-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Bildröhre D5-100 Telefunken.

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    59

    Bildröhre D5-100 Telefunken.

    Anzeige

    Hallo,

    ich zeige Interesse an einer Auktion bei Ebay. Zur Zeit werden dort Bildröhren vom Typ D5-100 der Firma Telefunken angeboten und sogar ein komplettes Stecksystem mit Technik drauf und Bildröhre.

    Was haltet Ihr denn davon??

    Die Adresse ist: http://www.ebay.de/itm/D5-100-Telefu...item3cda1b1cb2

    Ich überlege mir gerade ob ich bei dieser Auktion zuschlagen soll.!!!??


    Soll ich zuschlagen???


    DG7-32

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Preis: 789,00 Euro.
    Bildröhre, ein Riesensteckbrett aus 12 Einzelboards und etwas Hühnerfutter.
    Eine einzelne D5-100 verkauft der gleiche Typ für schlappe 300,00.
    Siehe hier: http://www.ebay.de/itm/261354565593

    Also ich finde, ein großes Steckbrett und ein paar Halbleiterkleinteile für fast 500 Euro zu verhökern, das ist n Bombenschnäppchen...da mußt du auf jeden Fall zuschlagen!
    Sofern die Röhre überhaupt soviel wert ist, ich hab da so meine Zweifel...


    Ich frag mich, wie manche Menschen überlebt haben BEVOR es das Internet gab...

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    59
    Hallo,

    besten Dank für deine Antwort. Ich hatte vor einigen Tagen mit dem Verkäufer kontakt aufgenommen, diese 12 Steckplatten sind wohl von Conrad Elektronik, eine kostet wohl 14,00 Euro und das Ganze mal 12 Stück macht 168,00 Euro.

    Für die Bildröhre würde ich 200,00 Euro einsetzen macht also 368,00 Euro. Für die Ablenkeinheiten, Hochspannung, Testbildgenerator, Gleichspannungstrafo / Gleichspannungswandler würde ich in etwa so an die 80,00 Euro einsetzen.

    Dann hatte ich nachgefragt wo sich denn der Video / Speicher auf dem Grundboard befindet, ich bekam zur Antwort, dass dieser Teil der Schaltung nicht mit abgebildet ist, damit diese nicht einfach nachgebaut werden kann. Ich bekam eine Stückliste mit Bauteilen die verbaut wurden. Nach meinen Recherchen wurden in dieser Schaltung Video - Speichermodule und etliche EProms und Flash - Speicher verwandt, die wirklich sehr teuer sind oder waren.

    Für die Bildröhre wurde ich wegen der Seltenheit 200,00 Euro ausgeben. Denn die DG7-32 wird im Internet mit ca. 150,00 Euro. gehandelt.

    Nun ist guter Rat teuer.



    DG7-32


    PS: Wenn man bedenkt, dass der EE2007 Baukasten für ca. 500,00 Euro weggegangen ist, ist diese Auktion doch nicht zu hoch angesetzt worden, oder.====????? Und bei diesen Kasten wurden wirklich nur einige wenige Teile eingebaut und die Qualität war wirklich übel.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Nun ist guter Rat teuer.
    Letztlich ist es die Frage was es Dir wert ist. Du hast bisher noch gar nicht über dein Kaufmotiv gesprochen. Ist es der Wunsch, eine (vermeintlich) seltene Bildröhre zu besitzen? Ist es der Wunsch mit einer (technisch überholten) Displaytechnik zu experimentieren?
    Wenn es das letztere ist, würde ich empfehlen, einen Bruchteil des Geldes in ein einfaches Oszilloskop mit Röhre investeren (oder in zwei davon, falls du noch keines hast, denn du wirst eines haben wollen um die Schaltung besser zu verstehen). Gestern hat jemand z.B. einen echten Zweistrahler für EUR 35,50 ersteigert.
    Eine Elektronik, die über 12 Steckbretter aufgebaut ist, ist ein Abenteuer. Die Steckkontakte sind nicht immer zuverlässig, speziell wenn der Aufbau schon länger steht und die Metalloberflächen Zeit zur Oxidation hatten. Es ist gut möglich, dass es jetzt geht, aber nach dem Versand nie wieder, weil du den Fehler nicht findest.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Irgenwie kam mir das Bild auf ebay bekannt vor, hatte es hier im RN schonmal gesehen. Die Google-Bildersuche ergab dann den entsprechenden Beitrag hier. Für einen Aufbau von einem Hobbybastler also 800 € ausgeben? Hm, eher nicht, oder?

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    59
    Hallo,

    mir geht es darum die Elektronik auf dem Steckbrett zu verstehen. Ich habe soeben noch ein Video vom Anbieter erhalten, mit dem entspechenden Fernsehaufzeichnung, sieht soweit gut aus.
    Auch können einzelne Bilder gespeichert werden und wieder abgerufen werden.

    Der Schuco Oszilloskopkasten ist schon sehr selten, wer weis wann dieser wieder bei ebay angeboten wird.


    DG7-32


    PS: Danke ür die Antorten.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    diese 12 Steckplatten sind wohl von Conrad Elektronik, eine kostet wohl 14,00 Euro und das Ganze mal 12 Stück macht 168,00 Euro.
    ...und bei Reichelt kriegst du so ein Brett für sagenhafte 2,95.
    http://www.reichelt.de/Laborkarten/S...RCH=steckbrett
    Dass der Typ bei Conrad kauft ist seine eigene Schuld...und für gebrauchte Hardware den Neupreis zu verlangen ist ehrlich gesagt einfach nur dreist.

    Und sowas:
    Dann hatte ich nachgefragt wo sich denn der Video / Speicher auf dem Grundboard befindet, ich bekam zur Antwort, dass dieser Teil der Schaltung nicht mit abgebildet ist, damit diese nicht einfach nachgebaut werden kann.
    Als ob Speicher- und Zählerschaltungen jetzt so ein Geheimnis wären. Allzumal man die heute auch als fertige ICs kaufen kann (dir ging es doch vornehmlich um die Röhre?). Der Kerl hat da sicher kein Patent darauf, und selber entwickelt hat er die höchstwahrscheinlich auch nicht. Und im Internet oder in Büchern sind diese Schaltungen garantiert auch so zu finden. Wozu also die Heimlichtuerei?

    Und ganz ehrlich...auf Steckbrettern aufgebaute Digitalschaltungen werden so schnell so unnachvollziehbar, vor allem wenn man nur ein einziges Foto hat.

    Mir kommt dieser Kerl immer wie ein Hochstapler/Betrüger vor. Das war zwar schon mein erster Eindruck von ihm, aber was du da noch dazu schreibst macht diesen nicht besser, im Gegenteil. Allzumal ich auch weiß, das im Audio-Bereich Röhren für völlig überzogene Preise gehandelt werden, obwohl es günstige Nachbauten anderer Firmen gibt (die die alten Fertigungsstrecken des vorherigen Markenherstellers aufgekauft haben und die Nachbauten somit quasi trotzdem wieder aus der Original-Herstellung kommen).

    An deiner Stelle würde ich mich mal in einem richtigen Röhrenforum kundig machen, auf einem Board wo die meisten mit Mikrocontrollern rumfuhrwerken wirst du zu Röhren nur wenig Expertise finden.


    Übrigens: Gehe mal nicht davon aus, dass die Schaltung auf dem Steckbrett heil zu dir nach Hause kommt. Beim Transport wird garantiert so manches Bauteil rausfliegen, sodass das ein ziemlich teures Lehrgeld wird, wenn du auf die Schaltung an sich scharf bist. Dann lass dir zur Hochspannungserzeugung lieber selber was einfallen...oder beherzige die Ratschläge, die man dir hier schon so oft gegeben hat.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hi DG7-32,
    PS: ... der EE2007 Baukasten ... Und bei diesen Kasten wurden wirklich nur einige wenige Teile eingebaut und die Qualität war wirklich übel.


    Grrr!
    In meiner Kindheit war ich sehr stolz auf meine PHILIPS EE-Kästen. Mit der Kombination EE2003, 07, 08 habe ich natürlich auch den Fernseher gebaut.
    Damals saß ich abends im Bett, der "Fernseher" daneben und ich konnte endlich allein in meinem Zimmer fernsehen (ARD, NDR2, 3),- zumindest so lange, wie die 12 Monozellen durchgehalten haben.

    Im Anhang mal ein TV-Testbild, das ich 1977 vom Bildschirm der BRE (Bildröhreneinheit) mit DG7-32 abfotografiert habe.
    Sooo "übel" war die Qualität nicht (für ein "Spielzeug" der 70er Jahre)!
    Also: Bitte Respekt vor der grauen Vergangenheit!

    P.S.: Mit den Schuco-Kästen habe ich das danach auch gemacht,- das war aber gefühlt nicht dasselbe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken EE2007_NDR1_1977_60.jpg  
    Gruß
    Dirk

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    59
    Hallo,

    besten Dank für die zahlreichen Antworten. Das Reichelt Stecksystem kenne ich schon zu genüge, nach einigen Monaten ist das Weiss nicht mehr Weiss sondern eher ins graue gehend.

    Ich habe auch den Link, der dass System zeigt.

    Link: www.youtube.com/watch?v=2X1UadaqD6g

    Ich finde das Bild doch sehr hell und das Testbild sieht doch gut aus oder hat dieses Testbild Fehler.

    Man, was würde ich dafür geben um die Schaltung nachbauen zu können.

    Oder hat jemand den Schaltplan von diesem System im Internet gefunden.



    Gruß DG7-32

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
    Im Anhang mal ein TV-Testbild, das ich 1977 vom Bildschirm der BRE (Bildröhreneinheit) mit DG7-32 abfotografiert habe.
    Sooo "übel" war die Qualität nicht (für ein "Spielzeug" der 70er Jahre)!
    Also: Bitte Respekt vor der grauen Vergangenheit!
    Der Linearitätsabgleich lässt aber noch einiges zu wünschen übrig!

    MfG Peter(TOO)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. D5-100 Telefunken Bildröhre
    Von DG7-32 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 21:05
  2. D13 - 620 GH Bildröhre
    Von DG7-32 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 00:00
  3. Bildröhre D5-100 in die Target - Bauteilbibliothek aufnehmen.
    Von elektronikguru im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 10:36
  4. PT 100 Hardwarelinearisierung
    Von teslanikola im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 20:02
  5. 1/100 Teiler?
    Von wurzn im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 18:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •