-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: mpu 6050 mit Bascom auswerten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    511

    mpu 6050 mit Bascom auswerten

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,
    habe mir eine mpu gekauft: http://www.amazon.de/SainSmart-MPU-6...uctDescription

    und möchte diese nun mit Bascom auswerten. Doch bin ich im I2C noch nicht so erfahren und brauche deshalb eure Hilfe.

    Doch erst mal eine Hardware Frage: meine RN-Control hat ja 5v. Die MPU arbeitet ja mit 3,3v. Wie kann ich die dann über I2C verbinden ? (Pegelwandler)
    http://www.sainsmart.com/zen/documen...050-V1-SCH.jpg


    Zum Programm: nach längerem suchen habe ich das gefunden: http://www.roboternetz.de/community/...hlight=mpu6050

    Doch verstehe ich manche Befehle nicht so ganz. ( Ich könnte das auch noch mal Morgen genauer sagen,was ich nicht verstehe)

    Muss ich das Modul erst konfigurieren ?

    Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

    Der Einsteiger

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    511
    Kann mir keiner die Fragen beantworten ??
    Ich würde mich über Antworten freuen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Schau dir mal die ApplicatonNote AN10441 von NXP an wegen den I2C leveln.
    Ja, du musst das Modul erst initialisieren und konfigurieren.

    Gruss, Andreas
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    zu I2C:

    SDA und SCL sind bei I2C open drain, du kannst sie einfach per Pull-up auf 3.3V ziehen. Ich glaube dein MPU6050 Modul hat die Pull-ups eh drauf. Der AVR erkennt lt. Datenblatt alles ab 3 V als logisch high. Habe selber einen MPU6050 auf diese Art mit einem 5 V AVR verbunden, hatte bisher keine Probleme damit.

    Gruß
    Malte

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    511
    Hallo, danke für die Antworten

    SDA und SCL sind bei I2C open drain, du kannst sie einfach per Pull-up auf 3.3V ziehen. Ich glaube dein MPU6050 Modul hat die Pull-ups eh drauf. Der AVR erkennt lt. Datenblatt alles ab 3 V als logisch high. Habe selber einen MPU6050 auf diese Art mit einem 5 V AVR verbunden, hatte bisher keine Probleme damit.
    Meinst du also, dass ich direkt die Mpu jetzt mit meiner RN-Control verbinden kann (ohne Pegelanpassung) . Würde es dann nicht so sein, dass wenn ich ein high Befehl vom MC schicke (5V) den Eingang der MPU (3,3V) schrotte ?? Würrden dann Widerstände dazwischen reichen ??

    Schau dir mal die ApplicatonNote AN10441 von NXP an wegen den I2C leveln.
    Das habe ich schon gesehen. Doch wollte ich mir die extra Spannungsregler eigentlich sparen. Aber danke trotzdem. (ich weiß ja gar nicht ob es überhaupt anders geht )

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    511
    Meinst du also, dass ich direkt die Mpu jetzt mit meiner RN-Control verbinden kann (ohne Pegelanpassung) . Würde es dann nicht so sein, dass wenn ich ein high Befehl vom MC schicke (5V) den Eingang der MPU (3,3V) schrotte ?? Würrden dann Widerstände dazwischen reichen ??
    Gibt es darauf eine Antwort ?

    Und zu dem Appli Note: kann ich für die Versorgung der Mosfets auch eine externe Versorgung mit 3,3v nutzen, die nichts mit den am Bus hängenden zu tun hat ?
    Welcher Mosfet ist dafür zu verwenden ?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr darauf noch mal antworten könnt.
    Der Einsteiger

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Meinst du also, dass ich direkt die Mpu jetzt mit meiner RN-Control verbinden kann (ohne Pegelanpassung) . Würde es dann nicht so sein, dass wenn ich ein high Befehl vom MC schicke (5V) den Eingang der MPU (3,3V) schrotte ?? Würrden dann Widerstände dazwischen reichen ??
    Open Drain bedeutet, dass du die Pins selber auf ein gewünschtes Potential ziehen kannst. Du kannst dir den Pin vorstellen wie einen offenen oder geschlossenen Schalter. Wenn er offen ist, zieht der externe Pull-up den Pin hoch - in deinem Falle dann eben auf 3.3V - im geschlossenen Zustand liegt der Pin auf Masse. Damit nimmt er nur Zustände zwischen 0 C (low) und 3.3 V (high) an. Die entsprechenden Pull-ups befinden sich meines Wissens ohnehin schon auf deiner Sensor-Platine.

    - - - Aktualisiert - - -

    Vermutlich ist das der Schaltplan für dein Modul (überprüfen!):

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	800px-MPU6050-V1-SCH.jpg
Hits:	31
Größe:	66,7 KB
ID:	26293

    (Quelle)

    Du siehst dass R4 und R5 SCL und SDA nach 3.3V ziehen. Das sind die o.g. Pull-up-Widerstände.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    511
    Danke für die Antwort.
    Doch weiß ich nicht, was das jetzt für mich bedeutet. Meinst du damit, dass ich keinen Pegelwandler mehr brauche ?
    Oder brauche ich einen ?

    Vermutlich ist das der Schaltplan für dein Modul (überprüfen!):
    Ja, das ist er.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Ja, das ist er.
    Dann brauchst du mMn keinen Pegelwandler. Du musst nur darauf achten, dass du den internen Pull-up für den Eingang nicht aktivierst.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    511
    Meinst du damit, dass ich den Hardwareseitigen Pullup auf der RN-Control auslöten muss, damit der Bus nicht noch zusätzlich auf 5V gezogen wird ?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Hilfe zu IMU ITG/MPU 6050 - GY521
    Von HannoHupmann im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 19:37
  2. Mpu-6050
    Von inka im Forum Robby RP6
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 10:41
  3. Problem mit MPU-6050
    Von ni.c im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 12:53
  4. Verkaufe Invensense MPU-6050 neu unbenutzt
    Von superkato im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:03
  5. Bitmuster auswerten mit Bascom??
    Von michaelF im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 06:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •