-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Reihenschaltung von Li-Ion Akkus

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379

    Reihenschaltung von Li-Ion Akkus

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Community,
    ich habe eigentlich nur eine kurze Frage bzgl. Li-Ion Akkus. Ich soll für einen Freund der Videoproduktionen macht einen Monitor der 12-15V Eingangsspannung hat mit Akkus versorgen. Am einfachsten wäre das für Ihn mit den vorhandenen Kamera-Akkus. Die haben eine Nennspannung von 7,4V, sodass ich davon zwei in Reihe schalten muss und am besten noch eine Spannungsstabilisierung dazu spendieren muss. Da der Monitor mit 20W angegeben ist, würde ich zusätzlich gerne weitere zwei Akkus parallel schalten um die Kapazität zu erhöhen.

    Die einfache Frage ist jetzt: Kann ich einfach zwei der Akkus in Reihe schalten ohne besondere Maßnahmen ergreifen zu müssen? Kann ich zusätzlich zwei dieser Reihenschaltungen Parallel schalten ohne Probleme?

    Mir stellt sich hier die Frage von Ausgleichsströmen zwischen den Akkus usw.
    Geladen werden die Akkus alle einzeln über ein dafür vorgesehenes Ladegerät. Wär super wenn ihr mir hier auf die Sprünge helfen könntet, da ich mich mit der Akku Thematik leider nicht auskenne!

    Vielen Dank schonmal!

    Oze

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    2 etwa gleich große Akku-packs in Reihe Schalten geht ohne nennenswerte Probleme. Ggf. sollte man die Möglichkeit haben zu erkennen wenn 1 Akku leer ist, damit man ihn nicht tief entlädt, wenn der andere noch recht voll ist. Parallelschalten ist Problematisch wenn die Akkus unterschiedlich geladen sind. Es ginge ggf. mit je einer Diode um den Rückfluss zu verhindern. Da wäre es dann schon besser gleich einen Akku genügender Kapazität zu nutzen. In diesem Fall ggf. auch einen Bleiakku.

    Die 7,4 V LiIon Akkus haben voll geladen vermutlich etwa 8,4 V - das könnte etwas zu viel sein - könnte aber ggf. auch noch gehen. Die Kombination aus 3 Zellen LiIOn hat dagegen im Mittel nur etwa 10,8 V, also eher zu wenig.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Wenn die Akkus einzeln geleden werden, sollte man zuerst einzelne Akkus mit grösserer Kapazität aus paralell verbundenen vorbereiten. Das geht am einfachsten. wenn man zwei Akkus per strombegrenzenden Widerstand zusammen verbindet und wartet bis Ausgleichstrom auf 0 sinkt bzw. sich die Spannungen ausgleichen. Dann kann man die beiden Akkus fest verbinden und weiterhin als einer mit größerer Kapazität behandeln. So kann mann auch mit mehr machen, aber schrittweise immer nur zwei miteinender verbinden. Beispielweise in Notebook-Akkus sind bis zu 3 paralell fest verbunden. Wenn's interresiert, siehe evtl. dazu: http://www.roboternetz.de/community/...kus-reparieren .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    11
    serie: Ja
    parallel: nur bei (möglichst) gleicher Spannung

    Sonst könnte, da Akkus und Batterien sehr niederohmig sind, ein sehr hoher Ausgleichsstrom fließen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Sorry für die späte Antwort. Ihr habt mir damit schonmal sehr geholfen!
    Ich würde aus den genannten Gründen dann doch lieber auf eine Parallelschaltung verzichten.

    Jetzt aber eine andere Überlegung: Das ganze bekommt eh einen Step Down Regler verpasst um eine konstante Ausgangsspannung zu gewährleisten. Wenn ich jetzt einfach die 4 Akkus in Reihe schalte und somit die Eingangsspannung den Step Down auf 30V anhebe müsste das ganze doch auch gehen oder? Klar sinkt der Wirkungsgrad dadurch aber die Laufzeit des angeschlossenen Monitors müsste sich doch im Vergleich zu einer Reihenschaltung aus nur 2 Akkus nahezu verdoppeln.
    Gebt mir mal nen Tipp ob ich da nen Denkfehler habe oder ob das so gehen könnte.

Ähnliche Themen

  1. Unterschied Li-Po und Li-Ion Akkus
    Von Holzwurm56 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 16:13
  2. Ladezustandsanzeige/ Kapazitätsmessung eines Li-Ion Akkus
    Von OnkelTobi im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 12:20
  3. Selbstentladung von Akkus
    Von hacker im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 19:22
  4. Reihenschaltung von Akkus
    Von sulu im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 14:05
  5. Problem mit Reihenschaltung von Spannungsteilern
    Von avrflo im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 20:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •