-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: dsPIC programmierung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.02.2004
    Alter
    54
    Beiträge
    76

    dsPIC programmierung

    Anzeige

    Hi,

    ich Suche eine günstige Methode, dsPICs zu programmieren (speziell den dsPIC30F3012). Ich wollte mir ein "PICSTART plus" holen, das wäre noch im Rahmen gewesen. Laut MPLAB wird zwar der Chip, nicht aber mit PICSTART plus zusammen unterstützt (geht das eigentlich grundsätzlich nicht, oder gibt es "nur" keine Software dafür?).

    Welche anderen (billigen) Möglichkeiten gibt es?

    Was gibts zum PICSTART allgemein zu sagen?

    Vielen Dank,

    Christoph

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Empfehlung: ICD2 kaufen...
    PICStart kann den zwar auch proggen, aber du hast keinen Debugger - den haste im ICD2.

    Ansonsten kannste mal schaun, ob nicht IC-Prog oder ähnliche Programmiersoftware den unterstützt, so dass du nen ganz normalen seriellen oder parallelen Programmer verwenden kannst.

    MfG
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •