-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Materialkombination

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    187

    Materialkombination

    Anzeige

    Hallo Community

    Ich habe eine Frage an euch. Ich habe eine Gewindestange aus rostfreiem Stahl und eine aus Edelstahl. Ich habe jetzt eine Führung dazu konstruiert. Jetzt habe ich aber eine Frage dazu:

    Ich will so wenig Reibung wie möglich zwischen der Führung und der Gewindestange haben. Welches Material sollte ich für die Führung verwenden. Ich habe eine M6 Gewindestange (ganz normales Maschinengewinde) und möchte jetzt in die Führung natürlich auch ein M6 Gewinde haben. Ich habe es vorher mit PEEK versucht, aber das Gewinde hat sich relativ schnell in "Luft" aufgelöst. Welche Materialkombination wäre hier vorteilhaft? Habe mal gehört, dass sich hier Messing und Stahl gut vertragen....kann mir jemand dazu mehr Infos geben? =)

    Danke!

    LG
    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    ... eine Gewindestange aus rostfreiem Stahl und eine aus Edelstahl ...
    Im Allgemeinen heissen Chromnickelstähle und ihre Verwandten "rostfreie Stähle" oder "Edelstähle". Wobei die etwas dämliche Variante auch noch, wenigstens nebenher, zu erwähnen wäre, dass nämlich Stahlwaren meist rostfrei ausgeliefert werden, es ist nur die Frage wie schnell sie Rost ansetzen. Egal, mir ist nicht wirklich klar, wo Du den Unterschied zwischen rostfreiem Stahl und Edelstahl ansetzt.

    ... mit PEEK versucht ... hat sich relativ schnell in "Luft" aufgelöst. Welche Materialkombination ...
    Messing, besser Lagerbronze oder Rotguss.

    Deine Panne mit PEEK wundert mich, das ist normalerweise ein ziemlich verschleißfestes Zeug! Möglicherweise ist Deine Gewindestange etwas flott geschnitten worden und hat daher (oder aus anderen Gründen) eine rauhe, verschleißwirksame Oberfläche!?!? Natürlich ist HDPE recht gut, ist aber von deutlich geringerer Festigkeit als PEEK. Insgesamt wäre mir der schnelle PEEK-Verschleiß ein Signal dafür, die Gewindeflanken auf der Gewindestange mal genauestens anzusehen. Auch eine M6er Stange sollte saubere, glatte, gratfreie Flanken haben.

    Da ich den Anwendungsfall/Einsatz Deiner Baugruppe nicht kenne, will jetzt Trapezgewinde als sehr gute Variante nur erwähnen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    8
    Ich kenne deine Mechanischen Anforderungen nicht, aber ich würde POM empfehlen, das ist selbst-schmierend.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    38
    Hallo,

    Zuerst mal zu dem "Edelstahl/Rostfreien Stahl" Edelstahl bezeichnet die Reinheit des Stahles, das rostfrei lediglich eine Eigenschaft. Es ist also möglich beides miteinander zu kombinieren oder auch nur eine der beiden Bezeichnungen zu haben. (Vergleich:Ich habe zwei Spielzeuge, eines ist rund und das andere ist rot)

    Zu deiner frage: wie schon beantwortet ist für nicht stark beanspruchte Bewegungen Stahl/Bronze eine gute Kombination da sie nicht zum fressen neigen.

    Dein Problem ist aber ein anderes, du versuchst ein Gewinde für Bewegung zu nutzen welches dazu entwickelt worden ist möglichst viel zu halten, d.h. hohe Reibungskräfte zu erzeugen. Durch diese Reibung wirst du auf Dauer immer Abrieb haben, bei weicheren Werkstoffen mehr und bei härteren weniger. Dabei ist Peek noch eines der besseren, bist du dir sicher das es PEEK ist? Normaler weise sehr teuer... Wenn du dir dies leisten kannst empfehle ich dir eine Trapezgewindespindel mit passender Mutter zu nutzen.

    Kunststoffe sind in der Regel nicht gut geeignet über Gewinde Kräfte aufzunehmen, oft werden deshalb Einsätze in die Teile eingebracht um zu verhindern das sich das Gewinde in "Luft" auflöst.

    Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •