-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Layout Schaltregler

  1. #1
    makro
    Gast

    Layout Schaltregler

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    für meine Anwendung setze ich einen LM2574 ein, der eine Ausgangsspannung von 5V erzeugt.

    Da das Layout beim Einsatz von Schaltreglern doch etwas kritischer gesehen werden muß (EMV etc), als vergleichsweise beim Linearregler, würde mich interessieren ob mein jetziges Layout soweit OK ist, oder ob einem doch noch was auffällt, was man anders machen könnte.

    Ich freue mich über Anregungen und Kritik.

    Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken layout_board.jpg   layout.jpg  

  2. #2
    RN-Premium User Stammmitglied
    Registriert seit
    26.01.2005
    Ort
    Leipheim / Donau
    Beiträge
    53
    Hallo Makro,

    soweit ganz gut, für die Anschlüsse von L1 würde ich keine Polygone nehmen sondern stärkere Leiterbahnen je nach Stromstärke min. 0,5 mm.
    Du solltest die Massefläche soweit vergrößern,dass jedes Bauteil an der Massefläche hängt.
    D3 und L1 direkt an den Anschluss setzen. C1 unten und C2 oben am Regler platzieren. Welchen zweck erfüllt D2? ist sie als Gleichrichter oder
    als Koppeldiode vorgesehen, als Gleichrichterdiode wäre sie o.k. aber als Koppeldiode wäre sie überflüssig.

    mfg ihle

  3. #3
    makro
    Gast
    Hallo,

    danke für deine Tips. Ich habe das Layout geändert und auch andere Bauformen für Spule und Ausgangskondensator genommen.
    D2 dient zur Entkopplung, da ich zum einen aus der Eingangspannung meine 5V erzeuge und zum anderen benötige ich sie zum Schalten von Magnetartikeln.

    Grüße

    P.S. ihle: danke für deinen Pinnwandeintrag! habe ich aber erst gerade gesehen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	layout_board.jpg
Hits:	51
Größe:	113,6 KB
ID:	27024

  4. #4
    RN-Premium User Stammmitglied
    Registriert seit
    26.01.2005
    Ort
    Leipheim / Donau
    Beiträge
    53
    Hallo makro,

    dein Layout schaut schon wesentlich besser aus,
    ich würde auch nichts mehr ändern.

    mfg ihle

    P.S.
    ich fange auch meistens 2 bis 3mal an bis es passt, ich glaub das geht jeden so.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo makro,

    Die spitzen Winkel bei der Massefläche würde ich noch abschneiden.

    So etwas ätzt meist nicht sehr schön.

    Die typische Auflösung beim professionellen Ätzen, liegt bei 0.25mm, feiner ist dann schon Feinleitertechnik.
    Also sollten Spitzen auf mindestens 0.25mm abgestumpft werden.

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Ihle,
    Zitat Zitat von ihle Beitrag anzeigen
    ich fange auch meistens 2 bis 3mal an bis es passt, ich glaub das geht jeden so.
    Dieses Problem hatte ich nie.
    War bei der Kleberei früher auch zu umständlich

    MfG Peter(TOO)

  6. #6
    makro
    Gast
    Hallo,

    ja, die Masseflächen werde ich nochmal überarbeiten, aber den Rest werde ich dann so lassen!

    Grüße

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das 2. Layout sieht schon viel besser aus. Die Massefläche ist sirklich noch nicht so ideal. Die Spitze ist da das kleinste Problem. Eines ist z.B. das da eine geschlossene Windung um die Öffnung für die Spule ist - da wird eine Spannung induziert, die dann dafür sorgt das die Masse nicht überall gleich ist. Wie schlimm das Genau ist, hängt davon ab wo die Anschlüsse für Eingang und Ausgang sind. Von der Tendenz wäre es gut die Massefläche rechts von der Spule nicht zu schließen.

    Ein kleine Verbesserung wäre noch bei der Leitung vom IC zu C1 möglich: der Stromkreis über C1, das IC zwischen den Pins 5 und 7 und über D3 sollte kleine sein. Das ist schon gut, ginge aber bei der Leitung zu C1 noch etwas besser, wenn die etwas weiter unten verläuft. Für alle Fälle wäre es gut Platz für zusätzliche (SMD) Kondensatoren parallel zu den Elkos zu haben.

  8. #8
    makro
    Gast
    Hallo,

    okay, das habe ich berücksichtigt. Desweiteren habe ich nun noch einen SMD-Kondensator eingangsseitig eingefügt. Ausgangsseitig werde ich einen Entstörkondenstator nähe meines Mikrocontrollers platzieren.

    Anhang 27025

    Grüße

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Ich würde alle Leitungen auf TOP laufen lassen, damit deine Massefläche darunter nicht unterbrochen ist durch die Leitungen. Auch unter der Spule. Am besten direkt ne SMD-Spule nehmen.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

Ähnliche Themen

  1. Schaltregler / Eingangskondensator
    Von makro im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 17:49
  2. Effizienter 6-A-Schaltregler
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 15:00
  3. Schaltregler
    Von oratus sum im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 16:10
  4. Schaltregler
    Von ich bins im Forum Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 17:02
  5. Schaltregler: 2V => 1A (@3-4V)
    Von Felix G im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 15:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •