-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: "Magische Schach"

  1. #1

    Frage "Magische Schach"

    Anzeige

    Hi
    Ich habe mich für diese Frage hier gerade neu angemeldet, deshalb zuerst mal an Alle ein freundliches Hallo!
    Ich hätte gerne ein paar Meinungen bezüglich der Realisierbarkeit einer Idee von mir. Ich werde bald eine Abschlussarbeit
    im Gymnasium beginnen. Ich möchte sehr gerne eine Arbeit in Richtung Informatik/Robotik schreiben und bin auf meiner
    Suche nach einem Thema auf eine Idee gekommen. Ich weiss nicht ob sich jemand an das "magische Schach" aus
    Harry Potter 1 erinnert, denn genau so eines möchte ich mehr oder weniger bauen.

    Das ganze soll ein normales Schach werden, auf dem mann mit Befehlen steuern können, wohin sich die Figuren bewegen sollen.
    Am Schönsten wäre es natürlich, wenn ich den Bewegungsbefehl entweder auf einem Pc/Laptop oder einer
    sonstigen Benutzeroberfläche eintippen könnte, dieser dann durch eine kabellose Übermittlung an die betreffende
    Spielfigur weitergeleitet wird, und die Spielfigur schlussendlich, mit Rädern/Raupen oder sonst etwas, die Bewegung ausführt.

    Ich bin, was das Thema Robotik angeht, ein ziemlicher Anfänger und möchte deshalb fragen, ist solch ein Projekt überhaupt
    realisierbar? Wie gross ist der Aufwand bzw. die Komplexität und wie teuer könnte mich so etwas zu stehen bekommen?
    Für meine Arbeit werde ich ab den Sommerferien ungefär 6 Monate Zeit haben bis zum Abgabetermin.
    Ich freue mich über jede Antwort/Kommentar.
    Gruss, kalachastan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Nur mein erster Gedanke: so richtig interesants wird beim Springer/Pferd, wenn der Figuren überspringen soll, die Bauern vor ihm z.b., brauchst Du etwas anderes als Räder. Oder sehr viel Platz zwischen den Figuren.

    Crypi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    Die Bewegung in die Figur zu verlagern würde einen enormen Aufwand bedeuten. Mechanik, Datenübertragung, Stromversorgung, ELektronik die alles steuert......

    Mein erster Gedanke wäre eine Mechanik wie sie bei CNC -Fräsen oder 3D-Druckern benutzt wird. Du hast Führungen in X- und Y-Richtung an die ein Elektromagnet gekoppelt ist. Der Magnet wird unter die zu bewegende Figur gefahren und aktiviert. In die Figur wurde vorher eine Metallplatte oder ein passend polarisierter Magnet eingelassen. Wenn der Elektromagnet angeregt wird, wird die Figur über ihm seinen Bewegungen folgen. Die Bahnen müssten enstprechend optimiert werden, um keine umstehenden Figuren zu beeinflussen. Z.b. entlang der Kontaktkanten der einzelnen Felder. Der Springer würde in diesem Falle aber nicht springen
    Alles ist möglich. Unmögliches dauert nur etwas länger!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Zitat Zitat von kalachastan Beitrag anzeigen
    Ich bin, was das Thema Robotik angeht, ein ziemlicher Anfänger und möchte deshalb fragen, ist solch ein Projekt überhaupt realisierbar?
    Ja, aber für dich nur rein theoretisch.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Vielen Dank für das zahlreiche Beantworten. Ich werde mir die Idee mit dem Magneten einmal ein wenig genauer anschauen, doch vermutlich werde ich mich einem anderen Thema zuwenden.
    Herzlichen Dank euch allen Kalachastan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 13:53
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 22:18
  3. LPC1114 (Cortex M0): "sei()" und "cli()"
    Von Jaecko im Forum ARM - 32-bit-Mikrocontroller-Architektur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 13:25
  4. "Soft-Reset?" und "Finger-Interrupt?"
    Von trapperjohn im Forum Asuro
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:02
  5. ASM: was machen "swap" und "cbr" genau?
    Von RHS im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2004, 18:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •