-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Wie Technik-Freaks Google benutzen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638

    Wie Technik-Freaks Google benutzen

    Anzeige

    Grüße
    Thomas

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Nein wie geil ^.^
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Klasse. Ich kann mich noch vage dran erinnern...
    Geändert von radbruch (09.08.2013 um 20:19 Uhr) Grund: Rechtschreibung

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    183
    Ich kann mich noch sehr gut erinnern.

    Damals wurden die Programme mittels Lochkarten erstellt.

    Es war immer lustig, wenn einem die Lochkarten heruntergefallen sind. Wir hatten damals einen speziellen Griff,
    um die Lochkarten wieder aufzuheben (um das Einsortieren zu verkürzen).

    Damals waren Bytes noch etwas Wert. Heute, in der Giga, Teramanie leider nicht mehr.

    Es war eine sehr schöne Zeit.
    MfG
    Hans

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    59
    Kann mir jemand das mit den Lochkarten und den Magnetbändern erklären?

    Lieder bin ich schon in das volldigitale Zeitalter hineingeboren

    Danke

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Atvilar Beitrag anzeigen
    ... Lieder bin ich schon in das volldigitale Zeitalter hineingeboren ...
    Das mit dem "Leider" (ists wohl!?) verstehe ich nicht wirklich, Lochkarten (klick hier) und Magnetbänder (letztere im Kontext der Datenverarbeitung) sind schon digital. Lochkarten: Loch oder nicht Loch, das ist hier die Frage (Zitat von Herrn Hollerith). Übrigens - das volldigitale Zeitalter ist angefüllt mit Wissensdatenbanken wie z.B. Wikipedia. Als kleine Geburtshilfe ins volldigitale Zeitalter (was ist dann bitte halbdigital?) hab ichs Dir mit Links bequem gemacht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    was ist dann bitte halbdigital?
    Vielleicht der Akustik-Koppler.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	as_a_2480_2.JPG
Hits:	21
Größe:	11,7 KB
ID:	26204

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    59
    "Leider" deshalb weil mich riesige Schaltzentralen, die den Strom eines Dorfes brauchen, nur um dann einen Taschenrechner zu ersetzen, einfach faszinieren. Weiters ist diese Technik einfach eher verständlich als ein heutiger Computer.
    Ein IC kann man ohne nachmessen oder Schaltplan halt nicht so gut durchblicken...

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich kenn das jetzt nur aus der Fotografie:
    Eine "halbdigitale" Kamera ist eine klassische Kamera mit chemischem Film anstelle von Bildspeicher und Aufnahmechip, die über einen digitalen Rechner zur Steuerung der Kamerafunktionen verfügt.

    Oder:

    Die Bildproduktion vom analogen Film geschieht heute in den Großlabors halbdigital. D.h. der eingelieferte Film wir analog entwickelt, dann wird vom Negativ ein digitaler Scann hergestellt, dieser wird auf ein analogen Fotopapier projiziert und dieses Fotopapier wird wiederum analog entwickelt. Dieses Verfahren versteht man unter halbdigital.

    Klingt ziemlich aufwendig und wenn man es in die Computerwelt überträgt dann ist es etwa so wie wenn man das Programm am PC erstellt und dann ausdruckt (wahlweise auf Lochkarte) und dann beim Kollegen wieder eintippt ... oder so.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied Avatar von multimeter
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    52
    Hallo Hanno,

    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen

    (...) Die Bildproduktion vom analogen Film geschieht heute in den Großlabors halbdigital. D.h. der eingelieferte Film wir analog entwickelt, dann wird vom Negativ ein digitaler Scann hergestellt, dieser wird auf ein analogen Fotopapier projiziert und dieses Fotopapier wird wiederum analog entwickelt. Dieses Verfahren versteht man unter halbdigital.
    (...)
    ich sehe, du kennst dich da aus. Ich habe leider keine Ahnung davon, finde es aber doch ganz interessant und muss ganz blöd fragen: Was bringt das Ganze?
    Es wird wohl nicht aus Langeweile auf diese Art gemacht.
    Vielleicht kannst du mal kurz was dazu sagen? Welche Vorteile bringt diese Methode?

    Gruß
    multimeter

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Google@home: Google baut Hardwaretestcenter für Unterhaltungselektronik
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 10:30
  2. Google X: Google erprobt im Geheimlabor Technik von morgen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 10:39
  3. Relais benutzen, aber wie?
    Von Testus2K im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 15:48
  4. Ultraschallsensor MA40R/S benutzen. Wie?
    Von Zarathustra im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 12:01
  5. Achtung, an alle ATMEL-Freaks
    Von Bandit18 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 15:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •