-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Anfänger sucht Tipps für Schrittsteuerrung u Sprachmodul.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6

    Anfänger sucht Tipps für Schrittsteuerrung u Sprachmodul.

    Anzeige

    Ich möchte einen Schrittmotor mit 4 Polen ansteuern, nun hab ich schon
    einiges gelesen von wegen Treiber und Controller und 200 Schritten.

    Nun geht es mir darum zu erfahren welche Bauteile ich alles brauche um
    ein Schrittmotor Versuchsaufbau zu bauen und vor allem wie ich ihn
    steuere ohne das da ein PC drann hängt? ...also das er programmiert
    ist das er auf ein Spannungssignal reagieren und dann ein festgelegtes
    Stepping, also eine bestimmte Schrittzahl vollziehen und wieder
    abschalten soll bis zum nächsten Spannungssignal.
    Also soweit ich mich eingelesen hab durch ein Triggersignal eine Routine gestartet wird und durchläuft.

    Dann würde ich gern wissen wie ich es ebenfalls mit einem Triggersignal realisiere eine Sprachausgabe hinzubekommen, also welche Bauteile ich dafür brauche damit aus einem Miniaturlautsprecher meine Maschine einen Satz sagt.

    Für Tips wäre ich echt dankbar

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Also zum Ansprechen von Schrittmotorcontrollern werden häufig Mikrocontroller verwendet, wenn es ohne PC gehen soll, Arduino beispielsweise, die sind durch ihre leichte Handhabbarkeit sehr beliebt. Da kann man sowas einfachstenfalls mit einer Schleife programmieren, die den Schrittmotor bei jedem Durchlauf einen Schritt weiter schickt und dann eine gewisse Zeit wartet. Noch geschickter ist sowas mit einem Timer, aber wollen wir dich nicht gleich mal überfordern^^

    Bei der Sprachausgabe: da gibt es ein paar Möglichkeiten, vorher aufgenommene Soundsequenzen oder auch Sounddateien auszugeben. Hatte auch mal geguckt, was es dazu gibt, und dabei das gefunden:
    http://www.elv.de/mp3-sound-modul-ms...ttbausatz.html
    Sieht aus wie etwas, was man mal probieren könnte, auch wenn eine serielle Schnittstelle wünschenswert wäre, da das schnell viele Pins vom Mikrocontroller verbraucht. Ließe sich aber vll. mittels Seriell- zu Parallel-Wandler lösen. Wenn das aber kein Problem darstellt, kann man auf sowas auch verzichten

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6
    Also danke erstmal

    Ich habe so bischen rumgesucht und mein Gedanke ist halt eine kleine Platine mit Microcontroller in dem die Routine die ablaufen soll gespeichert ist und durch ein Triggersignal ausgelöst wird.
    Jetzt die Frage eigentlich um die es geht, welche Controller und Treiber brauche ich, bzw. kennt jemand nen Fertigbausatz, bzw. ne Fertigplatine? (Wenn ich selbst ne Platine ätzen müsste wär auch kein Problem)

    Das von dir vorgestellte MP3 Modul ist zwar im Grunde geil, aber der Nachteil ist die SD Karte, dafür müsste auch ein IC oder wie die Dinger sich nennen fest aufgelötet sein wo sich die Soundfiles speichern lassen!

    Hab da was anderes gefunden, nur ist nirgends ein Preis zu finden http://www.v-t-p.com/SPRACHMODULE_D.HTM

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6
    Schaue grad das Vid, werde danach noch was hier reinschreiben in paar Minuten

    Edit

    Soo fertig geschaut und gelesen, das Modul ist ja echt toll, nur hat es einen Knackpunkt, so wie ich es jetzt verstehe kann es die Soundfiles immer nur eines vor oder eines zurück ausgeben!?

    Wirklich sinnvoll wäre aber wie bei dem SPL4 in meinem vorherigen Post mehrere Triggermöglichkeiten, so das durch das Triggersignal bestimmt wird welches Soundfile abgespielt werden soll.

    Könntest du auch so etwas realisieren?

    Und zu der Frage wie ich einen Schrittmotor unabhängig ohne PC Steuere weiß ich immer noch nicht mehr, bzw. bin noch genauso dumm wie vorher ...kann mir da noch jemand mit einer Teileliste weiterhelfen? ...wie gesagt, der Schrittmotor soll ein vorgegebenes Programm durchlaufen welches durch einen kurzen Stromimpuls ausgelöst werden soll.
    Geändert von Dogler (04.11.2013 um 23:53 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Also zur grundsätzlichen Schrittmotorprogrammierung sollte im Netz doch was zu finden sein.

    Wenn du ein günstiges Soundmodul möchtest, kannst du auch einen alten MP3-Stick modifizieren, indem du einfach die Taster mit Transistoren oder Optokopplern überbrückst (glaub ich jedenfalls, habs noch nicht probiert). Dann könntest du den Mikrocontroller den Stick bedienen lassen, wären dann wohl nur ein paar Wartezeiten drin, wenn der Controller erst durch die Tracks blättern muss.

    Btw. was hast du eigentlich gegen die Micro-SD? Dafür gibts doch auch Adapter, dass die in einen normalen SD-Slot passen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    für passende Treiber müssten wir erst einmal wissen, um was für Schrittmotoren es sich handelt.
    Mikrostepping wird denke ich nicht benötigt.
    Welche Spannungen stehen zur Verfügung, ... Vielleicht erklärst du kurz, was du bauen willst, dass man möglicherweise weitere Dinge mitzudenken Sind.

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Dogler Beitrag anzeigen

    Soo fertig geschaut und gelesen, das Modul ist ja echt toll, nur hat es einen Knackpunkt, so wie ich es jetzt verstehe kann es die Soundfiles immer nur eines vor oder eines zurück ausgeben!?

    Wirklich sinnvoll wäre aber wie bei dem SPL4 in meinem vorherigen Post mehrere Triggermöglichkeiten, so das durch das Triggersignal bestimmt wird welches Soundfile abgespielt werden soll.

    Könntest du auch so etwas realisieren?

    Das kannst du auch ganz einfach realisieren indem du dir nicht nur das Soundmodul sondern dazu ein kleines Controllerboard zu besorgst, beispielsweise das RN-AVR-Universal das da im Video auch zur Ansteuerung benutzt wird. Dort kannst du ganz genau programmieren wann welcher Sound abgespielt wird! beispielsweise könntest du Sound 1 abspielen lassen wen ein bestimmter Port auf GND gelegt wird. Wird ein anderer Port auf GND gelegt könntest du anderes Soundfile abspielen, du hast alle Möglichkeiten!
    Und zum Steuern von einem Schrittmotor ohne PC brauchst du sowieso ein Controllerboard und Schrittmotortreiber. Z.B. RN-Control, RN-Stepp297 und dieses Soundmodul wäre ne gute Kombination, es gibt aber auch viele andere Kombinationen!
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von robin Beitrag anzeigen
    für passende Treiber müssten wir erst einmal wissen, um was für Schrittmotoren es sich handelt.
    ... Vielleicht erklärst du kurz, was du bauen willst, dass man möglicherweise weitere Dinge mitzudenken Sind.
    Hallo Robin, also ich habe hier jede Menge solcher Motoren aus alten Tachos, Druckern und Laufwerken, daher denke ich das sich der Spannungsbereich unter 12 Volt bewegt, bzw irgendwo zwischen 3 und 10 Volt.
    Gedacht ist das ganze erstmal als Lernaufbau, damit ich sehe was passiert wenn ich was programmiere, also Ursache und Wirkungsprinzip.
    Wenn ich dann erstmal den "Dreh" raus hab werde ich das im Modellbau einsetzen zb. bei Schiffen, als Radar der sich links/rechts dreht, dem Ladekrahn oder den Ladeluken zb. oder im miniatur Roboterbau, mich faszinieren schon immer Weltraumfahrzeuge und Roboter, so wie curiosity und ich würde gern mal einen eigenen Marsrover bauen.



    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Das kannst du auch ganz einfach realisieren indem du dir nicht nur das Soundmodul sondern dazu ein kleines Controllerboard zu besorgst, beispielsweise das RN-AVR-Universal das da im Video auch zur Ansteuerung benutzt wird. Dort kannst du ganz genau programmieren wann welcher Sound abgespielt wird! beispielsweise könntest du Sound 1 abspielen lassen wen ein bestimmter Port auf GND gelegt wird. Wird ein anderer Port auf GND gelegt könntest du anderes Soundfile abspielen, du hast alle Möglichkeiten!
    Und zum Steuern von einem Schrittmotor ohne PC brauchst du sowieso ein Controllerboard und Schrittmotortreiber. Z.B. RN-Control, RN-Stepp297 und dieses Soundmodul wäre ne gute Kombination, es gibt aber auch viele andere Kombinationen!
    Danke Frank ...und wie genau funktioniert das mit den Ports? ...wieviele Ports hab ich, bzw wieviel unterschiedliche Sounds kann ich abspielen?

    (Edit)
    Ich hab mir die Schaltung nochmal angeschaut, dein Modul kann doch nur vorwärts oder rückwärts schalten oder überseh ich was? ...was ist wenn die gewünschte Soundnachricht 4 Stücke weiter liegt, muss dann also 4 mal vor getriggert werden?
    Ich bräuchte etwas mit mehreren Signaleingängen, so das jeder Eingang mit einer anderen Soundnachricht gekoppelt ist, sprich jeder Eingang gibt eine andere Nachricht aus, so das sofort die richtige getroffen wird.

    Bei dem SPL4 Modul sind 4 Triggereingänge und das Ding kann 15 Files abspielen http://www.v-t-p.com/DOWN/SPL4_D.PDF


    Und jetzt noch n kleinen Kalauer was die Anfrage des o.g. Modules betrifft

    Ich schrieb die Firma an und fragte was das Teil kostet und wo man es beziehen kann weil nirgends auf ihrer Seite dazu Informationen zu finden seien.

    Darauf kam folgende Antwort:

    "Sehr geehrter Herr xxxxx,

    auf unserer Internetseite www.v-t-p.com finden Sie ausführliche Informationen.

    Als Anlage 2 Flyer zu unseren Modulen.

    Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot bedarfsgerecht. Dazu benötigen wir Ihre komplette Anschrift.

    Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie auch telefonisch erreichbar."



    Daraufhin schickte ich folgende Antwort zurück:

    "Sagen sie mal, haben sie was getrunken oder konsumieren sie Drogen???

    Ich war hinreichend auf ihrer Seite und habe auch alle Datenblätter und Flyer angeschaut weshalb ich ihnen aus genau diesem Grunde folgende Mail schickte:

    Zitat "
    jedoch konnte ich leider nirgends eine Preisinformation oder Bestellmöglichkeit finden.

    Bitte informieren sie mich über die Preise dieser Module und über die Bezugsmöglichkeiten."

    Was kommt von ihnen zurück? ...ich soll ihnen meine komplette Adresse mitteilen damit sie mir ein Angebot machen können!

    Also bei allen anderen Firmen mit denen ich zu tun habe funktioniert das alles wunderbar per Mail!



    M.f.G. Mario xxxxxxx

    (Edit 2)
    @ Frank,
    gibt es keinen Chip wie bei deinem Modul nur mit mehreren Eingängen, sagen wir mal 4 oder 6 der aber genauso funktioniert, nur das dort dann eben für jeden separaten Eingang dann auch separat Ton ausgegeben werden kann?
    Wie soll das bei diesem Modul funktionieren mit 512 Sprachausgaben?
    Geändert von Dogler (08.11.2013 um 02:14 Uhr)

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.10.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6
    Hat keiner mehr ne Antwort?

    Das mit dem Soundmodul hab ich jetzt soweit...

    Push...
    Geändert von Dogler (10.11.2013 um 21:07 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfänger sucht Tips für Hardware
    Von Hans` im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 21:31
  2. Anfänger sucht Tips für den Einstieg
    Von Schorfo im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 11:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 18:08
  4. Anfänger sucht Assemblerbeispiel für Interrupt [gelöst]
    Von Buttermilch im Forum PIC Controller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 10:42
  5. Anfänger sucht Hilfe
    Von syndrome im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.06.2005, 21:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •