-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Modulares Mikrocontroller System (GREETBoard)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.10.2007
    Alter
    41
    Beiträge
    45

    Modulares Mikrocontroller System (GREETBoard)

    Anzeige

    Hallo Forum
    ich möchte an dieser Stelle mein Projekt vorstellen, dass mich schon einige Monate begleitet und dennoch nicht zu Ende ist. Da es aber bereits einige abgeschlossene Dinge gibt, habe ich mich entschieden es unter "Fertige Projekte" zu stellen.


    Mein Projekt habe ich GREETBoard genannt und ich wollte es dafür nutzen mehr über Mikrocontroller zu erfahren und eine Testumgebung für diese Bauteile zu erstellen. Dabei war mir wichtig, nicht eine große Leiterplatte mit allen nur erdenkbaren Funktionen zu erstellen. Das Hauptmodul sollte recht klein sein und Funktionen sollten mit Zusatzmodulen hinzugefügt werden können.
    Mit diesen Vorüberlegungen hab ich mich an die Arbeit gemacht und nach einigen Prototypen steht die endgültige Version. Das Grundmodul besitzt einen 40 poligen ATMega1284P mit genug Ressourcen für größere Projekte. Außerdem ist er pinn-kompatibel mit dem ATMega16 und 32. Ansonsten hat es nur drei LEDs und drei Taster. Herausgeführt sind die Ports A, B und D. Den Port C verwenden die LED, Taster und der I2C-Bus. Diesen und den ISP-Anschluss werden ebenfalls über gewinkelte Wannensteckerbuchsen zur Verfügung gestellt. Auf der Hauptplatine ist obendrein noch eine Spannungsversorgung.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	copy-titel_timogruss4.jpg
Hits:	56
Größe:	117,6 KB
ID:	26112

    Alle Pins des Mikrocontrollers sind über Buchsenleisten verfügbar. Hierzu habe ich ein erstes Zusatzboard entworfen, um die Pins noch besser zu erreichen und einige Funktionen für den Anfang zusammenfassen zu können. Dieses Board wird einfach auf die Buchsenleiste gesteckt - ein Huckepackbetrieb sozusagen. Darauf befinden sich sechs Taster, acht LED, Federkraft-Klemmen für alle Ports, VCC & GND Anschlüsse, ein Poti für analoge Signale am ADC7 und einen Temperatursensor (LM75). Außerdem gibt es einen zusätzlichen Reset-Taster, da der ursprüngliche nun abgedeckt ist.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0244.jpg
Hits:	47
Größe:	74,2 KB
ID:	26111


    Ein weitere Zusatzmodul ist der I2C Port Expander. Dieser erweitert die Ein- und Ausgabemöglichkeiten um vier LEDs und vier Taster über den Baustein PCF8574.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0313_klein.jpg
Hits:	35
Größe:	74,2 KB
ID:	26113


    Und um Texte ausgeben zu können habe ich noch das I2CLCD Modul gebaut. Auch dieses wird am I2C-Bus angeschlossen und nimmt so keinen wertvollen I/O Pin des Mikrocontrollers weg.

    Ohne Display: Auf ein Display montiert:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0320_klein.jpg
Hits:	30
Größe:	67,7 KB
ID:	26114 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GREETBoard - I2CLCD - Montiert.jpg
Hits:	34
Größe:	70,9 KB
ID:	26115


    Ich hab noch weitere Module entworfen, aber momentan mache ich das Stepper-Modul mit dem L6208 fertig. Dieses kann bipolare Schrittmotoren betreiben. Es verträgt bis 52V und 2,8A (Spitze 5,6A), daher sitzt auch ein großer Kühlkörper auf dem IC Aber es braucht noch ein paar Tage, bis ich hierfür Platinen bestellen werde.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	L6208 - Die fertige Testplatine.jpg
Hits:	43
Größe:	62,9 KB
ID:	26116

    Diese ganzen Module verwende ich außerdem auch dafür, um die Programmiersprache C zu lernen und auf dem AVR anzuwenden. Das klappt echt gut und ich freue mich auf weitere Funktionen, die nach und nach komplexer und schwieriger werden. Diese Schritt-für-Schritt Rangehensweise hält bei mir die Motivation hoch und richtigen Frust hatte ich bisher noch nicht.
    Die meisten Module sind bereits detailliert beschrieben. Fahrt, auf meinem Blog timogruss.de, einfach mit der Maus über den Menüpunkt "GREETBoard-Projekt" und wählt das entsprechende Modul aus dem Dropdown-Feld aus.


    So, das wollte ich schon immer - ein "Fertiges Projekt" bei roboternetz.de eintragen! Jetzt muss ich noch einen Baum pflanzen und ein Buch schreiben
    LG, Timo
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken GREETBoard ATMega128 - Version 1.0.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    102
    Das sieht klasse und sehr gut durchdacht aus! Bin schon gespannt, was es alles für Erweiterungsplatinen geben wird.
    ---------------o00o----' (_)' ----o00o----------------
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.10.2007
    Alter
    41
    Beiträge
    45
    Danke sehr! Freut mich echt sehr, dass es dir gefällt.

    Als nächstes neues Modul habe ich hier ein fertiges, ungetestetes Real-Time-Clock-Modul rumliegen. Leider fehlt mir noch die Zeit zum Ausprobieren, da ich momentan an drei verschiedenen Artikeln parallel schreibe. Morgen wird wohl der über analoge Signale am Analog-Digital-Converter (ADC) fertig. Und dann steht noch die letzte Kontrolle für die verbesserten Versionen der bereits dokumentierten Module an, um neue Leiterplatten machen zu lassen. Bald erschlägt mich meine bessere Hälfte!

    Vor ein paar Tagen habe ich noch die fehlende Seite zum IO-Modul fertiggestellt. Das ist ein Modul zum direkten Anschluss an die Port-Stecker mit vier LED und vier Tastern. http://timogruss.de/greetboard-proje...oard-io-modul/
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GREETBoard-IO-Modul-Fertige-Platine-300x225.jpg
Hits:	17
Größe:	22,0 KB
ID:	26172

    Ich würde mich sehr über weiteres Feedback freuen

    Liebe Grüße, Timo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    102
    Nicht schlecht, hast Du schon mal daran gedacht das professionell zu machen und die Teile als Bausatz oder Fertiggeräte zu verkaufen?
    ---------------o00o----' (_)' ----o00o----------------
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.10.2007
    Alter
    41
    Beiträge
    45
    Grundsätzlich ist das eine coole Idee! Aber ich müsste mich vorher über den ganzen Aufwand informieren, um sowas Nebenberuflich zu verkaufen.
    Aber wenn man von den geringen Feedback darauf schließen kann wie hoch das Interesse ist, dann lohnt es wohl nicht

Ähnliche Themen

  1. iMobot: US-Unternehmen bringt modulares Robotersystem auf den Markt
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 19:00
  2. BUS System
    Von HannoHupmann im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 17:02
  3. modulares Firmware-Update?
    Von cateye030 im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 15:18
  4. Modulares Experimentiersystem mit AT90S2313
    Von talentraspel_kai im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.11.2004, 19:42
  5. Bus-System
    Von x-ryder im Forum Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.07.2004, 22:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •