-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Schrittmotor und Stromaufnahme

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    38

    Schrittmotor und Stromaufnahme

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe mich jetzt ein wenig mit Schrittmotoren beschäftigt.

    Ich habe den Motor: Schrittmotor 1,6V/2,0A 1,8 Grad[Stepp5010]
    und die Steuerung: RN-Stepp297 Schrittmotorsteuerung (Fertigmodul)[FESTEPP297]

    Der Strom ist auf 1,2A eingestellt. Jetzt ist mir aufgefallen, der der Strom sich bei jedem Schritt ändert. 1,2A -> 2,0A -> 1,2A -> 2,0A ...
    Ist das Normal? Mache ich jetzt einen Gedankenfelder?

    Und dann habe ich noch das Problem, das der Motor zwischen 180Hz und 280Hz extrem vibriert, was sehr unangenehm ist. Ist das auch normal? Ist das einfach die Frequenz?
    Danke für eure Hilfe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ist der Treiber auf Halbschritt eingestellt? Misst du den gesamtstrom, den die Stufe aufnimmt? Das kommt dann nämlich dadurch, dass abwechselnd entweder eine Spule bzw. beide Spulen mit dem 1/wurzel(2)-fachen Strom beaufschlagt werden. Eine Spule->1,2A, beide Spulen: 2*1,2A*1/wurzel(2)=1,7A, wobei es sein kann, dass der Treiber nicht mit wurzel(2) rechnet.

    Das Stottern in dem Frequenzbereich kann durch Resonanz kommen, müsste man sicha ber wohl erst mal ansehen, um es genau sagen zu können. Darüber läuft er flüssig?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Je nach Steuermodul ist es im Halbschrittbetrieb normal dass der Strom variiert. Es werden sind dabei abwechselnd 1 oder 2 Spulen aktiv.

    Eine Gewisse Resonanz des Motors in dem Frequenzbereich ist auch normal. Die Frequenz hängt unter anderem von der Trägheit (Masse direkt auf der Motorwelle) und dem Motorstrom ab (bei weniger Strom verschiebt sich die Resonanz zu niedrigerer Frequenz). Solange diese Resonanz nicht mit einer anderen Resonanz des Systems zusammenfällt kann man damit meist leben. Die dazu gehörige Geschwindigkeit sollte man wenn möglich meiden.
    Die Resonanz wird deutlich schwächer angeregt, wenn der Motor im Mirkoschrittbetrieb betrieben wird.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    38
    Ich betriebe den Motor in Halbschritt, aber es ist egal, wenn ich den Vollschritt nehmen, summt er genau so.
    Das mit dem Strom klinkt logisch.
    Aber die Vibrationen sind echt nicht schön. Eine andere Frequenz kann ich nicht nehmen, da der Motor stufenlos geregelt werden soll. Ich mache mal ein Video und poste es dann hier.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Die Motorwelle bei einem unverbauten Motor ist quasi ein rotatorischer Feder-Masse Schwinger, solche Systeme haben immer eine Eigenfrequenz. Wird diese angeregt, schwingt sich das System auf und macht dabei nunmal auch komische Geräusche. Dies kann sich im eingebauten Zustand aber noch stark ändern, wenn Reibung und andere Dämpfungseffekte in Kraft treten. Mikroschrittbetrieb hilft auch sehr, solches Verhalten zu unterbinden, aber das unterstützt dein Treiber leider nicht. Es gibt manchmal sogar Schrittmotoren mit einem einstellbaren Dämpfungselement angebaut, um eben sowas zu unterbinden.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    38
    Ich habe Schwingungsdämpfer dazwischen. Hier ist das Video: http://youtu.be/O7ulRN98JJg leider kommt es da nicht ganz so gut rüber. Unter belastung, kört sich das nicht viel anders an. Das geklapper sind die Schrauben vom Staiev, die ich nicht fest bekomme und mitschwingen. Also kann man hier in meinem Fall, nicht viel machen, außer zu probieren, die Frequenzen zu vermeiden.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Das ist definitiv Resonanz. Wenns wirklich zum Problem werden sollte, würde ich an deiner Stelle nach mikroschrittfähigen Treibern suchen. Vielleicht auch mal versuchen, den Motorstrom zu reduzieren, dadurch läuft es auch sanfter, hat dann aber nicht mehr das volle Drehmoment.

    Mit Dämpfer mein ich auch eine Dämpfung der Welle, nicht des Motors.
    HIer stehen auch noch einige interessante Infos:
    http://www.schrittmotor-blog.de/reso...chrittmotoren/

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    38
    OK danke. Wenn alles richtig läuft, werde ich noch mal gucken, wie weit es stört oder geht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Schwingungen werden auch weniger (und niederfrequenter) wenn der Strom reduziert wird. Auch der Riemen der Später wohl da noch ran kommt wird einiges an Dämpfung bringen. Wenn man will, könnte man auch noch eine Rotationsdämpfung auf der Welle anbringen: etwa so eine Art Stab (so als Art Propeller) aus eher weichem Kunststoff der im interessanten Bereich etwas mitschwingen kann.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ich kann mich auch noch erinnern an diese Rüttelscheibe: eine Scheibe mit zylindrischen Kammern, in denen kleinere Zylinder lose liegen, die beim Auftreten von Resonanzen umhergestoßen werden und durch dieses zufällige Verhalten die Resonanz ausbremsen. Ich muss mal gucken, wo das war...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2x Stromaufnahme für µC messen
    Von Evo121 im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 18:28
  2. Stromaufnahme messen
    Von Christoph2 im Forum Elektronik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 22:35
  3. Inbetriebnahme RN-Control - Stromaufnahme und Testprogramm
    Von snipor im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 20:17
  4. Stromaufnahme SRF10 (Wandlerauslegung)
    Von zackareli im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 09:04
  5. Stromaufnahme messen
    Von Oberstricher im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2004, 18:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •