-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neuling sucht Empfehlungen

  1. #1

    Frage Neuling sucht Empfehlungen

    Anzeige

    Hallo :D

    also ich hab schon mal ein bisschen nachgeforscht in Sachen Roboter bauen etc. Aber so richtig durchblicken tue ich nicht :/
    Bzw. ich würde gerne einen Rat von euch haben, weil ihr euch in diesem Bereich evtl. besser auskennt.

    Man kann sich ja nicht nur Roboter bauen, sondern auch zusätzlich programmieren. Reicht dabei Java aus oder muss ich noch andere
    Sprachen wie C können? Außerdem was würdet ihr einem Anfänger wie mir empfehlen? Mir würde es für den Anfang reichen, wenn ich es
    erstmal schaffe, dass der Roboter vorgegebene Aktionen ausführt, wie z.B. einen bestimmten Weg zu fahren oder nach etwas greifen. Im Grunde
    genommen ist es mir noch egal, was ich machen will. Erstmal will ich in diese Robotersache reinschnuppern, ob das überhaupt was für mich ist.
    Java beherrsche ich schon weitesgehend, da sollte es weniger Probleme geben als bei den einzelnen Bauteilen zusammenzubasteln oder so.

    Würde mich über Ratschläge freuen,

    ColdStormy :D

    PS: Sorry, wenn ich hier im falschen Forum nachfrage ^^

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von ColdStormy Beitrag anzeigen
    Man kann sich ja nicht nur Roboter bauen, sondern auch zusätzlich programmieren. Reicht dabei Java aus oder muss ich noch andere
    Sprachen wie C können? Außerdem was würdet ihr einem Anfänger wie mir empfehlen? ^
    Java ist selten, gebräuchlich ist in diesem Bereich eher Assembler, Bacsom und C.

    Viele Roboterbastler spezialisieren sich auf einen Bereich. Wenn du die Lernkurve sinnvoll ansetzen willst, wäre ein Einstieg mit einem Steckbrett und eine handvoll elektronische Bauteile sinnvoll, um es von Grund auf zu lernen.
    Grüße
    Thomas

  3. #3
    RN-Premium User Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2012
    Ort
    Sigmaringen
    Beiträge
    169
    Tja...

    -Steckbrett und Brückendrähte
    -Microprozessor (z.b. nen Atmega 8 )
    -Teile für Spannungsversorgung und Programmierung (USB-ISP-Programmer z.b.)
    -paar Taster oder evtl "einfache" Sensoren
    -paar LED, kleine Motoren, Servos
    -Grundaufbau lesen im RN-WIKI/RN-Wissen
    -Einfach anfangen und dann Stück für Stück erweitern/umbauen

    Zum Programmieren ist Bascom fürn Anfang "eingängiger". (sehr ähnlich wie Basic)
    Die meisten raten jedoch, das wenn man wirklich etwas tiefer in diese Materie eintaucht eher zu Assembler oder C.
    JAAAA... Microchips kann man essen... aber der Geschmack ist furchtbar.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Klassischer Einsteiger-Roboter ist der Asuro,

  5. #5
    Was kann man den so mit Asuro machen? Der scheint ja 50€ zu kosten, da würde ich gerne schon ein bisschen vorrausplanen :P

    Zitat Zitat von Thomas E. Beitrag anzeigen
    Java ist selten, gebräuchlich ist in diesem Bereich eher Assembler, Bacsom und C.
    Kann man das auch umstellen auf Java oder so?

    Könntet ihr euch bitte etwas genauer ausdrücken bzw erklären, was man mit den einzelnen Teilen machen kann? Danke : )

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Also ein bisschen eigenen Einsatz sollte man von dir auch erwarten können. Dir sollte klar sein, dass dir hier nichts vorgekaut wird, wir können dich höchstens in die richtige Richtung schubsen.

    Wie gesagt, Java ist bei Robotern sehr unüblich, Microcontroller werden üblicherweise mit C, Bascom oder Assembler programmiert, sellten auch mal mit C++. Mit einem RaspberryPi gehen auch ein paar andere Sprachen, aber damit kenne ich mich nicht aus. Als Programmierer soltle man sich auch nicht auf eine Programmiersprache versteifen, wenn man es nämlich einmal gelernt hat, geht es relativ schnell, sich in eine neue Sprache einzuarbeiten.

    Für eine Erklärung der Begriffe nutze doch bitte das RN-Wissen und Google

    Btw. 50€ für einen kompletten Roboter ist das schon ziemlich günstig, selbst wenn du anfangen solltest, einen selber bauen zu wollen, brauchst du mindestens genauso viel Geld und vor allem sehr viel mehr Zeit.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ ColdStormy

    Am besten versuchst du es selber: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=49233 .
    Geändert von PICture (11.10.2013 um 11:00 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied Avatar von CsMTEch
    Registriert seit
    01.05.2013
    Ort
    bei Aurich (Niedersachsen)
    Beiträge
    73
    Hi.
    Ich bin auch noch relativ neu in dem Gebiet. Ich hab mir alles selbst gebaut, also auch das Board für den Chip. Zum programmieren würde ich Bascom empfehlen. Ich würde erst mal versuchen ein LED-Lauflicht zu programmieren und danach würde ich einfache Gleichstrommotoren über Relais ansteuern. Taster sind wohl für den Einstieg am besten als Sensoren geeignet.

    Viel Erfolg

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    7
    wie wäre es mit einem Arduino? Den programmiert man in C, gibt aber eine Million Anleitungen dafür und wenn du schon Java kannst, lernst du das an einem Wochenende.
    Dann baust du zwei von solchen Schrittmotoren dran:

    http://www.ebay.de/itm/DC-5V-Stepper...item27e0ae21d1

    und ein, zwei solcher Ultrschallsensoren:

    http://www.ebay.de/itm/Ultrasonic-Mo...item3f3170dab0

    das Ganze mit einem 9 Volt-Block betrieben, fertig ist dein erster Roboter. (du musst es natürlich noch in ein Gehäuse bauen und Räder dranmachen)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.245
    Zwar _kann_ man die Nano-VM durchaus auch auf nen Asuro quetschen (NiboBee ebenfalls) aber Roboter sollen ja irgendwas auch so bisschen effizient tun können, und da ist nun Java mal eher die falsche Richtung.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

Ähnliche Themen

  1. Neuling sucht Hilfe beim Lauflichtbau
    Von Bruchi im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 23:11
  2. Neuling sucht sehr Starken Motor
    Von Smokiemcpott im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 22:29
  3. Robo-Neuling sucht Hilfe
    Von JustinW96 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 16:47
  4. AVR Neuling sucht Starthilfe im Mannheimer Raum !
    Von Obi Wan im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 06:36
  5. neuling sucht hilfe
    Von fotomarco im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 09:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •