-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schleifring für POV Globus

  1. #1

    Schleifring für POV Globus

    Anzeige

    Hallo,
    ich will mir einen POV-Globus bauen so wie der Link
    http://www.youtube.com/watch?v=ziD_1fVdDWQ

    wie realisiere ich die Übertragung des Stroms auf die rotierenden LEDs.

    Ich hab da an einen Schleifring gedacht.
    Es entstehen bei 25Hz immerhin 1500U/min.
    Woher kriegt man einen Schleifring der das auch aushält?
    Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit den Strom auf die rotierenden LEDs zu übertragen?
    Am besten wärs , wenns was bei Farnell oder RS gäbe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Die edelste Variante wäre die induktive Übertragung. Stichwort hier: "Royer-Converter". Das scheint -nach allem, was ich dazu schon gelesen habe- aber eine rechte Fummelei und ein eigenes Projekt im Projekt zu sein.

    Ich habe mal für einen passiven rotierenden LED-Fächer (zwei Schleiferpaare) die Kombination Messingblech / Stahldraht als erste + stahlverzinkte Inbus / Stahldraht als zweite Schleiferkombination probiert; das war gar nicht übel, man konnte keine nennenswerten Unterbrechungen sehen. Das Messing hat sich unter dem Stahldrahr schön poliert, scheint also eine gute Paarung zu sein. Was die Langlebigkeit betrifft, wäre ich optimistisch.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ist wahrscheinlich das beste, die Anzahl der Schleifringe so niedrig wie möglich zu halten. Wie wäre es, in den Globus noch einen µC zu setzen, der dann Daten über I²C erhält? Dann würden 4 Ringe schon reichen. Nur wo man solche Ringe herbekommt ist sicher nochmal spannend. Woher hast du denn deine her, RoboHolIC? Selbstgedreht oder wie? Wie sind die eigentlich aufgebaut?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo,

    ich bin mal dem Link aus dem Video gefolgt...beim Projekt "RGB POV globe" stand dann irgendwo : Deutsche Beschreibung.... hier steht dann auch wie er das gelöst hat - mit sehr gutem Foto. Sollte funktionieren, und als erste Aufbaualternative gut brauchbar sein.

    Viel Erfolg
    Jörg
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    Woher hast du denn deine her, RoboHolIC? Selbstgedreht oder wie? Wie sind die eigentlich aufgebaut?
    Ich hab aus einer Schrottplatine Messingblech <1mm Dicke gehabt, ein Vieleck mit Durchmesser etwa wie eine 50ct-Münze geschnitzt und auf einem Dorn in der "großen" Bohrmaschine irgendwie (Feile, Schleifpapier, Dremel; weiss ich nicht mehr) rund gemacht. Ein Stahldraht aus dem Modellbau liegt wie der Tonabnehmer eines Plattenspielers auf der Fläche. Die Rundheit spielt also eine untergeordnete Rolle, eher die Planheit des Blechs.

    Soll der Globe ein festes Schowprogramm abspulen, sollen einzelne Showefekte abrufbar sein oder sollen alle Bilddaten von außen kommen?

    In dem oben genannten Bildbeispiel scheinen nur zwei Schleifringe realisiert zu sein, wohl die Energieversorgung. Es ist auch denkbar, die Datenverbindung auf die Versorgungsspannung aufzumodulieren. Oder Infrarot mit einem Kranz von Sendedioden und rotierendem Empfänger. Oder Funk ...

  6. #6
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Entweder man benutzt eine solche selbstbau (frickel) Lösung, man greift ganz einfach auf handelsübliche Schleifkontakte aus dem Modellbau zurück oder man sucht mal nach "columbus-contact".
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    Das Thema hatten wir schonmal.
    Damals wie heute würde ich Klinkenstecker als Achse vorschlagen.
    Wenn das mechanisch zu wackelig ist oder die Last nicht tragen kann. lässt sich der Stecker auch in einer kugelgelagerten Hohlachse einbauen.

  8. #8
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    458
    Blog-Einträge
    16
    Als Stromabnehmer könnte man vielleicht Kohlebürsten nehmen. Die gibt es mit Halterung für ein paar € bei ebay als Ersatzteile für Bohrmaschinen u.a. Elektrogeräte. Oder man operiert sie (mit Halterung) aus einem alten Motor heraus.
    Geändert von witkatz (25.02.2014 um 09:40 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    954
    Die Daten würde ich keinesfalls über die Schleifringe laufen lassen.
    Das gibt Störungen ohne Ende, die dem Mikrocontroller einen wilden High-Low-Salat liefern und es dem Controller schwer machen, aus diesem Salat die Nutzdaten zu filtern.

    Ich würde auch mal über Kohlebürsten von einem Motor nachdenken. Kupfer wäre dann als Schleifring ein guter Partner, die Kommutatoren eines Motors (die vielen rotierenden Plättchen wo die Kohlebürste dann draufdrückt) sind auch aus Kupfer. Das scheint also ganz gut zu funktionieren, außerdem leitet Kupfer den Strom um längen besser als Stahl.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    Die Daten würde ich keinesfalls über die Schleifringe laufen lassen.
    Eben, man könnte das mit zwei sich gegenseitig drehenden Spulen realisieren (HF Lufttrafo), wobei eine Spule innen der zweiten ist. Damit könnte man mit genug hoher Trägerfrequenz benötigte Daten gewünscht schnell und fehlerfrei seriell übertragen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LED POV Globus
    Von Kuchenfreak im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 21:25
  2. Eagle 3D+POV: cannot open tools.inc (gelöst)
    Von 5Volt-Junkie im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 16:17
  3. Abstand mit Hallsensor+Schwebender Globus
    Von dreadbrain im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 23:17
  4. Motor und Schleifring in einem
    Von Worp33 im Forum Mechanik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 10:00
  5. KFZ-Lenkwinkelsensor / Schleifring?
    Von bjoerng im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 22:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •