast
    Die Diode im Transistor wird dir nichts nützen um die Abschaltzspitzen vom Motor abzubauen. Du solltest parallel zum Motor (nicht zum Transistor) eine schnelle Diode schalten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •