-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Renkforce RF1000: Conrad entwickelt eigenen 3D-Drucker

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.816

    Beitrag Renkforce RF1000: Conrad entwickelt eigenen 3D-Drucker

    Anzeige

    Vielseitig soll der 3D-Drucker sein, den Conrad Electronic auf den Markt bringt: Die Elektronikkette will zu einem späteren Zeitpunkt Erweiterungen anbieten, die dem Gerät mehr Funktionen verleihen. (3D-Drucker)



    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Golem
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    0,4mm schichthöhe hört sich nicht so gut an. Eigentlich sollte die Auflösung höher sein, wenn man bedenkt dass das Gerät auch noch fräsen können soll und dann wohl ein Getriebe an den Schrittmotoren hängt.
    Hoffe dass die 0.4mm de maximale schichthöhe ist.
    Hat jemand mehr Info zu diesen Drucker??

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Mir wären die 1500 bzw 2000Euro zu teuer. Ich habe mir vor kurzem den Velleman K8200 bestellt und bin bis auf die Heizplatte sehr zufrieden. Ich werde aber eine eigene Heizplatte bauen (Teile sind bestellt).

    Zu der 0,4mm Schichtdicke kann ich leider nichts sagen. Mir kommt das extrem viel vor, darum glaube ich das das ein Druckfehler ist. Nach den Bildern zu urteilen vermute ich das das ein Druckfehler ist.

    MfG Hannes

  4. #4
    Zitat Zitat von hansh267 Beitrag anzeigen
    0,4mm schichthöhe hört sich nicht so gut an. Eigentlich sollte die Auflösung höher sein, wenn man bedenkt dass das Gerät auch noch fräsen können soll und dann wohl ein Getriebe an den Schrittmotoren hängt.
    Hoffe dass die 0.4mm de maximale schichthöhe ist.
    Hat jemand mehr Info zu diesen Drucker??
    Ich Suche auch schon nach Infos. Hab das hier gefunden, danach geht's auch bis 0,1mm: http://www.youtube.com/watch?v=gfIGqr7d5FM

  5. #5
    Hallo erstmal
    Habe ihn inzwischen als Bausatz Bestellt.
    Nach Rücksprache mit Conrad ist die Auflösung in alle 3 Achsen 0,05mm.
    Und der Preiß ? wenn man bedenkt dass man ihn nach umbau als Cnc-Fräse und als Lasergravierer benutzen kann find ich den Preiß in Ordnung.

  6. #6
    Ich habe gerade eine Antwort von Conrad auf die Frage, ob man auch andere Nozzeldurchmesser ausser den 0.5mm verwenden kann, bekommen: "Zur Zeit ist der Betrieb von 0,4mm Düsen nicht geplant."

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...Drucker-RF1000 !Druckschicht Dicke (min.) 0.05 mm Druckschicht Dicke (max.) 0.4 mm "
    was gibt es noch zu sagen

  8. #8
    Nee, Schichtdicke ist was anderes, ich meinte den Durchmesser der Druckdüse, die ist bei fast allen anderen bekannten Druckern (Makerbot/Ultimaker/MakiBox) 0.4mm. Deswegen wunderte mich die 0.5er Düse in dem Conrad Teil.

    (edit) @Thomas$: oops.. dachte du beziehst dich auf mich
    Geändert von vindolin (04.02.2014 um 06:59 Uhr)

  9. #9
    Es gibt jetzt eine richtige Anleitung mit vielen Detailbildern zu dem Teil: http://www.produktinfo.conrad.com/da...ATZ_RF1000.pdf
    Auf Seite 19 kann man das hotend mit der Düse sehen.
    Und Seite 97 die Firmware-Update-Prozedur.. mit... *tamtam* Arduino.
    Da das Ding mit Cura/Repetierhost druckt, denke ich mal, dass man die Düse am Extruder auch durch ne 0.4 oder kleiner tauschen kann und dann die Settings anpasst.
    Liefertermin ist auch näher gerückt
    Tja.. Makergear oder Conrad Teil... oder einfach noch was warten? :P
    Geändert von vindolin (04.02.2014 um 15:56 Uhr) Grund: typo

  10. #10
    Heute ist der Bausatz bei mir eingetroffen.
    muss mir noch ein par teile besorgen (Schraubensicherungslack etc.) dann geht's los mit der Montage.

Ähnliche Themen

  1. Autonom fahren: Tesla Motors entwickelt Roboterauto
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 19:50
  2. Roboter: Toshiba entwickelt vierbeinigen Laufroboter
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 14:32
  3. Mach 4: EADS entwickelt sauberes Überschallpassagierflugzeug
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 15:00
  4. Universität Münster entwickelt holographischen Speicher
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 12:58
  5. Japan entwickelt Menschen-Roboter
    Von Andreas im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 13:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •