-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Per "Ausführen" Parameter an Prozesse übergeben

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.04.2011
    Beiträge
    78

    Per "Ausführen" Parameter an Prozesse übergeben

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe mich gefragt, ob und wie man Attribute bzw. Parameter per Startmenü->Ausführen an Prozesse übergeben kann und ob dies überhaupt funktioniert.
    Beispielsweise eien Rechenaufgabe an calc.exe schicken ohne den Rechner zu öffnen. In etwa so calc.exe -x / "2+2" ?

    MfG
    Nik

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.265
    Ja kann man, wenn das Programm das unterstützt. Zum ausprobieren habe ich grad cmd /? verwendet. Ich glaube aber nicht das calc.exe so eine Überladung unterstützt.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    83
    linux macht es moeglich

    Wenn man mal so motiviert ist sollte man sich wirklich mal ein Linux (z.b. Debian oder Suse) auf einer virtuellen Maschine installieren.
    alle elektronischen Bauteile arbeiten mit Rauch in ihrem Inneren;
    Wenn der Rauch rauskommt , sind sie kaputt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.265
    Sagen wirs eher so. Es gibt unter Linux mehr Programme die Kommandozeilen Argumente annehmen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Nik,

    Das ist eigentlich ein grundsätzlicher Mechanismus der meisten Betriebssysteme.

    Ob das jetzt der Programmierer auch in seinem Programm implementiert, ist eine ganz andere Frage.

    MfG Peter(TOO)

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    83
    nur gibt es viel mehr infos zu schnittstellen in linux als in windows.

    versuch mal den Bildschirm per Kommandozeile auszuschalten. Und das in Windows XD
    alle elektronischen Bauteile arbeiten mit Rauch in ihrem Inneren;
    Wenn der Rauch rauskommt , sind sie kaputt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Chypsylon
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Graz/Österreich
    Beiträge
    256
    Zitat Zitat von tbasnoopy Beitrag anzeigen
    nur gibt es viel mehr infos zu schnittstellen in linux als in windows.

    versuch mal den Bildschirm per Kommandozeile auszuschalten. Und das in Windows XD
    Mit extra programmen (z.b. nircms, wizmo) kein Problem :P Mit Bordmitteln funktioniert es z.B. so (wenn auch nicht ganz das gleiche):
    %systemroot%\system32\scrnsave.scr -s
    Ich verwende aber zum arbeiten Linux, Windows ist nur mehr zum Spielen und für CAD-Programme drauf

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    83
    Haett ich schon auch hinbekommen aber unter den meisten Linuxe ist das deutlich einfacher.
    alle elektronischen Bauteile arbeiten mit Rauch in ihrem Inneren;
    Wenn der Rauch rauskommt , sind sie kaputt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 13:53
  2. PORTx per Parameter an Funktion übergeben
    Von Jaecko im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 08:31
  3. Problem bei ausführen von "make"
    Von sexymenffm im Forum Asuro
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 11:38
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 10:00
  5. ASM: was machen "swap" und "cbr" genau?
    Von RHS im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2004, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •