-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: 4WD Mecanum-Roboter

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    11

    Frage 4WD Mecanum-Roboter

    Anzeige

    Hallo alle zusammen

    wie schon gesagt, möchte ich mir einen "Rover" bauen, welcher sich mittels 4 Mecanum-Rädern fortbewegt. Anfangs ferngesteuert durch eine DSM2-Funke, später auch autonom operierend. Aufgrund der Mecanum-Räder wird der Roboter hauptsächlich in-door eingesetzt. Das Gewicht wird sich auf max 4 kg belaufen.

    Da dies mein erster Eigenbau (programmiert habe ich schon im Rahmen eines Projektpraktikums) ist, bitte ich euch einen Blick über meine Hardware-Zusammenstellung zu werfen und mit Verbesserungen nicht hinterm Berg zu halten:

    Motoren: 4x DC-Getriebenmotor mit Encoder: Wild Thumper Motor
    Räder: Vex Mecanum-Wheels leider sehr teuer (mit Versand und Steuern 80€ )
    Verbinder: Wellenkupplung ebay
    Motor-Controller: 2x 20A Dual Motor-Controller
    Akku: 5Ah LiPo oder ähnlich
    Funkempfänger: in der Art
    Mikro-Controller: noch nicht sicher, zB Arduino Mega
    Gehäuse: nach diesem Vorbild; die komplette Hardware soll im inneren verstaut werden.
    Ich bin mir jedoch unsicher über die Stabilität, da die Seitenteile (an denen die Motoren befestigt werden) quasi nur durch die Abstandsbolzen ein-/festgeklemmt werden (falls ich es richtig verstanden habe).

    vielen Dank für eure Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hmmm, also die Motoren wären mir zu unsicher. Auf der Seite sind kaum Infos zu finden, besonders interessant wären Stromaufnahme bei Leerlauf und Stillstand sowie das abgegebene Drehmoment. DIe Auflösung des Encoders lässt sich dort auch nicht in Erfahrung bringen. Diese Kriterien würden jedenfalls aussagen können, ob die Motoren geeignet sind oder nicht. Ich hab jedenfalls das Gefühl, dass die Motoren ein wenig zu schwach sein könnten, wenn dann müssten die wohl eine höhere Übersetzung haben. Die 75:1 aus dem Shop könnten schon eher passen, ohne Daten ist das aber auch relativ aus der Luft gegriffen.

    Hmmm, passen die Wellenkupplungen denn dafür? Allgemein ist es recht ungünstig, die Räder direkt auf die Motorwelle zu montieren, wegen der Lagerung. Da ist es besser, die Räder auf eine Extrawelle zu befestigen und das Moment vom Motor über Zahnriemen o.ä. zu übertragen, für einen einfachen fahrenden Roboter sollte das aber trotzdem gehen.

    Die Motortreiber sind zwar recht überdimensioniert, aber die scheinen auch nicht besonders teuer zu sein, damit bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    11
    danke für deine Anregungen,

    die Räder werde ich wohl nicht extra lagern, da das ziemlich aufwendig und nicht unbedingt nötig ist. Hier wurden die Räder auch direkt mit dem Motor verbunden.
    Hier die verwendeten Motoren, bei 7.2V ca :
    Stromaufnahme Leerlauf / Stillstand 0.42 / 6.6A
    Leerlaufdrehzahl 350 rpm
    max. Drehmoment (blockiert) 0.5Nm

    Ich habe einmal das benötigte Drehmoment für Beschleunigung um 1m/s auf einer Fläche mit 20% Steigung ausgerechnet und komme auf ca 0.7Nm. Da immer mindestens 2 Motoren "aktiv" sind, sollten die Motoren stark genug sein. Außerdem wird der Robo hauptsächlich auf dem Fußboden ohne größere Hindernisse fahren. Über die Version mit 75:1 Getriebe hatte ich auch nachgedacht, aber dann fährt der etwas langsam.

    Die Encoder sind ganz normale 2 Kanal Hall-Effekt Encoder mit einer Auflösung von 16 cpr, hier nachzulesen (google account nötig)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ok, dann hört sich das doch nicht so schlecht an. Mit den Arduinos und Funkempfängern kenn ich mich nicht aus, da müsste jemand anders was zu sagen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    11
    oder doch etwas stärkere Motoren ?!
    zB diese
    Leerlaufdrehzahl 251 rpm
    Leerlaufstrom 0.4A
    Nenndrehmoment 0.15Nm

    bin mir nicht sicher

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Die Mercanum Räder habe ich auch schon günstiger gesehen. Die würde ich nicht nehmen, da sie für den Preis zu billig aussehen. Leider habe ich leider keinen Link da, aber hier lohnt es sich auf jeden Fall ein wenig länger in diesem Internet zu suchen.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    11
    ja die sind auf der Website von Vex mit 45€ angegeben; aber da ich keinen deutschen Händler finden konnte der die im Sortiment hat, komme ich bei allen anderen Shops alles in allem auf mind. 80€ durch Versand und Steuern

    vielleicht hat ja jmd n tipp, wo es die günstig gibt ...

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    11
    könnte mir jmd mit erfahrung einen tipp geben, welche Motoren ich verwenden sollte (Robotergewicht: 3-4kg, Raddurchmesser: 10cm):
    diese (max 0.5Nm, 360RPM Leerlauf)
    oder doch stärkere (max 1.3Nm, 251RPM Leerlauf)

    kann mich nicht entscheiden

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Rechne das doch mal mit unserem Forums Rechner durch für Drehmoment ^^ http://www.roboternetz.de/phpBB2/motordrehmoment.php

    Dieser Rechner sagt mir, dass du mindesten 1,2Nm brauchst und dann ist noch keine Sicherheit übrig sondern der Roboter kann sich gerade so auf gerade Fläche bewegen. An deiner Stelle würde ich eher einen Motor mit 1,2Nm + 50% also >1,8Nm verwenden.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Das stimmt aber auch nur, wenn der Roboter nur einen Motor hätte. Mit 2 Motoren wären es nur noch 0,6 Nm pro Motor, mit 4 Motoren 0,3 Nm. Selbst wenn nur 3 Räder den Boden berühren bräuchte er immernoch nur 0,4 Nm pro Motor. Demnach könnten die Motoren mit 0,5 Nm doch passen, Müsste man sich vielleicht aber wirklich mal selber durchrechnen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Händler für Mecanum Räder
    Von Franz112 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 21:56
  2. Rosk 4WD Rover
    Von Rosk im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 09:15
  3. Mecanum Rad oder Omniwheel? Ein Vergleich
    Von TheClerk im Forum Mechanik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 12:52
  4. 4WD - Antrieb
    Von BuckWheat im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 17:03
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 17:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •