Mit 3D-Scans kann man die Geometrie von dreidimensionalen Objekten erfassen. Bisherige Lösungen waren aber aufwändig, schwer zu bedienen und nicht nur teuer, sondern auch kaum portabel. Das Team um Marc Pollefeys am Institute for Visual Computing der ETH Zürich hat eine reine Software-Lösung entwickelt, die ein normales Smartphone in einen 3D-Scanner verwandelt. Ein 3D-Scan ist damit fast so einfach wie ein Schnappschuss. * Statt dem Klick auf den Auslöse-Button bewegt der Anwender beim...

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.