-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kabelsucher mit Richtungserkennung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.437

    Kabelsucher mit Richtungserkennung

    Anzeige

    1234567890
    Geändert von i_make_it (02.02.2015 um 20:54 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Unterschied auf den beiden Seiten des Kabels ergibt sich aus der Polarität des Signals das eingekoppelt wird. Zu erkennen ist das auch nur. weil das Signal offensichtlich auch die 50 Hz synchron ist (als echte Oberwelle). Als FM Modulation geht das so nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Fragewurm,

    Wenn's denn über die Frequenz gehen soll, kannst du nur 2 verschiedene Frequenzen, welche aber phasensynchron sind und in einem ganzzahligen Verhältnis stehen, gehen.

    Also z.B. 1kHz und 2kHz, beide mit der selben Phasenlage.
    Zur Auswertung musst du dann den Phasenwinkel zwischen den beiden Frequenzen messen, dieser ist dann positiv oder negativ, je nach Seite.

    Mir kommt aber gerade noch eine ganz andere Idee:
    Wenn du für L1 z.B. eine Frequenz von 1kHz nimmst, hast du ein Periode von 1ms.
    Auf das Dach setzt du dann einen einzelnen Impuls mit z.B 10µs, welcher z.B. 10µs nach der steigenden Flanke von L1 erzeugt wird.
    Links/rechs kannst du dann daran Unterscheiden, dass der Impuls <10µs oder >10µs verschoben ist.
    Einzelne Adern könnte man dann zusätzlich unterscheiden indem man 2, 3 usw. Impulse aufs Dach setzt.

    MfG Peter(TOO)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Einzelne Adern könnte man dann zusätzlich unterscheiden indem man 2, 3 usw. Impulse aufs Dach setzt.
    Und das ist das Einzige was man verwenden kann, weil Phasenverschiebung kenne ich nur in Wellenleiter bei HF.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Dann hast du eine Bildungslücke bzw. das Ganze nicht verstanden.

    Nichts kann sich schneller als mit Lichtgeschwindigkeit (c) bewegen.
    Die Ausbreitung von Impulsen in einem Draht beträgt so um die c/3.
    Das macht dann so um die 10cm/ns.

    Die Signale werden nun an zwei verschiedenen Punkten eingespeist.
    Wen die Einspeisepunkte 10cm auseinander liegen, kommt auf der rechten Seite der Impuls von L1 mit 1nS Verspätung an, bezogen auf denjenigen von L2.
    Nach Links ist es umgekehrt.

    So etwas bezeichnet man als Phasenverschiebung.

    MfG Peter(TOO)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Ich mag nicht streiten, aber vorher war die Rede über µS, jetzt über ns und als nächste kommen ps. Angeblich verstehe ich es wirklich nicht.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.437
    1234567890
    Geändert von i_make_it (02.02.2015 um 21:11 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Roboter soll verfolgen:) Abstandsmesser? Richtungserkennung?
    Von alex91 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 00:13
  2. Richtungserkennung mit 2 Lichtschranken
    Von lötkolben100 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 19:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •