Die infrarote Wärmestrahlung der Sonne ist für Silizium-Solarzellen größtenteils verloren. Hochkonverter jedoch wandeln die Infrarotstrahlung in nutzbares Licht um. Diese Technik wird nun erstmals praktisch für die Stromerzeugung ausgenutzt. * Die Sonne liefert mehr als das sichtbare Licht: Während UV-Strahlung wichtig für die Vitamin-D-Produktion ist, kann man IR-Strahlung als Wärme spüren. Auch Solarzellen „sehen“ nur einen Teil des Spektrums: Siliziumzellen nutzen nur etwa 80 % der...

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.