-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Steuerung für Laserplotter (Raspberry, Adruino oder etwas anderes)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    11

    Steuerung für Laserplotter (Raspberry, Adruino oder etwas anderes)

    Anzeige

    Hi Leute,

    ich hatte vor einen Laserplotter zu bauen. Ob nach den Anleitungen mit CD Laufwerken oder was anderes ist noch nicht sicher.
    Die Mechanik ist dabei nicht das Problem, ich hab jedoch von Programmierung etc keine Ahnung.
    Ich hab zwar nen Raspberry Pi hier, hab damit aber noch nie was anfangen können weil Zeit oder Motivation gefehlt hat, leider.
    Meine Frage ist nun, wenn ich sowas baue, wie bekomme ich das mit der Steuerung gelöst und was ist in dem Fall besser?
    Hab mal etwas von einem Emc2 gehört was auf dem Raspi laufen soll, auch schon von Andruino usw....
    Habe aber leider keine Ahnung wie das zu realisieren ist und wie der Rechner da mit der Steuerung kommuniziert etc.

    Ich würde mich also freuen wenn ihr mir da etwas helfen könntet, Ahnung habt ihr ja was ich hier so gelesen habe

    Mfg
    Bru

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Bru,

    Am einfachsten suchst du dir dasjenige Projekt aus, welches deinen Bedürfnissen am nächsten kommt und verwendest dieselbe Hardware.
    Dann hast du zumindest schon einmal eine funktionierende Basisversion, welche du dann aus- und umbauen kannst.

    Dein Becreibung hört sich nicht gerade so an, als wenn du ein solches Projekt vom leeren Papier her selber zu stande bringn würdest.
    Und auch das Anpassen einer Software auf eine andere Hardware, ist nicht immer so einfach.

    MfG Peter(TOO)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    11
    Hallo Peter,

    du hast das Problem erkannt
    So ein Teil zu bauen, sprich Führungen etc ist kein Problem. Bin handwerklich nicht ganz unbegabt. Das Problem ist wie gesagt die Steuerung dafür.
    Was ich bisher weiß ist Emc2 ein Programm das direkt auf dem Raspi läuft, d.h. ich bräuchte keinen sepereaten PC sonder kann mit dem Raspi über die Steuerung direkt steuern oder?
    Würde ich es nur mit Andruino machen brauch ich einen Seperaten PC der das alles steuert oder?
    Wie gesagt, ich hab davon nicht wirklich Ahnung, leider

    Mfg

    Bru

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Bru,

    Den PC wirst du immer brauchen, du wirst ein CAD- oder Layout-Programm benötigen um die Daten für den Plotter zu generieren.
    Der Plotter wird dann wie ein Drucker an den PC angeschlossen und auch entsprechend angesteuert, der kleine Arduino. oder Raspi macht dann die ganze Steuerung der Hardware.
    In einem Drucker ist auch ein kleiner Rechner, welcher dies macht.

    Je nach Projekt kann man die Daten auch über einen USB-Stick in den Platter eingeben, das können manche Drucker aber auch schon.

    Ich hab mir aber die Projekte für Laserplotter bisher nicht angesehen, da gibt es hier aber sicher Leute, welche eine Übersicht haben.

    MfG Peter(TOO)

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    11
    Hallo Peter(TOO),

    vielen Dank für deine Antworten. Was du mir gerade erklärt hast versteh ich. Die Frage ist nur wie das umzusetzten ist. Das ich einen Rechner brauche ist klar. Glaube aber gelesen zu haben das Emc2 für linux eben schon eine Steuerung ist die auf dem Raspi läuft, somit könnte ich mir den "extra" Rechner sparen in dem Fall.
    Dass der Rechner an die Steuerung angeschlossen ist die dann die Schrittmotoren betreibt ist mir auch klar, ebenso wie dass die Dinger für Halbschritte, ganze etc sowas wie eine Treiberplatine brauchen auch.
    Nur wie setzt man sowas um? Alles muss kommunizieren, nur wie was und womit is mir nich klar.

    Mfg
    Bru

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Bru,

    Da braucht man als Erstes die Hardware, damit du den Stöpsel einstecken kannst, also ein Interface für die passende Schnittstelle.
    Für die Schrittmotoren brauchst du auch Hardware, die kann der Controller nicht direkt ansteuern.

    Der Rest ist dann Software.
    Diese muss dann zuerst einmal das Übertragungsprotokoll abwickeln, die Daten müssen irgendwie geordnet auf den kleinen gebracht werden.

    Die Daten selbst bestehen aus einer Abfolge von Einzelbefehlen, für Plotter wird oft HP-GL verwedet:
    http://de.wikipedia.org/wiki/HP-GL

    Dann muss das Programm erst einmal die Befehle dekodieren und unter Umständen Fehlermeldungen zurück geben.

    In den Befehlen stehen aber die Positionen als Meter-Angaben, das muss dann zuerst einmal in Schritte umgerechnet erden, das hängt aber von deiner Mechanik ab, wie viele Schritte einen mm ergeben.

    Dann erst kann de Schrittmotor um die entsprechende Anzahl Schritte bewegt werden.
    Komplizierte wird's dann ei Diagonalen oder Kreisen. Dabei müssen dann zwei Schrittmotore zeitlich synchron angesteuert werden.
    Sonst bekommst du eine Treppe oder ein L, an Stelle einer Diagonalen

    Das wäre es im Groben, was der Controller da zu tun hat, aber der Teufel steckt immer im Detail!.

    Am besten schaust du dir mal die Beschreibung eines passenden Projekts durch.

    MfG Peter(TOO)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    11
    Hallo Peter(TOO),

    danke für deine ausführliche Antwort. Was du mir hier erklärst weiß ich bereits, der Computer liefert Daten, diese müssen verarbeitet werden damit die Schrittmotoren wissen was sie tun sollen etc.
    Das versteh ich alles, nen Board steuert das ganze, daran hängt eins dass die Motoren steuert, je nachdem wieviel schritte pro mm die machen usw usf.
    ABER, wie geh ich das an? Davon versteh ich nix.
    Tutorials hab ich mir schon angeschaut wie z.B. http://blog.domestichacks.info/2012/...er-cnc-teil-3/
    Da wird ewig erklärt wie man nen Endschalter mit nem Kleber anklebt und dann: ja hier das Board, das Shild, Software fürn PC und schon rennt das Ding.
    Wie man was anklebt weiß ich, aber von Boards und Shilds und was für Programme da drauf kommen.... keine Ahnung

    Mfg
    Bru

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Bru,

    Also wenn du so was eins zu eins nachbaust, musst du die Teile kaufen und evtl. noch zusammenlöten und nach Anleitung zusammenbauen.
    Genau genommen ist das alles Feinmechanik.

    Das Installieren der Software geht so ähnlich wie die Installation auf einem PC. Du kopierst das Ganze aber, je nachdem, auf eine SD-Karte, eine USB-Stick oder man programmiert es direkt auf den Chip. Für den letzteren Fall gibt es Programmier-Geräte. Da steckt man den Chip rein oder verbindet diese mit dem Board. Dann lädt man die Programm-Daten in ein entsprechendes Programm auf dem PC, welches dann den Rest erledigt.

    Wenn du das Programm nach eigenen Wünschen anpassen willst, musst du zuerst einmal programmieren lernen, natürlich in derjenigen Sprache in welcher das anzupassende Programm geschrieben ist. damit bist du dann aber einige Jahre beschäftigt.

    Wenn du nur die Hardware selbst ansteuern willst, braucht man zumindest rudimentäre Kenntnisse der Elektronik aber das Studium der dicken Handbücher. Da sind auch Berufsleute schnll mal ein paar Wochen damit beschäftigt, bis man die Handbücher und die Technik verstanden hat, wen man so etwas zum ersten mal macht.

    Wenn du die Hardware selber stricken willst, brauchst du fundierte Elektronikkenntnisse, das braucht aber auch einige Jahre zum erlernen.

    MfG Peter(OO)

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    11
    Hallo Peter(TOO),

    danke für deine Antwort.
    Ich würde sowas gern erstmal 1 zu 1 nachbauen... wenn es irgendwo ne detailiierte Anleitung geben würde.

    Hardware selber stricken sollte machbar sein. Ich habe Mechatroniker gelern. Sprich drehen, fräsen usw kann ich. Bissl Elektonik auch.

    Mfg
    Bru

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Hi Bru,
    schau mal hier :
    http://der-frickler.net/technik/frickelfraese

    Johannes steuert seine Fräse autark über eine Arduino/Raspberry-Kombination.

    PC -> Netzwerk -> RaspberryPi -> Arduino(GRBL) -> Schrittmotorsteuerung -> Fräse
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stromverbrauch eines Motors oder auch etwas anderes messen
    Von meddie im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 22:03
  2. Asuro oder Robby RP5? Oder doch etwas anderes?
    Von whitecrane22 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 09:01
  3. Mal etwas ganz Anderes : Massage-Roboter
    Von Andree-HB im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 11:37
  4. Mal etwas anderes-> Mikrokontroller im Modelluboot
    Von Oette im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 13:36
  5. Lichtschranke??oder etwas anderes?
    Von sulu im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2005, 08:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •