-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Pull-up, Pull-down, meinm Grauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055

    Pull-up, Pull-down, meinm Grauen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo beisammen.
    Nachdem sich endlich am Holzprototypen meiner CNC-Maschine was getan hat, würde ich nun gerne die Endschalter funktioneirend anstöpseln.
    Das Problem:
    GRBL verlangt an den einzelnen Limit-Schaltern (die haben intern nen Pull-up) bei Betätigung der Schalter Masse (also Schließer als Endschalter). Verbaut sind aber schon seit lange bevor wir beschlossen hatten, GRBL als Steuerung zu nutzen, Öffner.

    Der Plan ist nun, die Öffner mit 5V (die haben wir eh von der Logik der Treiberkarten) zu versehen und diese als Pull-up an die Pins anzulegen, welche jedoch auch mit der Masse verbunden sind, sodass bei geschlossenen Schaltern 5V anliegen, sobald diese 5V jedoch nicht mehr anliegen, das Signal durch die Masseverbindung heruntergezogen wird (was ja wegen der internen Pull-ips hochgezogen ist).
    Allerdings will mir nicht ganz in den Sinn, wie ich nun alles verschalten muss und welche Widerstandswerte in Frage kommen.

    Unser bisheriger Versuch:
    Ground - 1K (oder 0,5k oder 0,3k) Widerstand - Pin - Öffner- 5v

    Jedoch führte keiner der Widerstände zu einem Ergebnis, wie wir es gerne hätten (bei 0,3K lag noch ein Pegel von 0,11V an, nen kleinerer Widerstand bereitet mir irgendwie gefühlsmäßig Kopfzerbrechen).

    Mein neuer Plan ist:
    Ground - ganz kleiner Widerstand - PIN - großer Widerstand - Öffner- 5V

    Aber so ganz logisch erscheint mir das nun auch wieder nicht.
    Bevor ich jetzt das Netzteil zu arg belaste, hätte ich gerne Input von euch Profis
    Geändert von Cysign (26.11.2013 um 15:58 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    die Variante mit den 0,3kOhm funktioniert schon. 0,11V gilt definitiv als Low-Pegel. Ein sauberer High-Pegel ist mit den Pullups bereits garantiert.
    Ein Nachteil ist allerdings die höhere Stromaufnahme wenn der Kontakt geschlossen ist. Dann fließen 5V/300Ohm=16,7mA. Bei mehreren Endschaltern summiert sich das ...

    Du könntest kannst das Signal auch erst mit einem Transistor oder Logikgatter (mit open Collector Ausgang) invertieren. Der Schalter braucht dann aber einen eigenen Pullup-Widerstand (der aber hochohmiger sein darf, 10k aufwärts).
    Übrigens kann es auch hilfreich sein, die Taster zu entprellen, z.B. mit einem zusätzlichen Kondensator/ RC-Glied.
    Grüße, Bernhard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Tu den anderen, die hier lesen, und vor allem dir selbst einen Gefallen: zeichne das, was du machst oder machen willst als Schaltplan auf. Dein Problem ist sicher einfach zu lösen, deine Prosa werde ich aber nicht nachvollziehen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055
    Das mit den 0,11V dachte ich auch. Jedoch scheint hier der interne Pullup des Arduinos zu greifen. Mit 0,11V bekomm ich die Endschalter nicht ausgelöst

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055
    Okay, wir haben das hier:
    Code:
    
    
    
    
                          Arduijno-Pin mit internem PullUp
                                  o
                                  |
                                  |
                                  |
                                  |
                                  |
                                  |
      5V           T              |
                  ---             |                     GND
       -----------o o-------------o---------------------
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Der Pin vom Arduino muss auf Masse gezogen werden, wenn die Leitung keine 5V anliegen hat.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Da hast du wohl den Widerstand vergessen, im Moment ist der Arduino-Pin direkt mit GND verbunden. Taster T würde dann auch einen saftigen Kurzschluss zwischen 5V und GND machen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    374
    In der Skizze fehlen die Widerstände...
    Prinzipiell ist das Problem, um den Pin sicher auf GND zu ziehen, muss da ein recht kleiner Widerstand (idealersweise gar keiner...) nach GND verbaut werden. Dann brauchst du aber einen noch kleineren Widerstand auf der anderen Seite, um den Pin wieder auf 5V zu ziehen. Und dann fließt permanent einiger Strom. Das ganze ist ein Spannungsteiler.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055
    Nicht vergessen, weggelassen, weil ich nicht weiß, was ich jetzt noch versuchen soll. Wie gesagt haben ich vorhin 1k, 0,5k und 0,3k zwischen Pin und Ground ausprobiert, jedoch lieferte keiner das nötige Ergebnis.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    374
    Besorg dir ein paar kleine Relais zum invertieren oder andere Schalter. Oder änder die Software.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Wenn ein Pegel von 0,11V nicht als sauberes 0 erkannt wird, dann ist dieses ominöse "GBRL" Mist.
    Grüße
    Thomas

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pull up
    Von franzl im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 14:12
  2. Pull Up
    Von franzl im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 13:05
  3. Pull Up und Pull Down beschaltung ??
    Von Roberto im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2005, 12:33
  4. PULL-UP / PULL-DOWN
    Von Andy27 im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.03.2005, 13:22
  5. Pull-Up?!
    Von Trabukh im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 16:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •