-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Linear-Antrieb

  1. #1
    VSP
    Gast

    Linear-Antrieb

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich Suche einen Aktor, der eine Linearbewegung durchführen kann und folgende Mindestanforderungen erfüllt:
    - mindestens 25mm Hub
    - auzufbringende Kraft mindestens 150 N
    - Geschwindigkeit ab 30 mm/s
    - bei Stromausfall soll die Nullstellung beibehalten werden bzw. gespeichert werden

    Ideen für Produkte, aber auch mögliche Hersteller wären super! Dank!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    279
    30 mm/s bei nur 25mm Hub ist schon nicht ganz trivial. Ich gehe also davon aus, dass Du die 25mm in 0,8 Sekunden zurücklegen willst inkl. Beschleunigungs- und Bremsphase, was insgesamt eine höhere Vmax erfordert. Muss denn auf einen beliebigen Wegpunkt positioniert werden können (wenn ja, mit welcher Genauigkeit) oder nur die beiden Endlagen? In letzerem Fall würde ich ganz klar zu einem Pneumatik-Zylinder raten.

  3. #3
    VSP
    Gast
    Ja, es soll auf verschiedenen Wegpunkten positioniert werden können. Genauigkeit sollte bei 0,02 mm aufwärts sein.
    Ein elektrischer Antrieb wäre von Vorteil, da momentan keine Pneumatik vorhanden ist.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Pneumatikzylinder sind über die Lebensdauer gerechnet in den meisten Fällen unwirtschaftlich.

    Mir fehlen hier wichtige Angaben:
    - Was darf es kosten?
    - Hobbyprojekt oder kommerziel -> daraus ergeben sich z.T. ganz andere Anforderungen
    - Wie sieht die vorhandene Steuerungsarchitektur aus? Bzw. welche Vorgaben gibt es in Hinblick auf die Ansteuerung?

    Grundsätzlich könnte man das mit einem Linearaktuator (Schrittmotor mit integrierter Spindel) lösen [1]. Sowas gibt es auch als Hubzylinder zum Anbau beliebiger Motoren (DC, BLDC, Stepper). Auch Linearmotoren wären technisch eine Lösung, aber schon deutlich teurer als die zuerst genannten Varianten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann

    [1] http://www.schrittmotor-blog.de/line...re-bewegungen/
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  5. #5
    VSP
    Gast
    Kosten sind erst mal undefiniert, d.h. vorerst ohne Preislimit. Die Anwendung wird kommerziell für Versuche sein.
    Die Ansteuerung soll einen Steurknüppel bewegen. Es muss möglich sein verschiedene Punkte anzufahren und auch auf Positionsänderung während der Fahrt reagieren und korrigieren können.
    Steuerungsarchitektur soll passend zum Motor gekauft werden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Steuerknüppel? Dann musst du noch festlegen, ob der Antrieb selbsthemmen sein darf. Wenn du einen Aktor mit einer Spindel da darann baust, die eine niedrige Steigung hast, kannst du den Steuerknüppel u.U. nicht mehr von Hand bewegen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  7. #7
    VSP
    Gast
    Steuerknüppel: In diesem Fall ein vertikal angeordneter Stab, der in der Mitte gelagert ist und über die Ansteuerungsbewegung die gleiche Bewegung auf der anderen Seite des Stabes weitergibt (Hebel).
    Darf auch selbsthemmend sein.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Möglicherweise könnte man einen Plotter bzw. eine kleine CAM Fräse dafür adaptieren.
    Geändert von PICture (09.08.2013 um 12:57 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Klar, man kann auch mit Kanonen aus Spatzen schießen. Aber warum sollte man 1000 EUR oder mehr ausgeben und einen riesigen Aufbau verwenden, wenn man nur einen einzelnen Antrieb benötigt?!

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Bei den Anforderungen an Geschwindigkeit, Kraft und Genauigkeit dürfte man sich aber schon auch im Bereich von ein paar 100 Euro befinden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Linear-Antrieb
    Von indeas im Forum Motoren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 16:58
  2. [ERLEDIGT] Gewindestange für linear Antrieb, Ritzel an Kugellager befestigen
    Von jcrypter im Forum Mechanik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 09:58
  3. Jesus Christus LINEAR
    Von Brantiko im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 12:42
  4. Linear-Servo
    Von Manf im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 18:45
  5. linear schrittmotoren
    Von slaud im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 13:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •