-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Lichtschranken-Alarmanlage

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Der Neu
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    16

    Frage Lichtschranken-Alarmanlage

    Anzeige

    Hallo Community,

    ich habe eine Schaltung http://www.dieelektronikerseite.de/C...larmanlage.htm und habe diese auch schon auf meinem Steckbrett nach dem Schaltplan aufgebaut. Allerdings geht sie nicht, deshalb möchte ich von euch wissen ob im Schaltplan vielleicht ein Fehler ist.
    Es kann ja alles möglich sein, ich brauche solch eine Schaltung für die Schule als technische Prüfung. Ich hab mir eine Lichtschranken-Alarmanlagen-Schaltung als Prüfungsthema vorgenommen .
    Danke schon mal im voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Der Neu (wie immer )

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Neuer,

    Die Ankoppelung von T5 ist unsauber.

    Unterbreche mal die Verbindung zur Basis von T5 und schliesse einen hochohmigen Kopfhörer über einen Kondensator an Stelle von T5 an. (so einige µF in Serie zum Kopfhörer)

    Dann kannst du den Rest der Schaltung mal testen.

    MfG Peter(TOO)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Der Neu
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    16
    Ja Danke für die Antwort. Aber da hätte ich noch ne Frage, was ist versteht man unter einem hochomigen Kopfhörer?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    Hallo Der Neu,
    vielleicht reicht's schon, wenn Du zwischen Kollektor T4 und Basis T5 einen Widerstand einfügst,
    ich würde mal mit 33k anfangen.
    mfg
    Achim

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Der Neu
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    16
    Hallo,

    ich wollte mich bedanken für die Möglichkeit mit dem Wiederstand, aber leider funktioniert sie nicht.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    Hallo,
    nächster Versuch: Wenn S1 geschlossen, "piepst" dann Dein Lautsprecher ?
    mfg
    Achim

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo !
    Lass mal T3 (BRX45) einfach weg, so das mit S1 die Spannung geschaltet werden muss, in die Leitung C(T4) zur B (T5) einen 10k Widerstand und koppel am Kollektor über 47µF an einen 8..16Ohm Lautsprecher aus, dann sollte wenigstens ein Piepsen zu hören sein , ansonsten schwingt der Multivibrator (T2 + T4) nicht...

    Einen hochohmigen KH versteht man bei einen mit der Impedanz von 1000...4000Ohm..alte Funkkopfhörer sind solche Typen...
    Zum Teste,n sollte aber fast alles gehen, was Lautsprechern oder Kopfhörern ähnlich ist, es kommt ja nicht auf den Klang dabei an..

    Gruss und viel Erfolg dabei

    Gerhard

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Der Neu
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    16
    Hallo ihr Lieben,

    wie ihr ja schon aus den Beiträgen mit bekommen habt brauche ich eine Lichtschranken-Schaltung für die Schule, als Prüfung.
    Daher frage ich euch ob jemand vielleicht weiß oder einen simplen Schaltplan von einer Lichtschranke hat (aber bitte ohne Mikrocontroller ).
    Den Sender also die IR-LED hab ich ja schon und zwar eine LD274. Als Empfänger Transistor habe ich einen BPW40 gewählt.
    Könnt ihr mir vielleicht helfen? Danke schon mal im voraus.

    LG Der Neu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    Hallo,
    hast Du denn mal probiert, Schalter S1 zu schliessen ?
    Macht sicher keinen Sinn jetzt zig Schaltungen durchzuprobieren, bis mal eine funktioniert.
    Denke der Sinn einer Prüfung ist wohl auch, zu verstehen, was in so einer Schaltung passiert.
    Also:
    Wenn sich nichts in "Weg" befindet, sollte der Foto-Transistor voll durchgesteuert sein, die
    Spannung am Kollektor ist dann fast null, schon mal gemessen ?
    "Kommt was dazwischen" "leitet" der Fototransistor nicht mehr, am Kollektor entsteht dann
    ein Spannungssprung der den Thyristor zündet, vorausgesetzt der Wandel hell/dunkel vollzieht
    sich nicht "schleichend".
    mfg
    Achim

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Der Neu
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    16
    Hallo Community,

    ich hab jetzt die Lösung für all diese Probleme, nämlich das Steckbrett hat einen Macken es ist kaputt unten an den Kontakten. Aber trotzdem Danke an all die Leute die so Hilfsbereit waren!!! Da kann sich jeder eine Scheibe von abschneiden! Also Danke an alle!

    LG Der Neu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alarmanlage
    Von Raptum im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 14:19
  2. Alarmanlage bauen
    Von v-robot im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 22:47
  3. Alarmanlage mit mehreren Lichtschranken, wie??
    Von ssalbach im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 11:11
  4. Lichtschranken
    Von Veljko im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 08:15
  5. [ERLEDIGT] Alarmanlage
    Von need Help im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 15:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •