-         

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Thema: Oszilloskop Netzteil defekt.

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    50

    Oszilloskop Netzteil defekt.

    Anzeige

    Hallo Leute.
    Ich habe ein TDS 420 Oszilloskop von tektronix geschenkt bekommen.
    Jetzt kommt das aber....
    Das Netzteil ist defekt
    Ich habe bis jetzt alle Kondensatoren gegen neue ausgetauscht und auch die Transistoren und mosfets geprüft, alle sind ok.
    Ich habe alle Dioden durch gemessen und und und.
    Aus verzeifelung habe ich auch alle Kontakte nachgelötet.
    Aber es regt sich nichts.
    Es handelt sich um ein schaltnetzteil (PC-1690)
    ich vermute das die pwm Steuerung (eine vergossene Platine einen weg hat und diese kann ich nicht prüfen .
    Nun meine Idee.
    Schaltnetzteile basieren ja alle auf dem selben Grundprinzip sprich es gibt nur kleine Unterschiede.
    Alle haben als Potentialtrennung einen Optokoppler mit dessem Signal die Spannung geregelt wird. Jetzt geht es ums anschwingsn...
    So wie ich das sehe und verstehen basiert das alles auf einer Art" flyback ??
    Nun ja mein Gedanke ist nun das man die primärseite eines anderen Netzteiles mit ähnlichen aufbau verwendet und an die sekundäre Seiten anbastelt.

    Hat jemand von euch noch lernhaftes Material zu schaltnetzteillen ?

    Und könnte mein Vorhaben Früchte tragen ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo
    Welche Spannungen erzeugt den das Netzteil?
    Bei Dig Scope duerften die ja nicht alzu exotisch sein.
    Also einfach ein neues Open Frame ?

    KR
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    50
    Tjaaa soweit ich weiß 1V 5,1V 10V 15V und 20V
    Das macht es ja so kompliziert.

    Ich habe überlegt eventuell die heiße Seite eines z.b. Laptop Ladegerätes bzw eines überwiegend baugleichen schaltnetzteiles zu verwenden und die wahrscheinlich noch intakte originale primäre Seite des alten Netzteils samt Spannungsregler zu verwenden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Hast du denn ein Schaltplan ?
    Bei den meisten Schaltnetzteilen wird nur eine Spannung geregelt und die anderen werden "nachgefuehrt"

    KR
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    50
    Tja im Netz lässt sich kein Schaltplan finden und den Hersteller habe ich zwar herraus bekommen nachdem ich tektronix ein paar Tage lang genervt habe und habe diesen bereits schon angeschrieben aber ob der was raus gibt kann ich nicht sagen. Aber es muss der pwm Chip sein und diesen kann ich nicht ersetzen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Oft ist etwas anderes defekt und wegen Überlastung das Netzteil nicht Anschwingen kann. Ich empfehle deshalb anfangs das Netzteil mit künstlicher Last und die übrige Schaltung mit anderem Netzteil(en) zu prüfen/reparieren.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    50
    Hmm kann ich mit dem Handy kein Foto hoch laden ?? Naja ok .also gut gehen wir mal davon aus, das es die sekundäre Seite ist. Wenn ich den übertrager vom Rest trenne, würde es dann eventuell anschwingen? Also z.b. den ausgang des übertragers vom Rest der platiene trennen und eine last sprich Lampe anschließen ? Gut die spannung könnte nach oben schießen dann vllt eher einen wiederstand ? Oder schwingtes auch an wenn keine last da wäre ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo
    Wenn du keinen Schaltplan hast sieht es schlecht aus.
    Du kannst auch noch die Hochlast Widerstaende pruefen.
    Kannst du irgendwo 3 Pin Spannungsregler identifizieren ?

    Platinenfotos wuerden helfen.

    Gruesse KR
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Nur Last ist zu trennen sonst nix. Eine Glühbirne (z.B. vom Auto 12 V) bzw. Lastwiderstände mit Leistung für diese Spannung wäre am besten und die Ausgangsspannungen sind anfangs (fast) egal, wichtig ist eben, ob es anschwingt.

    Ohne Last können zu hoche Spannungen entstehen, zum Überschläge an Wicklungen führen und intaktes Netzteil beschädigen. Als erste würde ich die Gleichgerichtete Netzspannung am Eingangselko des Netzteiles und alle Leistungshalbleiter kontrollieren. Ohne konsequentes Vorgehen ist chaotisches Experimentieren gefährlich.

    Wenn du Glück hast ist nur Einschaltladestrom begrenzender NTC seiell mit Eingangsgleichrichter defekt.
    Geändert von PICture (21.08.2013 um 11:46 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    50
    Wie schon gesagt, die primäre Seite ist komplett getestet. Es liegt die volle Spannung an den Elkos an der NTC ist ok der Gleichrichter auch alle Widerstände auch sowie alle Dioden Kondensatoren und und und. Zumindest auf der primären Seite.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Oszilloskop defekt
    Von RP5-System im Forum Elektronik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 11:23
  2. Oszilloskop defekt?
    Von oZe im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 12:20
  3. Netzteil defekt mit braunem Belag
    Von pmaler im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 21:24
  4. Oszilloskop, funktionsfähig oder defekt?
    Von Walich im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 17:17
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 09:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •