-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 4-polige Steckverbindung mit Platinenmontage (verriegelbar)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2011
    Beiträge
    58

    4-polige Steckverbindung mit Platinenmontage (verriegelbar)

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin grad beim Entwerfen einer Platine, mit der ich kleine Schrittmotoren ansteuern kann.

    Die Platine befindet sich in einem Kunststoffgehäuse und momentan nutze ich folgende Steckverbinder mit entsprechenden Buchsen zur Gehäusemontage:

    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...ker::1123.html

    Da ich mir das Löten der Kabelverbindungen ersparen möchte, Suche ich nun nach einer Buchse, die ich einfach auf die Platine löten kann. Die Schrittmotoren haben 4 Adern, sodass ich min. eine 4-polige Buchse benötige. Wichtig ist noch, dass irgendeine Verriegelung vorgesehen ist und somit verhindert wird, dass sich der Stecker löst.

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    23
    Mir würde da jetzt spontan Sata II einfallen. Sind zwar 7 Adern aber dafür kompakt und verriegelbar. Kommt natürlich darauf an wie sicher das sein muss und wie lang die Leitung sein soll.

  3. #3
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    456
    Blog-Einträge
    16
    Wie wärs mit den Lumberg M8 und M12 Steckern und Buchsen. Sie werden im industriellen Umfeld verwendet und sind sehr robust. Als Beispiel das Conrad Artikel 733173 - 05 ist Buchse für Printmontage, die passenden Stecker gibt es mit Schraubanschluss (zu jedem Stecker wird ein winziger Imbus-Schlüssel mit geliefert) - damit entfällt die Löterei im Stecker.
    Geändert von witkatz (24.02.2014 um 13:50 Uhr)

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2011
    Beiträge
    58
    Die Kabel haben eine Länge von etwa 1,5m und vom Motor kommen lose Enden. Ein SATA-Stecker mit den losen Enden wäre ein wenig mühselig zu verbinden, da wäre mir eine direkte Lötverbindung am Stecker lieber.

    @witkatz: Die von Lumberg gehen schon in die richtige Richtung. Jedoch habe ich vergessen zu verwähnen, dass die Buchse gewinkelt sein soll (90°). Außerdem ist der Preis (5 x Stecker und Buchse = 75 Euro) dann doch ein wenig zu hoch für meine Anwendung. Momentan zahle ich pro Kombination etwa 3 Euro zusammen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    23
    Versteh ich jetzt nicht, es gibt doch Sata Stecker zum selber zusammenfummeln. Ansonsten einfach Kabel vom Motor kürzen und da ein SATA Kabel anlöten?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...und soetwas ?
    http://www.reichelt.de/Pfosten-Wanne...&artnr=PSL+10W
    (Pins doppelt nehmen für erweiterte Belastbarkeit)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    möglich wäre auch die Verwendung von SUB-D, die können verschraubt werden. Nur das Ausfeilen des Gehäuses wird etwas aufwändig...
    Für hohe Strombelastbarkeit wäre auch ein Stecker aus dem PC-Bereich denkbar: http://www.reichelt.de/Floppy-Powers...W=1&OFFSET=16& ist aber vermutlich nicht verriegelbar.
    Verriegelbar sind z.B. die Powerstecker fürs Motherboard, so in etwa: http://www.muekra.com/amp794954-alle-grossen.html
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Ich würde dringend davon abraten, Stecker die für eine bestimmte Funktion standartisiert sind (USB, SATA, Netzwerk) für andere Zwecke zu verwenden. Insbesondere wenn höhere Spannungen ins Spiel kommen. Ich habe mir an meinem alten Laptop zwei USB-Ports geschrottet, weil ein findiger Chinese an einem GPS-Tracker eine USB-MiniB Buchse anders beschaltet hat als es der Standard vorsieht.

    Combicon und MiniCombicon von Phoenix wären noch Möglichkeiten, wenn keine geschlossenen Steckergehäuse gefordert sind. Die gibt es auch mit Verriegelung. Ansonsten wie schon erwähnt D-Sub, M12, M16 usw.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Stecker für 1/2/3/4/6 Polige Stiftleiste
    Von bulldog06 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:38
  2. Steckverbindung Ultraschallsensor
    Von AndreasF85 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 10:36
  3. Platinenmontage Frontplatte, Winkel
    Von hacker im Forum Mechanik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 13:14
  4. [ERLEDIGT] Eagle Newbie - 2 Polige Stiftleiste?
    Von im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 18:50
  5. 4-polige Pfostenbuchse
    Von michaelb im Forum Mechanik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •