-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Einschalterkennung bei 230V

  1. #1

    Einschalterkennung bei 230V

    Anzeige

    Hallo an alle!

    Ich brauche mal wieder einen Schups in die richtige Richtung; stehe gerade etwas auf der Leitung.

    Folgende Aufgabenstellung:

    Ein MC soll über ein Relais einen Verbraucher (230V) freischalten. Freischalten soll heißen, dass der Verbraucher einen eigenen Netzschalter besitzt, der betätigt werden kann. So weit alles kein Problem.

    Nun soll der MC aber auch erkennen können, ob der Verbraucher tatsächlich eingeschaltet ist, ob also tatsächlich Strom über das Relais fließt. Diese Erkennung sollte (wenn möglich) galvanisch getrennt sein. Da die Leitung zum Verbraucher über das Relais läuft und damit aufgetrennt ist, dachte ich zunächste daran einfach eine kleinen Trafo in die Leitung ein zu schalten. Auf der Sekundärseite würde bei eingeschaltem Verbraucher eine Spannung entstehen.

    Jetzt bin ich aber ins Zweifel geraten. Das würde dann doch auch bedeuten, dass der gesamte Strombedarf des Verbraucher über den Trafo laufen würde. Und der dann entsprechend groß ausfallen müsste. Stimmt das so oder mache ich hier ein Denkfehler? Irgendwelche Maßnahmen um den Strom durch den Trafo zu reduzieren fallen mir aber leider auch nicht ein.

    Oder bin ich total auf dem Holzweg und man macht das komplett anderes?

    Die Fachleute unter auch mögen mir die Fragestellung verzeihen. Vielleicht sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Daher wäre mir auch schon ein Suchbegriff für google eine Hilfe.

    Vielen herzlichen Dank.


    Bot-Builder
    Legasteniker on Board!
    gefundene Rechtschreibfehler dienen der Belustigung des Lesers und dürfen von diesem behalten werden.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Hi,
    da hast du Recht in deiner Annahme. Kannst du davon ausgehen dass der Verbraucher läuft sobald eine Spannung anliegt ? Dann würde ein einfacher Spannungsteiler vor dem Verbraucher oder eine Konstruktion mit einer Z-Diode reichen um festzustellen ob am Verbraucher Spannunganliegt. Wenn du wirklich den Strom messen willst, kannst du auch über einen Mess shunt differentiell messen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Nimm doch einfach ein zweites Relais oder eines mit zwei getrennten Wechselkontakten. Mit dem einen schalrest du dann den Verbraucher ein, mit dem anderen den Controller. So hast du am wenigsten Aufwand und alles galv.getrennt. Selbst ein zweites Netzteil kannst du einfach mit dem zweiten Relais zuschalten.

    Wegen deiner Frage mit dem Strom: solange du den Trafo nicht in Reihe zum "Hauptverbraucher" schaltest, sondern parallel dazu, wird durch den Trafo nur der Strom fliessen den der Controller und die Übrige Schaltung die da noch mit dran ist aufnehmen. Je nach Art der Hauptlast würde ich noch Entstörungsmaßnahmen wie z.B. Folienkondensatoren vorsehen.

    VG
    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ich weiss ja nicht was Dein Verbraucher an Strom zieht, aber führe doch mal einen Leiter der last durch eine Spule und messe dann ob Du da was brauchbares messen kannst, wenn das gut isoliert ist, ist es garantiert galvanisch getrennt...Bei Wechselspannung gut zu verwenden
    Früher hat man so die UHF Converter betrieben, wurde der TV angeschaltet, ist soviel in der der Spule induziert worden, das es zum Betreiben der 3 Transistoren ausreichte...
    Mal zur Anregung gedacht....
    oder eine antiparallel Schaltung von Dioden Gleichrichten der Flussspannung auf einen Optokoppler geben....

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Willst du tatsächlich den Strom messen, oder zumindest feststellen ob ein gewisser Mindeststrom fließt?
    Oder doch nur ob die Spannung tatsächlich durchgeschaltet ist?
    Strom kannst du tatsächlich mit einem kleinen Trafo in der Leitung messen. Dieser Trafo muss nur, abgesehen von Sicherheit wie Isolierung, entsprechend angepasst sein. Wie man das aber berechnet müsste ich mir selbst erst heraussuchen, ist schon etwas länger her das ich so was benötigte. Die Verlustleitung an dem Trafo ist minimal.
    Spannungsdetektierung kannst du mit einem Optokoppler machen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    hi,
    falls ein bisschen Spannungsabfall nicht stört: einen kleinen Widerstand in Reihe, so dass etwa 3v abfallen, zum R parallel Diode, Vorwiderstand
    und die LED eines Optokopplers (evtl. noch ein C zum Glätten), die Fototransistorseite dann mit dem MC abfragen.
    mfg
    Achim

  7. #7
    Hallo Leute!

    Erst einmal vielen Dank für die Tips. Die habe ich jetzt mal in folgende schematische Schaltung umgesetzt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Einschaltkontrolle.jpg
Hits:	55
Größe:	53,2 KB
ID:	26415

    Am Optokopplerausgang müsste doch jetzt zu erkennen sein, ob der Verbraucher angeschaltet ist?

    Hier würde sich aber vermutlich ein Signal mit 50hz einstellen, richtig? Was bei geeigneter Software aber auch für eine Einschalterkennung genutzt werden kann.

    Würde gern euere Meinung dazu hören.

    Vielen Dank.


    Bot-Builder
    Legasteniker on Board!
    gefundene Rechtschreibfehler dienen der Belustigung des Lesers und dürfen von diesem behalten werden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Du kannst aber nur erkennen ob Spannung am Verbraucher anliegt, nicht ob er eingeschaltet ist.

    Als Stromschalter kann man einen Reed-Kontakt nehmen In Datenblatt steht die Erregerleistung, AW (Amperewindungen, englisch AT), da steht dann z.B. 15-25.
    Wenn du nun einen Draht 20 Mal um den Reed wickelst, schaltet der bei etwa 1A, wenn diese durch den Draht fliessen. Bei 40 Windungen sind es dann etwa 0.5A.

    An Stelle eines Reed-Kontakts kann man auch einen Hall-Schalter verwenden.

    MfG Peter(TOO)
    Geändert von Peter(TOO) (18.09.2013 um 22:30 Uhr) Grund: Tippfehler W --> AT

  9. #9
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Du kannst aber nur erkennen ob Spannung am Verbraucher anliegt, nicht ob er eingeschaltet ist.
    Hallo Peter,

    klar, Du hast Recht. Damit ist die Sache so nicht zu gebrauchen.

    Also nochmal zurück auf Anfang.

    Danke.

    mfg

    Bot-Builder
    Legasteniker on Board!
    gefundene Rechtschreibfehler dienen der Belustigung des Lesers und dürfen von diesem behalten werden.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Schaumal dazu in Wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stromwandler

    bzw auch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rogowskispule


    Wenn man nicht selber wickeln möchte zum Beispiel: (Siehe auch Datenblatt)
    http://www.conrad.de/ce/de/product/415707/
    => Man kann natürlich auch mehrere Wicklungen durchs Loch ziehen für ein stärkeres Signal.

    - Viel Erfolg und Vorsicht bei 230V !
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] brauche ziemlich genaue Nulldurchgangsdetektion bei 230V~
    Von Taramtamtam im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 13:38
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 19:57
  3. AVR Eingang schaltet bei 230V Stromspitzen
    Von aphex-world im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 20:44
  4. Stromstärke bei 230V Wechselspannung messen
    Von MaN im Forum Elektronik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 22:54
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 15:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •