-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: welche toleranzmae der auen- und innenma bei diesem pendelkugellager?

  1. #1

    welche toleranzmae der auen- und innenma bei diesem pendelkugellager?

    Anzeige

    Hallo miteinander,

    ich bewege mich in neuen gewssern und kenne mich mit der mateie noch nicht so gut aus.
    Ich mchte einen drehteller mit einem Schrittmotor drehen.
    Auf den drehteller soll eine kamera montiert werden. Die kamera wird bis zu 1 1,5kg wiegen.
    Die welle wird eine dicke von 10mm haben.
    Dazu habe ich folgende skizze erstellt.

    Das gehuse wird in unterschiedlichen positionen und schrglagen positioniert.

    Daraus folgt, dass auf die Kugellager eine radiale und gleichzeitig eine axiale kraft einwirkt.

    Nun bin ich soweit, dass ich wei, dass ich fr solch eine Krafteinwirkung entweder ein pendelkugellager oder ein schrgkugellager bentige.
    Ich wollte folgendes Lager kaufen: http://www.kugellager-express.de/Pen...0x30x9-mm.html



    die welle wollte ich einpressen.
    und die lager in einen bock pressen, welcher im gehuse verschraubt wird.

    Leider finde ich dazu kein datenblatt. hat jmd eine idee, welche toleranzmae der auen- und innenma hat?
    Miniaturansichten angehngter Grafiken Miniaturansichten angehngter Grafiken unnamed.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beitrge
    1.937
    Hmm, so gro mssen die Lager gar nicht mal sein. Schrgkugel-/Kegelrollenlager wren natrlich gut, normale Radialkugellager wrden aber vielleicht auch schon reichen. Pendelkugellager sind hier meiner Meinung nach vllig fehl am PLatz, weil die eher fr Wellen gedacht sind, die eben nicht ganz starr sein sollen, sondern sich im Winkel leicht ndern knnen beziehungsweise nicht ganz gerade eingebaut werden knnen. Wegen Toleranzen kannst dir ja mal den kostenlosen FAG-Wlzlagerkatalog bestellen, da steht alles zu Kugellagern unterschiedlichster Sorten drin, was man wissen muss.
    Oder noch einfacher: hier mal gucken
    Trotzdem wird auch dort hufig auf entsprechende DINs verwiesen.

  3. #3

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beitrge
    1.819
    Die Flanschlager sehen ganz brauchbar aus fr den Zweck. Die schwierig herzustellende Passung ist kein Thema mehr (Befestigung durch Madenschrauben). Ein leichter Achsversatz kann bei der Montage noch ausgeglichen werden. Auerdem sind sie beidseitig mit Dichtscheibe.

  5. #5
    Neuer Benutzer fters hier
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beitrge
    24
    Hallo,

    wenn du keine Flanschlager verbauen mchtest,
    dann wrde ich ganz normale Kugellager verwenden, wenn's leicht gehen sollen welche mit Metallschutzkappen (6000-2Z), sonst 6000-2RSR.
    Ich wrde die Welle nicht einpressen, sondern oben eine Beilagscheibe aufschieben und unten das ganze mit einer Scheibe und einem M5 Schrauben sichern.
    Dann wrde ich auf der Welle eine g6 Passung machenm, auen eine H7.
    Dann kannst du die Lager auen mit einem leichten Hammerschlag reinbringen und die Welle reinstecken.
    Durch die Belastung mssten genug Krfte wirken, dass sich die Lager insich bewegen und nicht auen/ innen durchrutschen.
    Wenn du es korrekt machen mchtest, gehren allerdings Presspassungen rauf:-/ --> Siehe Lagerkatalog (macht man in der Praxis i.d.R. aber nur bei wichtigen Lagern...).

    Ich wrde wie gehsagt H7/g6 oder evt. noch H7/h9 machen. Geschliffene Wellen in C45 mitz g6 sind bei Stahlhndler gngige Gren, ebenso zugblanke S355-Wellen in h9 (die muss man aber meist etwas berschleifen, damit man sie mit der Hand in die Lager bringt).

    Wichtig ist bei meinem Vorschlag, dass die Lager nicht verspannt werden, ansonsten klemmen sie. Also einfach die Welle um ein paar Zehntel lnger machen als das untere Lager.

    Beste Gre
    Franz

hnliche Themen

  1. Wo ist der Eingang, bzw Ausgag bei diesem Taktgeber
    Von donaldduckhamburg im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 18:08
  2. Wlan Antenne nach auen legen
    Von toter_fisch im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 22:09
  3. Welche Quarze bei ATMEL 8, 16 und 32
    Von Skynet im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 16:55
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 16:41
  5. Hilfe bei diesem Programm!
    Von Borg32 im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2004, 21:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •