-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Pneumatische Tür

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.11.2013
    Beiträge
    5

    Pneumatische Tür

    Anzeige

    Moin zusammen,

    ich bin dabei so etwas zu bauen: http://www.youtube.com/watch?v=FVtB2Lrd1vg

    Es wird also eine Tür, wobei die beiden Hälften nach außen fahren um den Eingang freizugeben.

    Ich bräuchte also 2 Zylinder. Da die Tür eine Breite von ca 1,60 m haben soll, muss jeder Zylinder einen Hub von 80 cm aufweisen. Da wird es bei Ihnen langsam eng.

    Nun brauche ich Hilfe bei der Auswahl der Komponenten. Ich will einen elektrischen Taster mitten im Raum haben, wo bei Betätigung die Tür aufgeht und auch auf bleibt. Wenn die entsprechenden Personen durch die Tür sind, will ich direkt neben der Tür einen weiteren Taster haben, wo nach dessen Betätigung die Tür wieder zugeht. Das möchte ich so machen, weil ich dann keine weiteren Sicherungsmaßnahmen einplanen muss, wenn sich jemand beim Schließen in der Tür befinden. Die Person die den Taster neben der Tür zum Schließen drückt soll halt aufpassen.

    Die Türen sollen oben in einer Führung kugelgelagert hin und herfahren können. Unten hatte ich vor für den Teil der Tür welche in der Wand verbleibt im geschlossenen Zustand eine weitere Führung zu setzen. Die Tür soll dann eine Konstruktion aus Aluprofilen und dünnen Holzplatten sein, damit das Gewicht gering bleibt. Wenn die Tür geschlossen ist sollen jeweils 1,20 Meter in der Wand verbleiben. Ergo hat jeder Türflügel eine Breite von 2 Metern, eine Höhe von ca. 2,2 Metern.

    Wie kann ich diese Schaltung einfach und günstig realisieren? Tür ist im Grundzustand geschlossen. Auf einen Tastendruck fährt sie auf und bleibt auch auf. Ein anderer Taster sorgt auf Druck dafür das die Tür sich wieder schließt.

    Welche Komponenten benötige ich? Die Zylinder sollten eine Endlagendämpfung haben. Die Tür soll schnell aufgehen, sich aber langsam schließen.

    Gruß, Jens
    Geändert von xfighter (27.11.2013 um 12:11 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Bei der Pneumatik kann ich dir nicht helfen.
    Allerdings habe ich schon solche Türen gesehen mit Zahnriemenantrieb und Getriebemotor. Das ist wahrscheinlich leichter zu bewerkstelligen. Das signifikante "tschhhh" wie bei der Startrek-Tür müsstest du dir mittels Lautsprecher nachbilden.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Ich kann dir empfehlen auf Pneumatik zu verzichten!

    Zum ersten: Pneumatik eine der ineffizientesten Wege Energie zu speichern und zu transportieren, zudem wirst du bestimmt nur die ersten Wochen das Geräusch toll finden, dann geht's dir auf den...

    Die Erzeugung von der Druckluft ist schlicht weg laut, du solltest damit rechnen das der Kompressor durch Leckage auch mal nachts anspringt, auch wenn der im Keller steht kann das den Schlaf rauben.

    Zylinder die selten bewegt werden neigen dazu sich festzusetzen, d.h. wenn du mal das Wochenende weg warst und wiederkommst kann es sein das die Zylinder erst hängen und wenn sich dann genug Druck aufgebaut hat schlagartig bewegen, da helfen auch keine Drosseln. Ebenfalls ist keinerlei Verlass darauf das beide Türen gleichzeitig zu und auf gehen, dann sieht das ganze auch noch sch.... Aus.

    Dann noch den Preis, der wird bei der hublänge nicht schön werden, am ehesten würden hier Kolbenstangenlose Zylinder in Frage kommen. Rechne damit das du nicht nur zwei Zylinder brauchst sondern auch die passenden Ventile, Schalter, Drosseln, Schläuche, Kompressor usw.

    Ich würde dir empfehlen einen elektrischen Antrieb zu nutzen, z.B Schrittmotor mit einem Zahnriemen. Wenn du die beiden Türen auf je eine Seite des Zahnriemen befestigst fahren die Türen gleichzeitig und gleichmäßig. Zudem kannst du verschiedene Geschwindigkeiten programmieren, z.B. Das die Türe zwar recht zügig zu fährt und die letzten Millimeter dann langsam zusammen fährt, was erheblich mehr Eindruck machen dürfte als das zuknallen mit pneumatikzylindern. Bei einem elektrischen Antrieb wäre es auch ohne Probleme möglich Extras zu bauen, wie sicherheitstechnische Sachen, bei Pneumatik fällt dies flach.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.11.2013
    Beiträge
    5
    Das sind klasse Antworten!! Dann werde ich mich mal von der Pneumatik verabschieden.
    Es gibt ja günstig solche Antriebe mit Motor und Zubehör gebraucht zu kaufen. Oder was würdet ihr mir empfehlen? Und was für Kosten sollte ich beim Antrieb für mein Vorhaben einkalkulieren?

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Für den Antrieb mit Schrittmotor würde ich folgendes rechnen:
    Schrittmotor: +40-50€
    Schrittmotor-Treiber:30€
    Ein Controler deiner Wahl:25-75€
    Zahnriemen+Räder+Zubehör:~50€
    Dann noch zeugs wie Kabel, Schalter, usw: 50€

    So mit 200-250€ solltest du rechnen

    Angaben wie immer ohne Gewähr, es kommt stark darauf ann wie du es verwirklichst!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.11.2013
    Beiträge
    5
    Danke für die Preise Podi

    Habe bei ebay gebrauchte sets gesehen. Man Sicherheitszubehör anschließen. Hmm, ich dachte der Motor schaltet automatisch bei Hindernissen um. Oder wie kann ich das realisieren?

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.ebay.de/itm/ELERO-Box-10-SE-Sektionaltorantrieb-Torantrieb-Torsteuerung-Rolltorantrieb-/221322200819?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item3387d 4c6f3

    Sowas meinte ich.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Ein Schrittmotor bei dieser Preis-Klasse (Drehmoment) wird bei Hindernissen einfach stehen bleiben, wenn du zwei Referenzschalter für die geöffnete und die geschlossene Tür machst kannst du dann einfach überprüfen ob die Türe wirklich zu ist, wenn nicht fährt man sie wieder auf bis der andere Schalter aktiviert wird.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.11.2013
    Beiträge
    5
    Das ist mir noch nicht so ganz klar. Also beim meinem genannten Angebot würde der Motor zwar stehen bleiben, aber nicht wieder automatisch auffahren?
    Noch eine Frage: Kann man solche Systeme so einstellen das die Megs fix aufgehen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Für eine Kollisionserkennung könntest du auch eine Schrittmotortreiber zB. von Trinamik nutzen, die liefern dir (wenn sie richtig parametrisiert sind) die Kraft des Motors zurück (die Funktion heißt Stallguard). Das ganze funktioniert über das BackEMF des Schrittmotors, ähnlich der sensorlosen Ansteuerung von BLDCs. Die Steuerungen sind allerdings nicht billig, deswegen könntest du auch als Alternative jeden x-beliebigen Schrittmotortreiber nehmen und einfach den aufgenommenen Strom des Motors messen. Dieser ist abhängig von der Last des Motors.

    Ändert sich die benötigte Kraft zu stark, sollte die Tür wieder öffnen.

    Finde ich den besseren und sichereren Weg als auf das Drehmoment des Motors zu hoffen.

    Edit: Das mit der Stromaufnahme klappt auch mit normalen Motoren

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Wie das mit dem besagten Produkt aussieht kann ich nicht sagen, da das Tor aber schalterbetätigt wird gehe ich davon aus das man sich da sicher auch gut einklemmen kann. Was da an zusätzlicher Verdrahtung gebraucht wird oder wie man das am besten steuert muss jemand anderes beurteilen, dazu bin ich nicht ausgebildet

    Kraftmäsig ist es jedoch etwas oversized für kugelgelagerte Schiebetüren...

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DFKI - Tag der offenen Tür 05.07.2012
    Von squelver im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 14:04
  2. DFKI Bremen - Tag der offenen Tür
    Von squelver im Forum Offtopic und Community Tratsch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 23:02
  3. Pneumatische Muskeln - nötiges Zubehör
    Von Felix G im Forum Mechanik
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 12:45
  4. DFKI- Tag der offenen Tür - Wer schaut sich das an?
    Von squelver im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •