-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Stromstärke und Spannung für Motor mit Handyboard regulieren

  1. #1

    Stromstärke und Spannung für Motor mit Handyboard regulieren

    Anzeige

    Hallo liebe Community,

    wir bauen als Kurs gemeinsam einen Roboter und unsere Gruppe ist für die elektronische Schaltung und die Programmierung zuständig.
    Als Board verwenden wir das Handyboard mit IC Programmierung.

    Da wir keine Schrittmotoren haben, sondern welche die nur zwei Stromanschlüsse haben, müssen wir Stromstärke und Spannung regulieren.
    Ist das mit Hilfe des Handyboards möglich und wenn ja wie?
    Also ist es beispielsweise möglich einen Transistor mit dem Handyboard zu steuern und so den Motor anzusteuern?
    Wir sind Schülergruppe und leider nicht die großen Spezialisten.

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Zitat Zitat von Robotikkurs3 Beitrag anzeigen
    Ist das mit Hilfe des Handyboards möglich und wenn ja wie? Also ist es beispielsweise möglich einen Transistor mit dem Handyboard zu steuern und so den Motor anzusteuern?
    Über Handyboard habe ich k.A. aber mit PWM kann man Drehzahl von fast jedem DC Motor steuern.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Also Stromstärke und Spannung lassen sich schonmal nicht unabhängig voneinander regulieren. Wenn ihr eine bestimmte Spannung auf den Motor gebt, wird sich bei unbelastetem Motor ein entsprechender Strom einstellen. Wird der Motor belastet, geht der Strom hoch, das hat mit der Gegeninduktion zu tun. Die mathematischen Zusammenhänge dazu kann man in Elektrotechnik-Büchern oder auch im Internet nachschlagen.

    Was sollt ihr mit den Motoren denn genau machen? Wenn ihr einfach nur die Spannung einstellen sollt, braucht ihr eine Brückenschaltung, die dann vom Board mit PWM betrieben wird. Die Spannung ist dann einfach die Versorgungsspannung mal Tastverhältnis. Wenn ihr die Drehrichtung des Motors umkehren können wollt, braucht ihr eine H-Brücke (zB. L298 oder L293), ansonsten tut es auch ein Transistor mit Freilaufdiode.

    Das Einfachste wird für euch wohl sein, direkt geeignete Motortreiber herauszusuchen, die schon die H-Brücke und alles andere verbaut haben, sodass ihr nurnoch die PWM und ein Richtungssignal vorgeben braucht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Willkommen im Forum.

    ... bauen ... Roboter ... verwenden wir das Handyboard ... Ist das mit ... Handyboards möglich ...
    Es ist zu hoffen, dass der 68HC11 PWM kann. Nur so nebenher - mit knapp 20 Jahren ist das Handyboard etwas betagt. Ausserdem ist dieses 68HC11-er Board mit 2 MHz und einem battery-backed SRAM nach heutigen Vorstellungen auch etwas behäbig.

    ... Ist das mit Handyboards möglich ... den Motor anzusteuern ...
    Uijeee, das müsste ich erst die Spezifikationen durchsehen. ABER - an eurer Stelle würde ich mich mal hier (klick) durchhangeln und hier (nochnKlick).

    Nachtrag: hab grad nachgesehen (klick), mit den beiden L293D die am Handyboard sein müssten (mal die Aufschrift auf den ICs nachsehen) sollten vier DC-Motoren (keine Schrittmotoren) mit je MAXIMAL 1A bzw. "Normal"strombedarf etwa 0,5 A möglich sein. Mehr über die HArdware könnt ihr hier sehen.

    Viel Erfolg!
    Geändert von oberallgeier (02.10.2013 um 15:48 Uhr) Grund: Hardwarelinks gibts aus Zugabe
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Es ist zu hoffen, dass der 68HC11 PWM kann.
    Der 68HC11 kann PWM mit dem Timer.

    MfG Peter(TOO)

Ähnliche Themen

  1. Spannung und Stromstärke messen
    Von extremesports im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 19:43
  2. PWM: Welche Spannung für den Motor?
    Von thom.pe im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 11:56
  3. E-Motor: Haltestrom und Spannung
    Von oratus sum im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 10:37
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 22:25
  5. Inkrementalgeber und Handyboard
    Von R2D3 im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 11:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •