-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Blaulicht(Polizei) nachahmen, Denkanstoss gesucht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    Blaulicht(Polizei) nachahmen, Denkanstoss gesucht

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Freunde,
    vielleicht kann mir ja hier wer einen Denkanstoss geben, wie ich an die Realisierung meines Vohabens rangehen könnte?
    Also ich habe geplant erst mal mit 2 blauen LEDs solcj ein Warnlicht ähnlich dem Blaulicht auf Polizei , Feuerwehr oder Zollautos zu bauen.
    Es sollen zwei 5mm LED in einen PyracrylStreifen stecken und das blaue Blitzlich imitieren, ich komme aber nur immer zum wechselseitigen
    blinken ..irgendwie fehlt mir da ne "Marschrichtungszahl" bei der Programmierung(Attiny13...43). der Chip hat nur die Leds zu steuern.

    Kann wer helfen, mir einen Denkanstoss zu geben ?

    Gruss und Dank

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich kann mir noch erinnern, dass vor zig Jahren "Blaulicht" bei Krankenwagen mit rotierendem spherischen Spiegel erzeugt wurde, weil damals noch keine µC gegeben hat. Rein elektronisch scheint mir das mit mehreren blinkenden superhellen LEDs mit kleinem Abstrahlwinkel + Linse realisierbar (evtl. mit geeigneten Blenden, falls nötig), also vieeel Spass und Erfolg damit.
    Geändert von PICture (09.02.2014 um 14:18 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    Was fehlt dir genau?

    Im Anhang die zulässigen Blinkfolgen in D.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Blitzfolge.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo und Danke Euch beiden...
    @picture: nein so kompliziert wollte ich es nicht machen...Modell soll einfaches Modell bleiben und auch Hobby...einfach nur blinken..flackern soll das mit dem Rundumspiegel nachstellen.

    @dremler: Danke für die Grafik, da weiss ich wies blinken soll/kann..

    Ich habe hier von meinen Enkel irgendso ein "Blinkspielzeug" mit 2 LED rt/bl, die flackerten, wenn man das Teil schüttelte dann ne zeitlang abwechselnd, die Leiterplättchen waren mal in so was ähnlichen wie Tennisbälle drinnen und haben dann schön bunt eben geflackert wenn man die gerollt hat...

    Nun, ich habe mal einen ATTiny aufs STK500 gesteckt und werde mal experimentieren....und das kam dabei raus :
    Code:
    /* ========================================================================== */
    /*                                                                            */
    /*   police_flash.c                                                           */
    /*   (c) 2014 Gerhard Hinze                                                   */
    /*                                                                            */
    /*   Description                                                              */
    /*                                                                            */
    /* ========================================================================== */
    #ifndef F_CPU
    //#define F_CPU  3686400UL  für STK500
    #define F_CPU   4800000UL  //fclock intern
    #endif
    /* ========================================================================== */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /* ========================================================================== */
    #include <avr/io.h>
    #include <util/delay.h>
    /* ========================================================================== */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /* ========================================================================== */
    
    
    int main(void){
         DDRB |= (1<< PB0) | (1<< PB1);  
           
       
        while(1){
           
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
            PORTB &= ~(1<<PB0); //ON  0/1
         _delay_ms(50);
    
            PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
           _delay_ms(50) ;
    
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
            PORTB &= ~(1<<PB0);  //ON 0/2
         _delay_ms(50);
    
            PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
         _delay_ms(50);
    
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
            PORTB &= ~(1<<PB0); //ON  0/3
         _delay_ms(50);
    
            PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
         _delay_ms(100);        // Umschaltpause von links nach rechts
             
            PORTB &= ~(1<<PB1);  //ON  1/1
            PORTB |=  (1<<PB0);  //OFF
         _delay_ms(50);
    
            PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
         _delay_ms(50);
    
            PORTB &= ~(1<<PB1);  //ON   1/2
            PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
         _delay_ms(50);
            PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
        _delay_ms(50);
    
            PORTB &= ~(1<<PB1);  //ON   1/3
            PORTB |=  (1<<PB0);  //OFF
         _delay_ms(50);
    
             PORTB |= (1<<PB0);  //OFF
            PORTB |= (1<<PB1);  //OFF
         _delay_ms(100);
          
        }
     
    
    return 0;
    }
    
    /* ========================================================================== */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /*                                                                            */
    /* ========================================================================== */
    Gruss und Dank

    Gerhard
    Geändert von oderlachs (09.02.2014 um 15:54 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    18
    Jetzt, wo das Programm schon mal testweise steht, kann man sich Gedanken über Modularisierung und Verbesserung machen.

    Das Programm führt ja immer wieder die gleichen Sequenzen aus: Schalte Pins ein bzw aus, warte...
    Das klingt doch schonmal stark nach ner Funktion: esWerdeLicht( pinout, wartezeit )

    Als nächstes könnte man pinout und wartezeit aus 2 Arrays auslesen und den Funktionsaufruf zuzüglich Array auslesen in eine Schleife packen. Dann musst Du fürs experimentieren nicht immer den Code ändern, sondern einfach nur das Array.

    Und dann kannst Du eben auch mehrere Arrays speichern, jeweils ein eigenes für die verschiedenen Blinkfolgen. Mit ein paar Jumpern an nicht benötigten Pins kannst Du dann bestimmen welche Blinkfolge abgespielt werden soll.

    Schon hast Du ne Blinklichtschaltung, die Du für alles mögliche benutzen kannst:
    Krankenwagen, Polizei, Feuerwehr, Straßenmeisterei, Blinklichtbake ....
    Mit noch kleinen Änderungen sogar als Ampel.

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Die gleiche Idee hatte ich auch schon, mal sowas zu bauen. Insbesondere finde ich dabei interessant, dass die Einsatzfahrzeuge heute nicht mehr AN, AUS blinken wie man das von den alten, Rotationsblaulichtern blinken, sondern ganz offensichtlich in unterschiedliche Zeiten.

    Das Zeitdiagramm beschreibt aber meines Erachtens nur die Folge für Gelblicht und nicht für Blaulicht

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    522
    Laufen die Blinklichter auf den Autos nicht asynchron und geringfügig versetzt ?
    Ich hab das mal für ein Modellauto mit einem PIC gemacht. Da habe ich im Timerinterrupt immer 2 Variabeln heruntergzählt bis 0.
    Wenn sie 0 erreicht hatten, habe ich wieder den Startwert gesetzt wobei der eine Startwert z.B. 300 war und der andere 317.
    Immer wenn der entsprechende Timer der LED abgelaufen war, wurde die LED getoggelt. Das läuft dann schön asynchron.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    Kommt halt immer auf die Technik an. Drehspiegelleuchten drehen immer asynchron. Gasentladungslampen laufen geringfügig asynchron, da die Ladezeiten durch die Kondensatoren unterschiedlich sind.

    Nur LED Leuchten dürfen perfekt synchron laufen, wenn sie von einem Steuergerät angesteuert werden (z. B. in einem Blaulichtbalken). Wenn sie jedoch jeder nen eigenen µC haben dann dürften sie auch asynchron laufen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    Kann dremler da bestätigen. Drehspiegel und Gasentladungslampen laufen asynchron, da die Bauweise und Funktion diverse Toleranzen nicht ausgleicht. Wäre zu teuer und auch unnötig.

    Dazu kommt, dass die Asynchornität auch ein gewisses Maß an zusätzlicher Aufmerksamkeit erzeugt. Wenn ich z.B. an der Ampel stehe fällt meine Aufmerksamkeit häufig darauf, dass mein Blinker eine andere Frequenz halt als das Fahrzeug vor mir Das menschliche Gehirn versucht immer die Frequenz zu erkennen (gab da mal nen Bericht zu einer Taschenlampe, deren Freuqenz leicht schwankt und so Angreifer verwirrt, inkl. Gleichgewichtsbeeinträchtigung und Übelkeit )

    Da die Elektronik für LED-Befeuerung meist µC-gesteuert ist (um verschiedene Lichtfolgen einstellen zu können) sind diese meistens synchron. Ggf werden die verschiedenen Blinkfolgen aber auch durchgewechselt um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen.

    Die Blinkfolgen die weiter oben gezeigt wurden werden auch bei Blaulichtern verwendet. Welche Folge eingestellt wird ist aber immer abhängig vom Kunden/Ausrüster und kann selbst bei der gleichen Organisation variieren.
    Alles ist möglich. Unmögliches dauert nur etwas länger!

  10. #10
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    457
    Blog-Einträge
    16
    Ich habe auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rundumkennleuchte einige Infos gefunden, u.a. den Link auf die gesetzliche Regelung, mit Formeln für die Blinkerei. Also bevor du den Antrag auf Genehmigung deiner Kennleuchten stellts, kannst prüfen ob alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt sind:
    http://www.bmvi.de//cae/servlet/cont...klicht-pdf.pdf

    LG witkatz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheinwerfer und Blaulicht
    Von markus788 im Forum Robby RP6
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 17:12
  2. Denkanstoss für ein Malprogramm
    Von M1lfHunter im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 14:39
  3. Polizei (rot-blau) blinklicht für asuro
    Von NXTman im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 17:16
  4. Software gesucht zum Konstruieren, Testen gesucht
    Von manchro im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 12:32
  5. mit bascom sps steuerung nachahmen
    Von lejcko im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 21:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •