-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Brauche dringend Hilfe bei Motorauswahl für Kerzentauchanlage!!!!!!!

  1. #1

    Brauche dringend Hilfe bei Motorauswahl für Kerzentauchanlage!!!!!!!

    Anzeige

    Habe großes Problem. Ich Arme schreibe gerade Diplomarbeit und bin total überfordert. Kann mir bitte jemand helfen? Ich würde gerne ein aus item-Profilen bestehendes 4-Arm System (Kreuz), welches mit Hubgetriebe, dass auf Säule befestigt ist, nach oben und unten bewegt wird, zusätzlich auch noch drehen! Die Arme verändern während des Betriebes ihr Gewicht von 4 auf 26kg (wegen dem Wachs), und sie sollen alle paar Minuten 1/4 Umdrehung machen......
    Falls jemand einen Rat weiss ...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hmm, kann mir die Mechanik dazu gerade nicht so recht vorstellen, hast vielleicht eine Skizze dazu?
    Ansonsten kommts eben drauf an: wie schnell müssen sich die Antriebe drehen können, wieviel Drehmoment wird maximal gefordert?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Hallo Neiki, Willkommen im forum.

    Wie schon von Geistesblitz erwähnt wäre eine funktionsskizze von Vorteil.
    Grundsätzlich: was studierst du? Wenn du nach einem Studium mit einer Aufgabe völlig überfordert bist ist die Aufgabenstellung wahrscheinlich fachfremd und somit falsch gewählt. Ein Gespräch mit dem Professor/ Betreuer sollte bei einer Diplomarbeit ebenfalls die erste Adresse sein.

    Für eine solche Konstruktion ist es immer sinnvoll sich eine Skizze zu machen und sich überlegen welche Bewegungsabläufe in welchem Zeitraum erfolgen sollen. Mit Hilfe der Massen kannst du dann die benötigten Kräfte und Drehmomente errechnen. Mit diesen können wir dir dann sicher helfen einen geeigneten Motor bzw Antrieb auszuwählen. Ebenfalls solltest du dir bei 4 Armen a 26kg Nutzlast auch Gedanken über die Lagerung machen.

    Weiter würde es schon Sinn machen zu überlegen wie das ganze gesteuert werden soll, ist z.B. für die hubmechanik ein pneumatikzylinder vorgesehen macht ein elektrischer Antrieb nicht unbedingt Sinn. Ebenfalls kann ich mir vorstellen dass der Antrieb nicht ruckartig sondern mit sanften Anlauf und abbremsen erfolgen soll, weil sonst die Kerzen zu stark hin und her schwingen. Erst solche Anforderungen an das System erforschen und wenn alle beisammen sind kannst du schauen was an Möglichkeiten geblieben ist.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest Du ein bestehendes System modifizieren (ja?), insofern wäre(n) vielleicht ein (zwei, drei) Foto(s) als erste Info sinnvoll - dann brauchst Du auch erstmal nicht anfangen zu malen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hallo Neiki,

    willkommen im Forum - und - keep cool, keep cool. (Fast jeder hier war schon mal total am Ende seiner Möglichkeiten - und hinterher gings doch weiter).

    ... großes Problem ... Diplomarbeit ... überfordert ... System ... mit Hubgetriebe ... drehen ...
    Also - wie üblich - stelln wa uns maal jaanz domm unn kickens, wat schon daa is : Das Drehkreuz läuft ja bereits auf und ab und Du musst nur noch ne Drehvorrichtung (SCHWENK??vorrichtung) dazu bauen. Ich nehme mal an, dass Dein Dochthalterdrehkreuz beim Tauchen eben in der "Suppe" sich bewegen soll, damit die Beschichtung gleichmäßig(er) wird. Ähnliche Dinge findest Du sicher unter Stichwörtern wie Galvanotechnik, Tauchbäder, Tauchlackierung etc. - hilft vielleicht nicht sooo viel, weil Du ja einen Umbau vorgesetzt bekommen hast (wer hatte Dir denn diese Aufgabe gestellt ohne Rückfrage wie Dein Einstieg, Deine Arbeitsplanung, eine erste Prinzipskizze etc aussieht??? :-/ ).

    Also: die Forderung nach Skizzen, Fotos etc ist ja schon da. Bring mehr Input für uns.

    Lösungswege, ungeordnet, beispielhaft, als Anregung:
    a) Du setzt oben auf Deinen Hubturm ein Rohr mit Kulisse - denk mal an den handbetriebenen Bohrer von Laubsägesätzen für Kids ab 5 Jahren (hattest Du vermutlich nie). Diese Kulisse ist eine Art Mutter, heißt aber eher Gleitstein oder so, die mehr oder weniger locker auf einer fest stehenden - von der Decke hängenden - Schraube mit laaaanger Steigung läuft. Und schon MUSS sich das Drehkreuz beim Heben und Senken hin- und herdrehen.
    b) Statt Mutter einen Getriebemotor, Langsamläufer mit "Hin- und Her-Automatik" auf den Hubturm, Drehkreuz auf den Abtrieb des Getriebemotors. Die Hin- und Her-Atuomatik wird auf Deine Zeit- und Winkelvorgabe eingestellt.
    c) Das Kreuz ist LEICHT drehbar angeordnet. SEHR LEICHT (ok, ich denke Deine Maschinenumgebung kann so etwas erschweren, unmöglich is nix!). UNTEN am Halteturm sind zwei, drei Paddel angebracht wie Propellerschaufeln. Wenn der Turm hoch- und runterfährt, dann wird auch das Drehkreuz durch die Paddel bewegt. Weniger definiert nach Zeit und Winkel, aber total easy.

    Und jetzt - mach Bilder, ne Skizze, Masse und Gewichte und zeig sie uns.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6

    Funktionsskizze anbei

    Wäre ich besser, bräuchte ich eure Hilfe nicht-ist mein erstes Projekt, beschäftige mich erst seit zwei Jahren mit solchen Dingen...nicht vorhandene geschlechtsneutrale Erziehung inkludiert!
    Geforderte Funktionsskizze-siehe anbei.
    Das Problem ist, dass die Anlage transportierbar und zerlegbar sein muss, sie läuft vollautomatisch (mit Siemens Logo!-muss reichen) und das Gewicht der Tauchkörbe verändert sich während des Betriebs (von 4 auf 28kg).......
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... Geforderte Funktionsskizze-siehe anbei ...
    Prima, hilft. Legende Zahlen ?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Es sieht so aus als ginge es um mehrlagige Kerzen aus Wachs unterschiedlicher Farbe, die man sehr schön gestalten kann.
    http://www.youtube.com/watch?v=sZ5SoqKNwXA
    Die viertel Drehung soll also so genau sein, dass man dabei die Tauchbäder trifft.

    Aus der Darstellung habe ich nicht so ganz verstanden, ob es das Gestell das den Hub und die Drehungen ausführt schon gibt und die Motoren ausgewählt werden sollen, oder ob die Mechanik erst noch geplant und aufgebaut werden soll.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Neiki, uns fehlt schlicht weg Information!

    Wenn dies wirklich eine Diplomarbeit ist solltest du zumindest ein lastenheft haben, dort sollten alle Informationen zu finden sein die wir gerade fordern. Solltest du noch keins haben denn gehe zurück zu Start, ziehe keine... Solche Anforderungen wie zerlegbar, transportierbar sind wichtig, vor allem mit welchem Arbeitsaufwand die geschehen soll. Es gibt Ungetüme mit mehr als 200t Gesamtgewicht, die werden im Werk,nach dem Aufbau komplett demontiert, verschifft und am Einsatzort wieder zusammengesetzt.

    Zu den antrieben:
    Skizze haben wir nun, gut. Für die benötigten Motor solltest du nun überlegen wie schnell das ganze sich bewegen soll. Dann ist die frage wie die Kerzen dort befestigt werden sollen. Hängen sie dort einfach nur am Docht kann ein abprubtes beschleunigen oder abbremsen dazu führen das deine Kerzen stark pendeln (verhindern kannst du es fast nicht) und unter Umständen beschädigt werden.
    Ich gehe davon aus das ein Schrittmotor in passender stärke mit einem angepassten geschwindigkeitsprofil durch die Steuerung passen könnte. Wenn du noch nie sowas angeschlossen hast, rate ich davon ab es selbst zu machen, such dir jemand an deiner Uni/Hochschule der Ahnung davon hat und lasse ihn dies machen, da kann man schon Sachen falsch machen und Geld verbrennen (ich rede aus Erfahrung).

    Hast du dir Gedanken über die Lagerung gemacht?

    Nochmal: was studierst du? Wenn wir deine Vorkenntnisse kennen, müssen wir nicht um den heißen Brei laber und können dir besser helfen!

    Manf: ja das denke ich auch, wobei ich nur an ein tauchbad gedacht habe, die anderen drei Stationen zum abkühlen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    ...nicht vorhandene geschlechtsneutrale Erziehung inkludiert!
    Den Gender-Blödsinn lassen wir mal bei Seite ...

    Was mir noch nicht klar geworden ist - und vermutlich manch anderem hier auch - ist in welchem Zustand sich das System aktuell schon befindet. In Deiner Skizze oben sieht es so aus, als sei der "Freiheitsgrad", in dem das Kreuz nachher rotiert werden soll, schon vorhanden. Ist das so? Und falls ja, ist die Lagerung so beschaffen, dass sie dauerhaft (einigermaßen spielfrei) eingesetzt werden kann? Was ist denn Teil 2 in Deiner Skizze? Befindet sich da schon ein Zahkranz o.ä. oder muss dieser noch ergänzt werden? Wie präzise müssen die Positionen angefahren werden? Irgendeine Art von Positionsfeedback wird erforderlich sein, wenn es nicht auf höchste Präzision ankommt, können vielleicht einfach Taster an den vier Zielpositionen verwendet werden.

    Gruß
    Malte

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 17:07
  2. Hilfe bei der Motorauswahl
    Von poweredbymike im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 17:13
  3. Brauche Dringend HILFE!!!!
    Von RP6 Noob im Forum Robby RP6
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 20:48
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 23:50
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 15:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •