-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Stromversorgung über MircroUSB

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    Stromversorgung über MircroUSB

    Anzeige

    Hallo Kenner des Faches !
    Ich möchte mal hier Nachfragen ob wer Erfahrungen in Sachen 5V Strumversorgung über Micro USB hat, aber im Strombereich 2..3 A um sicher gehen. es werden immer mehr ARM Boards mit der MicroUSB -Buchse als Powereingang gebaut, aber bei den USB Kabeln ist nirgendwo zu erfahren welche Strombelastung, sie sicher aushalten,. Ich meine nicht das sie anfangen zu Brennen, aber wenn ich mir die Kontakte und allgemeine Ausfertigungsqualität anschaue kann man schon ängstlich werden da Strömlinge über Draht und Kontakte zu schicken.

    Also wer damit Erfahrungen hat, im Detail möchte ich erstmal ein PC-Duino V2 mit versorgen, dem bitte ich doch mal höflichst darum , seine Erfahrungen mir mitzuteilen.


    Mit besten Grüssen und Dank

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    183
    Hallo Gerhard,

    PC's liefern über USB maximal 500 mA. Schon der Raspberry Pi braucht -ohne Zusatzmodule- ca. 1000 mA (1A).
    Ein PC kann diese Leistung über die USB Schnittstelle nicht liefern.

    Ich kenne die Anforderungen vom PC-Duino nicht. Möglicherweise findest Du die im Benutzerhandbuch.
    MfG
    Hans

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Wie hans99 schon sagte, USB ist 500mA maximal als Standard spezifiert, jedoch gibt es ja auch Handynetzteile mit 1A bis 1,5A, die beigelegten USB-Kabeln sollten dies auch aushalten. Bei den Buchsen sollte das normal angegeben sein, wenn man diese kauft.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Ihr Beiden,
    entweder habe ich mich da etwas falschrum bei meiner Frage ausgedrückt , oder es wurde falsch verstanden., na egal.
    Was ein USB Anschluss für max. Strom liefern kann, bzw. sollte ist mir bewusst.
    Es geht mir ja um Geräte wie der RaspberryPi,PCDuino u. a. die mittels MicroUSB Stecker mit Spannung versorgt werden. Diese Spannung von 5V bei 1..2..3 A Strom wird natürlich nicht von einem "normalen USB-Port" zur Verfügung gestellt, sondern von einem Steckernetzteil o.ä.
    Meine Experimente versorge ich mit einem Festpannungs Labornetzteil 5V 10A. Von Dort möchte ich dann auch diese ARM Boards versorgen, nur habe ich kein Vertrauen zu den handelsüblichen USB Kabeln und selber kann ich nicht eine 1mm² CU-Litze an einen MicroUSBstecker bringen, also muss ich handelsübliche Kabel mit einem MicroUSBStecker verwenden..doch nirgendswo kann ich was über die Stromfestigkeit der Kabel lesen.

    Darum geht es mir, Leute mit erfahrung bei solchen ARM Boards zu finden , um eventuell Ihre Erfahrungen Nutzen zu können.
    Ich brauche doch gar nicht in den "Fachandel" gehen und danach zu fragen wieviel Strom das Kabel, der Stecker vertragen kann, im Notfall kann ich erfahren, ob es sich um eine USB 2.0 oder anderes handelt, das wär aber schon gewagt danach zu fragen...

    Kurz um ich möchte eine extra Spannung und Strom stabiles netzteil verwenden und weiss nicht wie ich das an eine MicroUSB Buchse bringe, ob ich da vieleicht einfach ein Micro-USB Kabel nehmen kann und am anderen Ende + und + an einen Hohlstecker 5,5/2,1mm löten kann, weil mir die dünnen Drähte einfach dafür zu gewagt sind, sie für 2..3 A zu verwenden.

    P.S: Der PCDuino ist mit 5V/2.0A angegeben darum die Frage von mir , ein Raspi NT habe ich, aber das liefert nur 1.2A.

    Gruss und Dank

    Gerhard
    Geändert von oderlachs (13.11.2013 um 22:23 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Kauf dir ein eintsprechendes Smartphoneladegerät mit z.B. 2A und gut ist. Wie gesagt, das beiliegende Kabel sollte dies aushalten.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    183
    Hallo Gerhard,

    habe Dich missverstanden. Nachfolgend eine Aufstellung, die ich irgendwann im Internet gefunden habe.

    Leitungsquerschnitt, Belastbarkeit Ampere, Belastbarkeit Watt

    0,5mm² 3 A 690W
    0,75 mm² 6 A 1380W
    1 mm² 10 A 2300W
    1,5 mm² 16 A 3600W
    2,5 mm² 25 A 5750W

    Die Formatierung ist leider verloren gegangen.

    Nachfolgen ein PDF von Siemens (Seite 8 )

    http://cache.automation.siemens.com/...V28_END_V2.pdf
    MfG
    Hans

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von TheDarkRose Beitrag anzeigen
    Kauf dir ein eintsprechendes Smartphoneladegerät mit z.B. 2A und gut ist. Wie gesagt, das beiliegende Kabel sollte dies aushalten.
    Danke für den Link, aber dort steht beschrieben, dass es 5.0V 2.0A AC, also Wechselstromausgang hat. Kann ein Druckfehler sein, aber ne Katze im Sack kaufen..hab schon ein halbes Tierheim voll davon... .

    Ja ich dachte wirklich das sich unter den Forengängern hier wer ist der ein solches gesuchtes Kabel /NT besitzt und mir direkt beraten kann dieses zu kaufen.
    Von Anfragen an Händlern über nähere technische Angaben habe ich mir schon wunde Finger getippt..


    Gerhard

    PS. habe jetzt EXP-Tech angeschrieben , sie wollen mir ein "individuales Set" zusammenstellen , muss sagen super Service , na ja sie wollen Umsatz...
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Ähm, ne. ist halt einfach eine Megabeschreibung, bzw fehlt ein Komma. Besser lesbar wäre "Micro USB 5V 2A, AC Aufladegerät". Ergo das Ding schließt man an Wechselstrom an ^^. Sie dir mal lieber die Bewertungen an, wird anscheinend sehr gerne für den Raspberry Pi eingesetzt, da sehr Spannungsstabil.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Chypsylon
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Graz/Österreich
    Beiträge
    256
    Es gibt übrigens auch Micro-usb stecker wo du leicht deine eigenen Kabel dranlöten kannst (z.b. https://www.sparkfun.com/products/10031).

    Ich hab ein Kabel wo bestimmte Handys nicht mehr laden weil der Spannungsabfall zu groß ist, generell solltest du mit Originalzubehör (bzw. den etwas teureren Varianten) von Tablets keine Probleme haben, die ziehen da schliesslich wirklich 2A drüber und die Spannungstoleranzen sind da meist recht eng.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Danke Chypsylon, aber wer gibt mir die Garantie das es höherwertig ist? Die wissen manchmal gar nicht was Sie da verkaufen. Ich habe jetzt beim oben erwähnten Händler mit ein PCDuino V2 incl. Stromversorgung bestellt, wenns nicht klappt belkommen Sie es zurück.
    Ich werde hier die Ergebnisse posten. Der Link zu Sparkfun ist nicht schlecht aber wer liefert das hier in Germany ?? Zum Anderen sind Augen und Finger nicht mehr so guut um solche Miniaturen zu löten..

    Danke für alles

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Raspberry Pi, Stromversorgung über GPIO Pins?
    Von pointhi im Forum Raspberry Pi
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 23:08
  2. Raspberry Pi, Stromversorgung über GPIO Pins?
    Von pointhi im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 15:51
  3. Kommunikation über Stromversorgung (Niedervolt)
    Von stefan_Z im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 14:08
  4. Stromversorgung über Serielle Schnittstelle
    Von Björn im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 08:31
  5. Stromversorgung über Dampfmaschiene???
    Von michiE im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 13:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •