-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: wirrwar nach einiger Zeit über ser. Ausgang

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    wirrwar nach einiger Zeit über ser. Ausgang

    Anzeige

    Ich habe mal ein AVR-GCC-Testprojekt(AVR-Studio4.xx) HIER als Zip abgelegt, es ist nur zum Testen meiner Lib(s) , aber nach anfänglicher richtiger serielle Ausgabe kommt nach ner Weile nur noch Wirrwar im Terminal an. Könnt da bitte mal wer nach schauen und mir vielleicht auch helfende Ratschläge geben ?

    Gruss und Danke

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Können wir auch deine Terminal Ausgabe sehen? Sonnst ist es schwierig zu sehen wo es schief geht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Natürlich kann ich das...: Hier ist das Abbild


    Das war mit Atmega16

    Hier die Ausgabe mit Atmega32, komisch wieder anders

    Danke für die Hilfe

    Gerhard
    Geändert von oderlachs (25.07.2013 um 09:49 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Kannst du diesen Ausgabe auch im Hexadezimal anzeigen lassen? Sind die Einsprungen von CUY.WRV durch ein gesendete Line Feed. Oder ist das eine Reihe von unsichtbaren Zeichen.


    Ist die Ausgabe von einer Start von das Programm, oder sinds das mehrere versuchen das Programm zu starten wobei Änderungen im Lib/Programm gemacht sind? Weil es nur Einmal "Hallo AVR GCC" senden soll pro Durchlauf von den while-Schleife. Die Ausgabe von den Atmega16 stimmt nicht mit dein Hoch-geladenes Lib.

    Ich vermute die "/n/r" im puts Funktion werden nicht umgewandelt in Line Feed und Carriage Return. Und es geht weiter mit absenden von den Speicherplatzen hinter den Tekstreihe bis es ein wert 0 bekommt. (Sehe: Null-Terminierte String)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Deine Bibliothek ist in Ordnung, der Fehler ist ein Pufferüberlauf von "x" in deiner Testanwendung weil du als Radix 2 gewählt hast. Damit reicht der Platz nicht mehr für die abschließende 0x0 und du liest Daten aus dem Niemandsland.

    (Der Simulator in AVR Studio ist manchmal wirklich hilfreich!)

    Grüße,
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Markusj hat recht. X, 2555 Dezimal, braucht 12 Zeichen für den Darstellung als Binair. Es gibt aber nur 7 im s.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ich danke Euch Beiden sehr, habe daraus wieder gut gelernt !!!

    Ja das Mit dem Simulator, Marcus, ich packe es einfach nicht das in "Betrieb " zu bringen.Muss mich da wohl zu blööd anstellen, genau so wie ich mit AVR Studio 5 u.6 nicht umgehen kann, weiss der teufel weshalb, bekomme da nix "gebacken"

    Ich schaue mir das nochmals im Listing genau an auf was Ihr mir da aufmerksam gemacht habt, nur heut, "bei +30° im Kühlschrank" will ich mal etwas verschnaufen , auch mein Kopf

    Danke und Gruss
    Gerhard

    Resümee:

    Habe "s" auf 16Byte vergrössert und alles OK !!!

    Danke nochmals für alle Hilfe !!!
    Geändert von oderlachs (25.07.2013 um 19:43 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Ähnliche Themen

  1. Glühbirne nach Zeit ausschalten
    Von timbow82 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 06:29
  2. LCD zeigt nach einiger Zeit komische Zeichen
    Von Feiler im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 21:25
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 00:03
  4. LCD Display steigt nach einiger Zeit aus
    Von surfer007 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 15:07
  5. UART stoppt nach einiger Zeit
    Von surfer im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 12:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •