Hallo,

ich wollte mal den Zwischen Stand meines One Time Pad Verschlüsselungs Projekts dokumentieren.

Das ganze soll kein verkaufbares Produkt werden. Mir geht es um den Eigen Bedarf und darum, zu zeigen, dass so etwas mit sehr einfachen Mitteln sicher realisierbar ist.

Vielleicht regt es auch zu eigenen Entwicklungen in diesem Bereich an. Privatsphäre wird uns heute anscheinend nur so weit gewährt, als wir sie selbst in Anspruch nehmen und schützen.

Für die Verschlüsselung braucht es echte Zufallsdaten und die kann man leicht aus analogen elektronischen Prozessen gewinnen. Weder der Nachhall des Urknalls noch ein radioaktiver Zerfall müssen dafür erfasst werden. Es genügt zum Beispiel, den Durchbruch einer Diode aus zu werten. Häufig wird die be Diode eines Transistors verwendet.



Diese Schaltung hab ich auf einem Steckbrett aufgebaut und an die Soundkarte des PC angeschlossen.

Die Rauschsignale lasse ich digital nach bearbeiten. Es geht darum die kryptografische Qualität zu erhöhen. Darum nehme ich nur das lsb und verwende das Regularisierungs Verfahren nach Samuelson und Pratt an und anschliessend das von von Neumann. Das ist dann mein Schlüsselfile.

In meinem Verschlüsselungsprogramm wird der Nachrichten Text mit dem Schlüssel xor verknüpft. Die Schlüsseldaten werden konsequent nur einmal verwendet.