-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Max232

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    Tutzing
    Alter
    26
    Beiträge
    198

    Max232

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Kann ich einen ATMega 32 auch mit einen MAX 232 Programiren?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    Gr.St.Florian
    Alter
    31
    Beiträge
    42
    unter dem link findest du des, wie man das am besten macht:
    http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm
    so haben wir des in der schule mit dem atMega32 auch gelöst.
    der max 232 ist, soweit i no weiß nur für die spannung und für die serielle übertragung da. aber so genau weiß i das jetzt a net mehr...will kan blödsinn verzapfen, aber i denk, das war so..sonst schau bei google noch mal nach

    mfg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    Tutzing
    Alter
    26
    Beiträge
    198
    Weis keiner ob das get? Wäre wichtig!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von albundy
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    282
    Wird nicht gehen, die Programmieranschlüsse (MISO,MOSI und SCK) liegen auf Port B.
    Der RS232 Anschluss (RxD und TxD) für den MAX232 liegt auf Pord D.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Normalerweise wird der AVR mit einem ISP Programmieradapter programmiert.
    Der max232 wandelt nur die Pegel von der RS232 Schnittstelle (-12/12V)
    auf TTL Pegel (0/5V) für den µC.
    Es gibt aber auch die Möglichkeit mit einen Bootloader ein Programm, über
    das UART in den AVR zu laden. Allerdings muss der Bootloader auch
    vorher in den AVR Geschrieben werden. Also wieder die Henne und
    das Ei *g*.
    Der Link von katiiiiii zeigt aber wie man sich einen einfachen
    ISP Adapter bauen kann, hab selber so einen, wenn der "große"
    mal streikt.
    Warum muss es den umbedingt ein max232 sein?
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    33
    Beiträge
    255
    Wie Thorsten schon sagte, kann man über die serielle Schnittstelle (dem MAX232) und einem Bootloader den Flash des Atmel beschreiben.

    Der Bootloader muss vorher über eine andere Schnittstelle (serielles Programmieren mittels ISP oder paralleles Programmieren mittels High Voltage) aufgespielt werden.

    Nützlich ist das ganze dann, wenn du ein Gerät entwirfst, bei dem der Platz für eine ISP Schnittstelle fehlt, oder aber dein Gerät an einer unzugänlichen Stelle ist, aber über die serielle Schnittstelle mit dem PC verbunden ist. Du kannst also im Nachhinein von der Ferne aus Programme draufspielen.

    Ein einfacher und zugleich relativ sicherer ISP Programmer findest du unter www.mikrocontroller.net im Tutorial.

    Viele Grüße
    Flite

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •