Forschern der Cornell University (USA) gelang der 3D-Druck eines funktionierenden Lautsprechers. Hierdurch wurde ein weiterer Schritt auf dem Weg zur direkten Produktion fertiger Geräte geschafft, der den Zusammenbau aus Teilen überflüssig macht. * Ein Lautsprecher ist ein relativ einfaches Objekt. Wichtiges Teile sind ein Gehäuse, eine leitende Spule und ein Magnet. Das Entscheidende ist, beim 3D-Druck die richtige Mischung an Materialien zu finden, die sich zusammen drucken lassen....

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.