-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: PWM mit Parallelport

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    36

    PWM mit Parallelport

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi, ich möchte mir als erstes Versuchsobjekt eine Roboter bauen mit 2 Motoren als Antrieb. Dabei soll ein alter Laptop als "Gehirn" herhalten.

    Nun zu meiner Frage: Kann ich das PWM Signal mit dem Parallelport erzeugen (für z.B. einen nachgeschalteten L29. Ich weiß das für Servoansteuerungen der Port (bzw. Windows) nicht zeitkritisch genug ist.

    In welcher Frequenz wird denn üblicherweise das PWM Signal erzeugt um eine Drehzahlregelung für den Motor zu bekommen? Ich denke dass das nicht so kritisch ist, wie die 2ms für ein Servo, oder?

    Wanni )

  2. #2
    Gast
    Ja, es ist möglich eine PWM-Steuerung über einen Parallelport zu realisieren. Hab ich auch mal gemacht. Dabei dürfte es ausreichen den Signalpin direkt an einen der Port-Ausgänge anzuschließen. Dabei muss die Stromversorgung für den Servo (besonders wenn du mehrere anschließen willst) extern geschehen, das heißt, dass z.B. die Stromversorgung über den PS/2-Anschluss nicht stark genug ist. Dann einfach den Servo mit Strom versorgen und die Masse-Leitung ebenfalls an den LPT-Port hängen.

    Für die Software-Steuerung solltest du, wenn möglich Win98/95 verwenden, damit du die Ports direkt (und nicht über Umwege wie eine Port-Treiber-DLL in WinXP) ansprechen kannst. Für die Schleife, in der das PWM-Signal erzeugt wird kannst du die Windows-Funktionen QueryPerformanceFrequency und QueryPerformanceCounter verwenden. Ach ja, und die PWM-Zeiten: ca. 1-2 ms High-Signal (für Ausschlag von Servo nach ganz rechts bzw. links). Dies wird dann alle 20 ms erzeugt (also 50 Hz). Kann auch weniger sein, wenn der Servo nicht so genau angesteuert werden muss.
    Unter Windows kanns aber auch manchmal passieren (da es ja kein Echtzeitsystem ist), dass kleine Ruckler den Servo-Betrieb stören, besonders wenn das System ausgelastet ist. Demnach kann man, je nach System, keine all zu großen Berechnungen parallel laufen lassen.

    *puh*
    Hoffe das hilft ...

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    36
    Ich will ja keine Servos steuern, aber wenn sogar das (mit Einschränkung Aussetzer) geht, dann sollte ein Motor mit L298 erst recht gehen. Auch unter XP. Vielen Dank für die Antwort.

    Wanni

  4. #4
    Gast
    hallo zusammen i bau a grad mit einem Parallelport herum und beim hochfahren von dem pc schaltet des bios?? unkontroliert an dem ausgang herum wie kann i des verhindern?
    banke im voraus clemens

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •