-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Stromsparsamste LED ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970

    Frage Stromsparsamste LED ?

    Anzeige

    Hallo!

    Ich möchte von Euch aus praktische Erfahrung hören, welche Art von LED's am sparsamsten im Stromverbrauch sind. Ich wollte mir ein µC Spiel basteln, das möglichst lange mit einem Li-Po Akku läuft.

    Dafür habe ich mir ein paar LED's zum Testen gekauft und war überrascht, dass "low current" LED's gar nicht die sparsamsten sind. Ich habe eben feststellen können, dass bei ca. 4 V eine superhelle blaue Ø 3 mm LED (5 cd) mit 100 k !!! Vorwiderstand subiektiv genauso hell ist, wie eine rote Ø 3 mm "low current" (max.5 mcd) mit 2k ist.

    Das könnte aber auch wegen Unterschied im Abstrahlungswinkel sein, der nicht immer im Katalog angegeben ist. Auf was sollte man beim Auswahl achten ?

    Ich bedanke mich herzlich für Eure Hilfe im voraus !
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Eine blaue LED hat eine Vorwärtsspannung von ca. 2,8 - 3,2V. Das wären grob überschlagen bei 100k Vorwiderstand ca. 10µA Strom. Da bezweifele ich das noch viel was leuchtet.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich habe es praktisch auprobiert und brauche deshalb nicht zweifeln. Es sollte nur sichtbar, aber keine LED Taschenlampe sein.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Wenn du dich nicht an technische Daten halten willst, kannst du nur weiterhin LEDs testen, aber es kann dir niemand einen Ratschlag geben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Das ist mir ganz klar !

    Ich habe mit LED's nur geringe Erfahrung, deshalb erwarte ich nur Erfahrungsberichte und keine konkrete Vorschläge. Wegen mikriger Frührente kann ich eben nicht viel zum Testen kaufen.

    Laut technischen Daten aus Katalog hat die superhelle LED bei 20 mA 5 cd und die "low current" bei 2 mA 5 mcd. Das Verhältnis Helligkeit/Strom bei unbekanntem Abstrahlungswinkel passt also ungefahr zusammen.

    Ehrlich gesagt habe ich bisher falsch behauptet, dass "low current" LED's die stromsparsamsten sind. Die superhelle LED's sind zwar etwas teurer, aber wahrscheinlich für meinen Zweck viel besser.
    Geändert von PICture (09.08.2013 um 11:36 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Ich habe eben feststellen können, dass bei ca. 4 V eine superhelle blaue Ø 3 mm LED (5 cd) mit 100 k !!! Vorwiderstand subiektiv genauso hell ist, wie eine rote Ø 3 mm "low current" (max.5 mcd) mit 2k ist.
    Wenn es auf die subjektive Helligkeit geht, muß man auch die unterschiedliche Empflindlichkeit des menschlichen Auges für verschiedene Farben berücksichtigen. Für rotes Licht ist das Auge schon recht unempfindlich, für Grün sollte es am empfindlichsten sein. Deshalb sind die grünen Laserpointer auch subjektiv viel heller (bei gleicher Strahlungsleistung) als die roten.
    Wenn man das Licht für eine Datenübertragung oder Lichtschranke braucht, dann ist Rot oder Infrarot besser als Grün weil die üblichen Fotodioden/Transistoren recht empfindlich im roten Bereich sind und die LEDs relativ gut im Wirkungsgrad.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo ranke !

    Die Empfindlichkeitsunterschiede auf Farbe des menschlichen Auges sind mir bekannt ( http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post355047 ). Mir geht's eigentlich um Entscheidung zwischen LED-Arten. Bei mir wird's vier LED's (grün, rot, gelb und blau) geben, bei denen ich die Vorwiderstände individuell einpassen möchte, damit sie für mich (fast) gleich hell leuchten. Mir geht's hauptsächlich um Stromsparen beim Akkubetrieb.
    Geändert von PICture (09.08.2013 um 14:03 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    955
    Hallo PICture

    Ich würde dir raten, hier mal zu suchen.
    http://www.led-tech.de/
    Dort gibt es LEDs aller Art, und notfalls würde ich an deiner Stelle denen einfach mal eine Email schreiben und ganz lieb fragen. Vllt testen die sogar mal ein paar LEDs für dich.

    Dieser Shop betreibt übrigens auch ein eigenes Support-Forum, wo viel Expertise zu finden ist. Ich erlaube mir mal zu verlinken...
    http://www.ledstyles.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Besten Dank für deine Links und deine Hifsbereitschaft, aber es für mich zu umständlich wäre. Ich werde einfach als Stammkunde superhelle LEDs in 4 Farben beim Reichelt kaufen, die ungefähr gleich hell für menschliche Augen sind. Danach kann ich noch Vorwiderstände subiektiv an meine Augen einzeln anpassen. Es geht eben bloss um einzelnes Spielzeg für mich.
    Geändert von PICture (09.08.2013 um 21:31 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    211
    Ich glaub dass low current LEDs von der Geometrie eher für kleine Ströme optimiert sind, was sich hauptsächlich darin äußern sollte, dass sie ein gleichmäßiges Farb- und Helligkeitsempfinden bei niedrigen Strömen liefern, während für hohe Leistungen gedachte LEDs im Niedrigstrombereich instabil sein können. Davon abgesehen kostet ein Photon einer Farbe immer die selbe Energie, low current LEDs verwenden ja auch keine speziellen Materialien oder so ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nPola-LED - 5 mal heller als konventionelle LED
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 13:50
  2. LED PWM / LED Fader - Testprog für RN-Control
    Von Supafly im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 22:15
  3. 20 mA bei der: SMD-LED 3528 GN LED??
    Von Majus im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 12:00
  4. high-speed-thread für 128 LED (keine 1000-LED)
    Von TypeLift im Forum C-Control II
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 22:31
  5. LED und IR-LED parallel. LED brennt nicht
    Von Goblin im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •