-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: BC547 "aus" verzögerung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    "Buch" bei Schwäbisch Hall
    Alter
    40
    Beiträge
    440

    BC547 "aus" verzögerung

    Anzeige

    Hallo Leute, ich steh mal wieder aufm schlauch (Kabel ).

    Ich möchte mir für meine Nachtportrait aufnahmen ein Hilfslicht bauen mittels einer Led Lampe das ich das Model sehe im dunkeln.
    Wenn ich jetzt den Foto auslöse soll mein Blitzlicht mein Hilfslicht für ca 1 sec ausschalten.

    Die Schaltung zur Blitzerkennung hab ich mit einem LM 358 gelöst (ausgang über BC547), funktioniert auch soweit . Wenn ich jetzt aber fotografiere

    sehe ich im Bild das die Led leuchtet. Ich schätze das der Blitz zu schnell ist, der verschluß der kamera ist nicht so schnell und nimmt praktisch

    die schon wieder angegangene Led mit ins Bild. hoffe ihr versteht was ich meine.

    Meine Frage nun wie kann ich den "Led aus" zustand verlängern ?

    Hier im video bei 12 min schön zu sehen wie ich mir das vorstelle (abgesehen davon das das ein Studioblitz ist)
    https://www.youtube.com/watch?v=0W7sQxSsEwM
    Geändert von T4Sven (05.09.2013 um 23:55 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Dazu hätte ich gerne mal nen Schaltplan gesehen wie du das gelöst hast. Prinzipiell sollte ein Kondensator an der Basis vom BC547 zwischen Basis und Masse reichen. Je nach dem wie groß dieser ist bleibt die LED länger oder kürzer an. Dazu muss man aber den Schaltplan sehen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    ... Nacht... Hilfslicht ... Led ... Wenn ... Foto auslöse soll mein Blitzlicht mein Hilfslicht für ca 1 sec ausschalten ...
    ... schätze das der Blitz zu schnell ist ... verschluß ... ist nicht so schnell und nimmt ... die schon wieder angegangene Led mit ins Bild
    Da meine ich, dass Du die falsche Reihenfolge im Kopf hast. Soweit ich die Blitzlichtfotografie kenne, kommt der Blitzkontakt dann, wenn der Verschluss ganz offen ist, egal obs ein Compur-, ein Schlitz- oder sonstiger Verschluss ist. Macht ja auch Sinn, was nützt mir der Blitz, wenn z.B. der linke Vorhang erst halb offen ist . . . Du erkennst das auch daran, dass üblicherweise die Blitzauslösung bei Verschlusszeiten unter 1/125 nicht mehr möglich ist - so lange brauchts eben um den Verschluss ganz zu öffnen.

    Was geht jetzt bei Dir ab? Die LED leuchtet ihr Hilfslicht - - der Verschluss öffnet - - jetzt ist der Verschluss offen und der Blitz kommt - - deswegen geht das LED-Hilfslicht aus - - leider ist´s jetzt schon zu spät :-/. Dass der Verschluss ne Sekunde braucht um zu schließen halte ich schlicht für ausgeschlossen.

    Hilfe könnte ein Vorblitz bringen - wenn Deine Kamera den hat. Oder ein esotherisches LED-Hilfslicht mit Blitz-Vorahnung (aber obs das gibt???).

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Also ich habe das so verstanden: Das LED Licht leuchtet die ganze zeit, sodass sich das Model so hinstellen kann wie gewünscht usw. Wenn er jetzt auf den Auslöser drückt soll das LED Licht ausgehen und wieder an gehen wenn das Foto komplett gemacht wurde. Also wäre die richtige Vorgehensweise: Auslöser auswerten und damit den Stromfluss zum LED Licht unterbrechen über die Schaltung wo ich den Schaltplan gerne zu hätte. Momentan ist die "Aus" Zeit der Schaltung scheinbar zu kurz. DIes lässt sich aber bestimmt lösen durch entsprechendes einbauen eines Kondensators in die Schaltung.
    Warten wir einfach mal auf den Schaltplan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Wie schon geschrieben wurde ist der zeitliche Ablauf der Kamera:
    1. Auslöser gedrückt
    2. Springblende schliessen
    3. Verschluss öffnen
    4. Blitz auslösen
    5. Verschluss zu machen
    6. Springblende öffnen

    Bei einer SLR wird bei 2. und 6. noch der Spiegel bewegt.

    Jeder Punkt benötigt auch noch etwas Zeit.

    Damit das so funktioniert, wie du dir das vorstellst, muss du deine LED eigentlich schon bei 2. abschalten.

    Die andere Frage ist noch wie hell die LED im Verhältnis zum Blitz ist!
    Je heller der Blitz, im Verhältnis zur LED ist, umso weniger stört sie.
    Welche Belichtungszeit ergibt sich, wenn die Szene nur mit der LED ausgeleuchtet wird?

    Und was man an deiner Schaltung ändern muss, damit die Zeit länger wird, kann man nur sagen, wenn du hier die Schaltung einstellst!
    Wenn du da einfach einen Kondensator dran klemmst, dauert es auch länger, bis die LED abschaltet.

    MfG Peter(TOO)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    "Buch" bei Schwäbisch Hall
    Alter
    40
    Beiträge
    440
    Es wird so sein wie oberallgeier und Peter sagt, dann wirds schwierig.... hier der schaltplan http://www.flickr.com/photos/buildci...in/photostream

    es werden ca 30 Hellweiße leds als Hilfslicht , wie sich das nachher auf dem Bild auswirkt wenn ich sie nicht abschalte hab ich noch nicht getestet.

    - - - Aktualisiert - - -

    zum test hab ich noch die LDR und den 10K widerstand getauscht. Led ist aus und wenn ich ein Foto mache seh ich auf dem Bild das die Led angegangen ist. Praktisch ein Slave Blitz. Aber ist ja eigendlich logisch wenn man bedenkt wie der Blitz und die verschlüsse zueinander arbeiten . :-/

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2008
    Ort
    Bad Ems
    Alter
    55
    Beiträge
    109
    Zu bedenken ist, das viele Kameras Motivprogramme für Nachtblitzaufnahmen haben. Da geht es nicht Verschluss auf - Blitz - Verschluss zu, sondern Verschluss auf - Blitz - warten, um genug Licht zu bekommen um die natürliche Lichtstimmung zu erhalten - Verschluss zu. So auf den ersten Vorhang, auf den zweiten Vorhang: Verschluss auf - warten - Blitz - Verschluss zu. Man muss also unter Umständen das Hilfslicht wesentlich länger aus lassen, als der Blitz dauert - evtl. bis zu 2 oder 3 Sekunden.
    Lösen kann man das vielleicht mit einem "One Shot", bei dem die Trigger-Zeit über ein RC-Glied eingestellt wird.

    Gruß,
    Ralf
    http://www.Elektronik-Bastelkeller.de - Elektronik und Mikrocontroller als Hobby

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Am einfachsten wäre, falls möglich, das Hilfslicht per Hand schalten.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    nur eine Idee am Rande, ich würd das Hilflicht abdimmbar machen, und ausserhalb des Blickfeldes der Kamera positionieren. Dann kann während der Vorbereitungsarbeiten das Licht runterdrehen, wie sich die Personen an die Dunkelheit gewöhnt haben und den letzten Rest sieht man dann auf dem Foto auch nicht mehr.

    Falls es eine der angedeuteten Kondensatorlösungen wird, dann kann man durchaus dafür sorgen, dass das Licht schnell aus geht und nur verzögert wieder an. Eine Diode kann für unterschiedliche Zeitkonstanten beim Ein- und Ausschalten sorgen. Für Details braucht man aber die verwendete Schaltung mit Plan.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Nur um mal zu testen ob wir auf der richtigen Spur sind:
    Mach mal etwa 1µF zwischen Pin 1 und Pin 2, wenn es eine Elko sein muss, kommt + an Pin 1

    Das Problem ist, dass die Zeit abhängig von der Stellung von VR1 ist und auch sonst entstehen nicht ganz saubere Signale. Aber als Versuch geht es.
    und sollte schnell auf den Steckbrett möglich sein.

    Als definitive Lösung solltest du dann einen NE555 nachschalten, welcher dir die Zeit macht.

    MfG Peter(TOO)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Signal aus einer Soundkarte in "TTL-Bereich" (0-5V) umsetzen
    Von sthiemt21 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 12:31
  2. Weiterentwicklung des "program8" aus dem NiboBee-T
    Von hanno72 im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 21:25
  3. Triangulation aus "Spass mit ASURO Band 2"
    Von pinsel120866 im Forum Asuro
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 21:38
  4. Ziffern aus einer Integer Variable "extrahieren"
    Von coCo im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 22:09
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 21:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •