-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [Frage] Akku LiPo BAK 553048P laden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685

    Frage [Frage] Akku LiPo BAK 553048P laden

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin!

    Ich habe hier einige Akkus BAK 553048P (LiPo 7,4V 820mAh) von Pollin und möchte die gern aufladen können
    Bei einigen habe ich die beiden Zellen einzeln verwendet und lade sie mit einem USB-LiPo-Lader, das klappt wunderbar, wenn ich nur 3,7V brauche.
    Nun möchte ich aber zwei Zellen in Reihe nutzen (also quasi ein unmodifiziertes Pack), da ist ja auch schon ein Balancer dran, aber wie kann ich das wieder aufladen?

    Geht das irgendwie mit meinem USB-Lader :
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ma8rsxH8Qc0H7715mUdOWHQ.jpg
Hits:	6
Größe:	10,4 KB
ID:	27594?
    Meine Idee war bisher, die Zellen einzeln zu laden und dann an den Balancer zu stecken, aber ich möchte die gern fest einbauen.

    Auf der Platine vom Akku sind zwei ICs drauf: 'PAKG' mit 6 Pins und 'WB 7B2' mit 8 Pins.

    Danke schonmal!
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich denke, dass 5 V von USB zum Laden von 2S Li-Po (max. 8,4 V) zu niedrig ist. Beim festem Einbau müsste es gehen mit Dioden die zwei 1S Lipos (3,7 V) zum Laden parallel zu verbinden. Evtl. siehe und versuche zu modifizieren: http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post528575 .

    Sonst würde ich "automatisch" beim einstecken des Akkus schaltenden doppelten Umschalter bzw. "automatisch" beim einstecken des Laders schaltenden Relais vorschlagen.
    Geändert von PICture (24.02.2014 um 12:41 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Danke, das werde ich versuchen.
    Allerdings habe ich gerade ein anderes Problem : An den Packs ist so eine praktische Schutzschaltung dran, allerdings scheint die es überhaupt nicht zu mögen, mit einem Lötkolben in Berührung zu kommen.
    Ich bin löttechnisch ja nicht ganz unerfahren, aber selbst beim 4. Pack (ich war ECHT vorsichtig) kommt keine Spannung mehr aus der Platine (also genaugenommen schon, ca 0.1 bis 0.2 V), wenn ich die einzelnen Akkus per Kiabel oder auch wieder wie vorher anbringe. Mein Verdacht ist, dass da eine Temperatursicherung evtl. auch noch abschaltet, kann das sein?

    Nachtrag: Die Platinchen sind nicht kaputt, die benötigen aber kurz eine Ladespannung, um anzuspringen.... Kurz das Ladegerät von meinem LLama Heli dran, schwups, geht, Akku kurz von der Platine getrennt, keine Ausgangsspannung, kurz mal die akkuspannung an den Ausgang gelegt, schups, Spannung wieder da. Wie mache ich das denn jetzt am schlauesten, dass sich die Schutzschaltung wieder aktiviert?
    Geändert von vklaffehn (23.02.2014 um 20:19 Uhr)
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich weiß es nicht sicher, aber bei Li-Po Schutzschaltungen gibt es sicher Überlastschutz, der schaltet die Spannung ab. Die Spannung vom Akku kommt erst wieder, wenn an die Anschlüsse kurz richtig gepolte (Lade)spannung angelegt wird. Ich vermute, dass du die Akkuanschlüsse unbeabsichtlich kurtzgeschlossen und die Schutzschaltung geprüft hast.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Nein, leider reicht es wirklich, die Schutzschaltung stromlos zu machen. Ist ja auch richtig, weil dann die Zellspannung deutlich unter 3V liegt Und im 2. Punkt hast Du Recht, man muß kurz eine Ladespannung anlegen (darf auch vom Akku selber kommen), damit der Pack wieder anspringt. Da werde ich wohl erstmal einen 'Resetknopf' anbauen müssen... beim nächsten Experiment versuche ich dann mal die Dioden.

    Danke!
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich bedanke mich bei dir auch, weil ich neue bisher unbekannte Sachen sicher noch lebenslang lernen werden muß.
    Geändert von PICture (24.02.2014 um 12:23 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Bitte bitte, ich lern ja auch grad was
    Ich habe nun jeweils 2 Zellen fest parallel geschaltet, und dann zwei Packs davon zusammengeklebt, dann geht von jedem 2er Pack + und - einzeln auf einen 5poligen Stecker, so dass ich quasi 2+ 3,7 V habe. auf meiner Ladeplatine schalte ich die 2er Packs einfach nochmal parallel und lade sie mit meinem USB Ladedingsi, auf einer anderen Platine werden die 2er Packs in Reihe geschaltet und laufen über den Schutzschaltkreis sowie einen (hüstel) 7805 Spannungsregler. Das ganze passt genau ins Batteriefach meines Panoramaroboters, ersetzt dort 4x AAA 1100mAh NiMH Akkus, damit habe ich auf gleichem Raum jetzt ca. 1600mAh bei 7,4V statt 1100mAh bei 4.8V
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Gratulation und danke für die Infos !
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Lipo Akku - jede Zelle einzeln laden
    Von Christoph2 im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 13:39
  2. Lipo mit LNT laden?
    Von Che Guevara im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 13:15
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 16:04
  4. LiPo-Akku mit Solarzelle laden
    Von Janscha im Forum Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 15:46
  5. LM317 / LiPo laden
    Von eevox im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •