-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Suche kleine, leistungsschwache Antriebsart

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    59

    Suche kleine, leistungsschwache Antriebsart

    Anzeige

    Hallo

    In letzter Zeit versuche ich mir ein Orrery (Modell des Sonnensysthems) zu beschaffen.
    Alle die ich gefunden habe, sind entweder viel zu ungenau (Planeten rotieren nicht, Monde nicht nachgebaut) oder sind einfach "astronomisch" teuer.

    Also habe ich beschlossen mir mit 3D drucker und Co selbst eins zu basteln.

    Da ich weder in der Lage bin, noch die Geräte habe, ein Zahnradsysthem solchen Ausmaßes zu Konstruieren, möchte ich jeden Bewegung mit separaten Motoren realisieren.

    Jetzt zur Frage:

    Ich Suche Motoren,
    die nur 2-3 Euro kosten (brauche immerhin geschätzte 25-40)
    die minimale Maße haben (sollen nur auf Stäbchen Platz haben)
    schwach sind (müssen ja nur max. 3cm Messingstäbchen und 3g "Mond" im Kreis bewegen)
    und vorallem sehr langsam sind (Max. 2U/sek Min. (bei Größeren, die die Planeten um die Sonne bewegen) ca. 1/h

    Wisst Ihr da Antriebsarten?

    Ich habe schon mal an Piezomotoren gedacht, aber wenn da die Ansteuerungselektronik so teuer ist, kann man es wohl vergessen...

    Ich brauche also eine ganze Palette von Motoren. Damit bin ich einfach überfordert.

    Könntet ihr mir da tipps geben?

    Danke für eure Hilfe
    Atvilar

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Auf die schnelle fallen mir nur diese Getriebemotoren ein: http://www.pollin.de/shop/dt/MjE5OTI...rzuhrwerk.html .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    59
    Hallo PICture

    Danke Für die Anrwort. An Ein Uhrenwerk habe ich noch nicht gedacht. gute Idee.

    Aber das Problem ist, dass ich da die Geschwindigkeit nicht gut regeln kann.

    es soll ja masstabsgetreu (Zumindes in der Geschwindigkeit) sein.

    LG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Ja, eine Drehzahlregelung müsste man dazu basteln, weil es mini-Schrittmotoren sind. Eventuel könnte man es für permanente Drehgeschwindigkeiten einfach per zusätzliches stufenloses Getriebe lösen. Das hat diesen Vorteil, dass alles quarzgenau synchron läuft.

    Übrigens, es gibt schon zwischen Zeigeausgängen feste Untersetzungen 60:1 für Minuten und 3600:1 für Stunden. Es reicht also zusätzlich variabel max. 60:1 um gewünschte Drehzahl von 1 U/ min bis 1 U / h zu haben.
    Geändert von PICture (15.11.2013 um 15:02 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von PlasmaTubeI²C
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    21
    Beiträge
    78
    Hi!

    Getriebemotoren dieser Größenklasse sind leider meist nicht <10€ zu bekommen, selbst keine Billigversionen aus China oder ähnliches.

    Das hier sind die kleinsten Getriebemotoren, die ich eben schnell mal finden konnte:

    6mm MicroGetriebemotor Premium-Modellbau


    Wenns etwas größer sein soll:

    MicroGetriebemotor 6V Premium-Modellbau


    Beide sind in versch. Drehzahlen erhältlich und da es DC-Motoren sind, einfach regelbar.
    Problem ist natürlich, wenn die Stückzahl in der Größenordnung 25-40 liegt, sind 10-15€ schon recht teuer.


    Was mir aber noch eingefallen ist: Warum nimmst du nicht einfach einen normalen Micro-Servo und baust den Endanschlag raus. Den Motor kannst du dann auch noch direkt ansteuern.
    Kostenpunkt wäre 4-5€ pro Servo, leider kommt halt der zeitliche Aufwand noch drauf, dass man jeden Servo einzeln bearbeiten muss.
    Aber was besseres weiß ich grade nicht.

    Hier der Servo als Beispiel:

    Micro Servo Premium Modellbau
    Geändert von PlasmaTubeI²C (15.11.2013 um 14:43 Uhr) Grund: Hyperlinks korrigiert
    Gruß, Stefan. Rechtschreibfehler gefunden? Kannste behalten!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Atvilar

    Möglicherweise kannst du Uhrwerke verwenden.

    Der "Motor" wird mit Impulsen angesteuert, meistens 1 Impuls/Sekunde, also kein grosser Aufwand für die Ansteuerung. Ein Getriebe ist auch schon dran
    Allerdings kannst du die Drehrichtung nicht elektronisch ändern.

    MfG Peter(TOO)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Drehrichtungsänderung wäre in einem Planetensystem eh ein bisschen seltsam...

    In welcher Größenordnung baust du denn? Ich würde für jedes Planet-Mond-System einen Motor verwenden und dazu ein Getriebe bauen, dann sinkt auch der Steuerungsaufwand. Bei vielen einzelnen Motoren wird es wirklich sehr schwierig, die Drehzahlen synchron zu bekommen, gerade bei geringen Geschwindigkeiten. Da wären wirklich Schrittmotoren praktisch, wären zB. diese hier praktisch für dich? Wie willst du eigentlich überhaupt die Versorgungs- und Steuerleitungen verlegen, dass sich das nicht alles mit der Zeit verdrillt?

  8. #8

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Ich dachte eigentlich, es sei die zentrale Idee dabei, das mit einem Getriebesystem zu lösen. Auch als weltanschauliche Metapher: das Sonnensystem als Uhrwerk. Hier mal eine solche Umsetzung für den Genießer (sorry wenn's ein wenig off topic ist ):


Ähnliche Themen

  1. Suche kleine Pumpe
    Von schumi2010 im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 19:34
  2. Antriebsart Suchbegriff
    Von NoReAction im Forum Mechanik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 01:54
  3. Suche kleine Räder
    Von robofreaks im Forum Mechanik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 21:22
  4. Antriebsart: Differential oder Lenkung?
    Von tigerharm im Forum Motoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 09:27
  5. Suche kleine LED Spots
    Von Multitron im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 00:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •