Auf der Makers Faire in Rom stellte Intel einen eigenen Beitrag zur Arduino-Plattform vor, um die Hardware-Hacker nicht ganz den vorherrschenden Mikrocontrollern von Atmel und den ARM-Varianten zu überlassen. Das Galileo-Board ist mit einem SOC des Typs Quark*X1000 von Intel bestückt, der mit 400*MHz getaktet ist. Das Besondere daran: Der Chip verfügt über den Pentium-Befehlssatz! * Das Board misst 10,7 x 7,1*cm und ist mit zwei Sockeln für Arduino-Shields bestückt...

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.