-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Suche ein Labornetzgerät/Erfahrungsbericht (TENMA - 72-10495)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    90

    Frage Suche ein Labornetzgerät/Erfahrungsbericht (TENMA - 72-10495)

    Anzeige

    Hallo

    Ich bin auf der Suche nach einem Labornetzgerät (2 Kanal, 0-30V, 0-5A oder 10A) auf das "TENMA - 72-10495" gestoßen.
    Hat schon mal jemand mit diesem Labornetzgerät gearbeitet und kann darüber berichten?
    Kennt ihr andere Netzgeräte mit ähnlichen Spezifikationen für unter 150€?

    Danke schon mal im voraus!
    Rechtschreibfehler dürft ihr euch behalten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Ich verwende nur mehr Labor-Schaltnetzteile. Günstiger, leichter und auch in den unteren Preisklassen bereits umfassende Steuermöglichkeiten (PC, ext. Poti, RS232-Befehle, etc.). Der Ripple ist bei guten Geräten auch schon so gering, dass man als Elektronik-Bastler ihn nicht bemerkt. Man sollte seine Applikationen sowieso so auslegen, dass sie mit schlechter Spannung zurechtkommen.
    Grüße
    Thomas

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    90
    Welches verwendest du?
    Hab keines gefunden mit den Spezifikationen und unter 150€
    Geändert von alex91 (01.12.2013 um 20:38 Uhr)
    Rechtschreibfehler dürft ihr euch behalten

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von alex91 Beitrag anzeigen
    Welches verwendest du?
    Hab keines gefunden mit den Spezifikationen und unter 150€
    Hab kein Doppelnetzteil, darum habe ich meines nicht gepostet.
    Trotzdem:
    Das ist mein Netzteil.
    Grüße
    Thomas

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    90
    Sieht auch sehr brauchbar aus, bietet aber für mich keine Vorteile.
    Danke trotzdem
    Rechtschreibfehler dürft ihr euch behalten

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    90
    Anscheinend kennt keiner ein besseres Labornetzgerät, also werde ich es mir in 2 Wochen bestellen und mir ein schönes Weihnachtsgeschenk machen
    Ich werde es dann in den Ferien testen und die Werte online stellen.

    Wenn noch jemand ein anders 2 Kanal, min 5A/Channel Labornetzgerät für unter 150€ kennt und berichten kann bitte melden
    Rechtschreibfehler dürft ihr euch behalten

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.241
    Zitat Zitat von alex91 Beitrag anzeigen
    ... ein anders 2 Kanal, min 5A/Channel Labornetzgerät für unter 150€ ...
    Mein 2 kanaliges Doppelnetzeil sind zwei einzelne NSP2050, 20V/5A. Nebeneinander gestellt haben die 150mmx150mm, deutlich kleiner als das Tenma, zusammen dann 2x100W; Tiefe 230mm statt 160 beim Tenma. Lüfterlos, werden auch bei hoher Stromentnahme nicht wirklich heiß. Das Display ist riesig (und schick blau), Potentialtrennung mit gesonderter Durchführung von NetzGND - daher auch für 40V oder 10A geeignet. Keine Programmierbarkeit von Vor-/Einstellungen. Beide wiegen zusammen 4 kg, Tenma gibt für Deinen Typ 9kg an, Farnell hats mit 4,5 kg im Katalog *gg*. Sonstige elektrisch/technische Daten sind ähnlich aber eher nicht besser, Standard sind ja sonstige Dinge wie: dauerkurzschlussfest, C.V./C.C., Schnellabschaltung und solche Gimmicks. EIN Datum beim Tenma stößt mir auf : Altitude : ≤ 2,000m - aber mein Standardarbeitsplatz ist auch nur auf 812 MSL und im Flieger werd ich meine nicht benützen; die dürften ähnliche Luftdruckbeschränkungen haben, Stichwort Konvektion.

    Gekauft hatte ich es beim "R" und bei ELV, jeweils zu deren Schnäppchenangebot/Rabattwoche für einmal 70 und einmal 80 Steine - also Dein Limit. Portofrei.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    90
    Danke für den Tipp, schön kompakt und getrennt wäre eig. auch gar nicht so blöd aber wenn es das gleiche kostet nehme ich lieber ein Lineares-NT und kein Schalt-NT.
    Aber echt klein die Dinger!
    Rechtschreibfehler dürft ihr euch behalten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hermes Erfahrungsbericht !
    Von o.g.1985 im Forum Offtopic und Community Tratsch
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 02:41
  2. Erfahrungsbericht Robomow RL 550
    Von casi_52477 im Forum Staubsaugerroboter / Reinigungs- und Rasenmähroboter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 17:04
  3. Suche gutes Labornetzgerät
    Von Zwerwelfliescher im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 19:16
  4. Suche Beratung zu Labornetzgerät
    Von Jacob2 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 14:30
  5. Unterstützung ein Labornetzgerät zu kaufen
    Von Hellmut im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 07:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •